3  

Karlsruhe KSC schlägt Magdeburg: Die Stimmen zum Spiel

Der Karlsruher SC hat daheim den nächsten Dreier eingefahren und den 1. FC Magdeburg 1:0 (1:0) bezwungen. ka-news hat sich in der Folge bei den Beteiligten umgehört.

Marcel Mehlem: Ich denke jetzt weiß mittlerweile jeder, was für eine Macht wir daheim sind. Das ist jetzt das vierte Spiel, das wir in Folge gewinnen - so kann es weitergehen. Jetzt müssen wir diesen Schwung auch noch auswärts mitnehmen - dann wird das alles. Ich selbst bin in der Zwischenzeit so weit, dass ich einen Fehler im Spiel gut verarbeiten kann. Das hätte ich  vor vier, fünf Wochen vielleicht noch nicht. Ich hole mit meine Stärke durch gewonnene Zweikämpfe. Wenn ich erst einmal ein, zwei gewonnen habe, dann läuft es einfach. 

Anton Fink: Aufgrund der zweiten Halbzeit, geht der Sieg unterm Strich in Ordnung. Wir haben wieder zu Null gespielt. Das sollte die Basis sein für das nächste Spiel in Rostock, damit wir dort endlich mal einen Dreier holen. 

Marvin Wanitzek: Wir müssen es einfach mal schaffen, den Sack früher zu zu machen und unsere Chancen konsequenter zu nutzen. Wir müssen den ein oder anderen Konter einfach  ruhiger ausspielen. Klar freuen wir uns heute über den Sieg, aber die Gedanken gehen schon Richtung Rostock. Dort wollen wir endlich einmal die Euphorie von den Heimspielen nutzen und über 90 Minuten Konstanz auftreten, um die drei Punkte mitzunehmen. Von meinen Fernschuss-Toren war das mit eines meiner schönsten. Letztes Jahr habe ich auch einmal eines gemacht aus 35 Metern. Der Ball war leicht abgefälscht, das hat die entscheidende Änderung gegeben. Durch die Flugkurve war der Ball unhaltbar. 

Alois Schwartz: Ich bin richtig stolz auf die Truppe, wie sie sich da reingehauen hat. Wenn man das Spiel über 90 Minuten sieht, haben wir verdient gewonnen. Wir gehen mit einem Sonntagsschuss am Sonntag in Führung, in der zweiten Halbzeit haben wir riesige Konterchancen. Uns fehlt einfach die richtige Entschlossenheit, der richtige Pass und die Ruhe, um das entscheidende zweite Tor zu machen. Magdeburg hat es mit hohen Bällen versucht. Selbst die Einwürfe waren wie Freistöße. Da mussten wir die ganze Zeit hellwach sein. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Torflut
    (2158 Beiträge)

    31.10.2017 20:20 Uhr
    Der Abstand
    nach oben ist schon beträchtlich. Da müsste man eine Superserie starten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wildpark85
    (211 Beiträge)

    31.10.2017 15:56 Uhr
    Noch ist genug Zeit
    Die Saison ist noch lang und es gibt keine Mannschaft, die konstant gut spielt und eindeutiger Favorit für den Aufstieg ist. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen gehören wir zu den besseren Teams und irgendwie habe ich das Gefühl, dass da noch etwas gehen kann. Uphoff zeigt konstant gute Leistungen, Gordon und Pisot machen das was sie können und versuchen sich nicht in Spielkultur. Unsere Aussenverteidiger zeigen stabile Leistungen und Mehlem hat sich ganz stark entwickelt. Wanitzek wird auch von Spieltag zu Spieltag besser, auch körperlich robuster. Canoglu gefällt durch seinen unbedingten Willen -toll! Und dem Rest unseres Sturms traue ich so,ziemlich alles zu. Personal sollten wir da eigentlich am stärksten besetzt sein. Das zusammen mit einem unaufgeregten Alois Schwarz....Leute...das kann was werden!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2486 Beiträge)

    29.10.2017 23:11 Uhr
    Gut so weiter so , da geht noch was.
    😜🖖
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben