18  

Karlsruhe KSC will gegen Rostock Revanche nehmen und Platz zwei weiter festigen

Eine Auswärtsniederlage musste der Karlsruher SC in dieser Saison hinnehmen - bei Hansa Rostock. Am Samstag (Anpfiff 14 Uhr) haben die Badener nun die Gelegenheit zur Revanche in eigenem Stadion. Der Spieltag könnte zudem ganz wichtig sein im Aufstiegsrennen.

Cheftrainer Alois Schwartz nutzte die Gelegenheit am Donnerstag bei der Spieltags-Pressekonferenz, um seine Mannschaft für den Auftritt in Cottbus noch einmal zu loben. Dort hätten die Spieler das Gesicht gezeigt, dass er von ihr sehen wollte: Es wurde konzentriert und leidenschaftlich gearbeitet, dazu die eigenen Chancen konsequent genutzt.

Zugleich betonte er, dass ihm der 2:0-Erfolg im Nachgang etwas zu negativ dargestellt wurde. "Wir können uns verbessern im Spiel gegen den Ball", gibt er zu, aber wirklich richtig gefährliche Chancen ließen die Blau-Weißen gegen Energie kaum zu. 

KSC erwartet mit Hansa Rostock einen spielstarken Konkurrenten

Daran gilt es nun gegen Rostock anzuknüpfen und mit einem Heimsieg nachzulegen, "damit wir unsere Position in der Tabelle festigen können", wie es Verteidiger Marco Thiede beschreibt. Vor dem 30. Spieltag hat der KSC mit 54 Punkten fünf Zähler Vorsprung auf Rang drei und vier. Zugleich dürften die Hausherren den siebtplatzierten Gast aber auch nicht unterschätzen.

Schwartz beschreibt Rostock als spielstarke Mannschaft, die zuletzt gegen Münster und 1860 München zweimal in Folge auswärts die drei Punkte eingesammelt hat. Er erwartet, dass Rostock seiner Truppe "alles abverlangen wird".

KSC muss lange auf Müller verzichten - Nachwuchskeeper Kaiser bei den Profis dabei

Verzichten muss Schwartz am Samstag auf den gesperrten Marc Lorenz. Möglich, dass Kyoung-Rok Choi ihn ersetzt, oder Burak Camoglu, der in den vergangenen Partien schon immer wieder ein belebendes Element darstellte. Martin Röser hat nach seinem Rippenbruch noch Trainingsrückstand. 

Ersatztorwart Sven Müller steht vorerst aufgrund eines Bandscheibenvorfalls nicht mehr zur Verfügung. Der KSC hat darauf reagiert und Edmond Kaiser aus der U19 nach oben gezogen. Dieser erfüllt die in der 3. Liga geltende U23-Regel (vier deutsche Spieler unter 23 Jahre im Spieltagskader), gibt den Verantwortlichen damit mehr Flexibilität als Österreicher Mario Schragl, die eigentliche Nummer drei der Blau-Weißen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ruejoka
    (18 Beiträge)

    23.03.2019 10:08 Uhr
    Wollen !!!
    Müssen!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ruejoka
    (18 Beiträge)

    22.03.2019 15:39 Uhr
    Wollen!!!
    Müssen!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (1826 Beiträge)

    22.03.2019 14:16 Uhr
    Interessanter Spieltag, vom Papier her,
    aber vermutlich wirds wieder darauf hinauslaufen, dass alle für den KSC spielen, nur der KSC selbst, nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3804 Beiträge)

    22.03.2019 15:58 Uhr
    Ein Unentschieden in Halle ...
    wäre schon mal ein guter Anfang.

    Und parallel hoffen wir einfach, dass sich unsere Mannschaft gegen einen Gegner aus der oberen Hälfte etwas leichter tut. Vielleicht ist es ja auch befreiend, nun wieder auf eine Tribüne zuspielen zu können statt auf einen Erdhaufen. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (783 Beiträge)

    22.03.2019 10:23 Uhr
    genau
    KSC ist spielerisch noch etwas limitiert und darum machen sie das was sie können.Und das effektiv.
    Die ganze Motzerei bringt nix. Du kannst die Jungs nicht so durchkombinieren lassen wie Cottbus. Aber Cottbus hat kläglich versagt. Deshalb stehen sie da unten. Spielerisch besser werden kann man dann eine Etage höher.Mit teils neuen Spielern. AS hat ein paar Stationen im Profibereich also sollte man sich mal zurückhalten mit dem Gebabbel .
    Erfolg gibt ihm Recht . Oder lieber wie Cottbus ? Gemotzt wird immer.Leider.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1128 Beiträge)

    22.03.2019 11:01 Uhr
    Noch was Reinerbu ,
    kein KSC Fan möchte das gleiche Dogma das Cottbus zur Zeit durchmacht !
    Es geht hier nicht drum Hurrafussball geboten zu bekommen ... das hat man im Wildpark nur zu UEFA Pokal Zeiten erlebt ... VALENCIA war einmal !!! ... und ist bei mir nur noch latent als schöne Erinnerung erhalten - mehr nicht.
    Ich erwarte nur von einem Aufsteiger eine gewisse Spielanlage ... und den Mut - spiele dominieren zu wollen bzw. zu können, auch in dieser so ausgeglichenen 3ten Liga ... und ich erwarte eine Gewisse Euphorie die leider überhaupt nicht vorhanden zu sein schein (das sieht man hier auch an den wenigen Kommentaren).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (783 Beiträge)

    22.03.2019 11:14 Uhr
    Motzer
    helfen jedenfalls nicht bei der Euphorie . Und ja der KSC KANN nicht dominieren wie Du es gern hättest.
    Etwas Glück gehört dazu . Sie sind sicher nicht so stark wie Magdeburg,Paderborn letzte Runde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (783 Beiträge)

    22.03.2019 11:12 Uhr
    noch was
    wenn schon RainerBu .
    AS würde sicher gern mit Topspielern arbeiten. Wie Robben , schnell und ballsicher.
    Die kann man sich aber nicht schnitzen.
    Klar sieht jeder Fan gern Top-Spiele. Das geht aber nun mal nur mit viel Geld.
    Top-Spieler sind halt nun mal rar und wenn dann müssen sie beim KSC verkauft werden oder wollen selbst weg.
    Deshalb gehts nur in kleinen Schritten.
    Kannst natürlicher Oliver K vorwerfen nicht spielerisch bessere Spieler geholt zu haben .
    Aber meckern ist immer einfach wenn man nur Zuschauer ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1128 Beiträge)

    22.03.2019 10:43 Uhr
    Spielerisch besser werden ...
    Mit AS sicher nicht !
    Egal in welcher Liga !

    Schön wenn du dich mit dem gezeigten zufrieden gibst ... lass dir aber gesagt sein das wir nicht jedes mal dieses "Glück" haben wie in Cottbus ... ich hoffe das daß was der KSC derzeit KANN zum Aufstieg reicht !!?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (813 Beiträge)

    21.03.2019 23:13 Uhr
    alles ruhig
    keine Kommentare?
    mann oh mann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.