18  

Karlsruhe KSC gegen Union unter Zugzwang - bei schwachem Besucher-Interesse

Die Situation ist nicht einfach für den Karlsruher SC. Im Heimspiel gegen Union Berlin (So. 13.30 Uhr) gilt für die Badener: Verlieren verboten!

Die Situation im Abstiegskampf ist nicht einfach. Umso wichtiger wäre für die Gastgeber die Unterstützung der Zuschauer. Doch genau diese scheint das Spiel gegen die "Eisernen" nur wenig zu interessieren. Gerade einmal 10.200 Tickets waren am Freitagmittag für das Spiel verkauft, 300 Karten davon gingen an Berliner. Eine ernüchternde Zahl - gerade wenn der aktuelle Tabellenvierte im Wildparkstadion Station macht.

Und so rührte Trainer Mirko Slomka noch einmal die Werbetrommel für das Kräftemessen: "Das ist eine Spitzenmansnchaft, die uns besucht." Er erwartet einen unheimlich schweren Gegner, der über ein gefestigtes Team verfügt. Zugleich betonte der 49-Jährige aber auch: "Wir sind in einer Situation, in der wir unbedingt zuhause punkten müssen."

Neben der Unterstützung von den Rängen werden dem Tabellen-15. am Sonntag auch "zwei wichtige Spieler aus der Startelf" fehlen, wie Slomka anspricht. Grischa Prömel und Hiroki Yamada fehlen gesperrt, wie die Karlsruher das kompensieren wollen, verriet der Coach naturgemäß nicht. "Wir haben uns beinahe schon festgelegt", deutet Slomka allerdings an. Die letzten Trainingseindrücke werden wohl endgültig entscheiden.

In seinen Überlegungen keine Rolle spielt derzeit Ylli Sallahi. Der Verteidiger verletzte sich unter der Woche erneut und zog sich im Training eine Zerrung zu. Weiterhin kein Thema sind die bereits länger verletzten Boubacar Barry, Manuel Torres, Florian Kamberi und Gaetan Krebs.

Einen ins Gespräch gebrachten Torwartwechsel wies er dagegen zurück. Darüber habe er sich keine Gedanken gemacht, erklärte Slomka auf Nachfrage. Eine Hintertür ließ sich der Trainer aber offen. So hieß es: Er sei kein Trainer, der sich auf eine feste Nummer eins festlege und entscheide immer nach Bauchgefühl.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (11271 Beiträge)

    18.02.2017 08:15 Uhr
    na, und?
    ich bin sehr weit über 60!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1531 Beiträge)

    18.02.2017 12:08 Uhr
    und damit
    lichtjahre von pampers weg - die dinger heißen in diesem lebensabschnitt "tena".
    nur zur info.
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1531 Beiträge)

    17.02.2017 17:06 Uhr
    hihi
    irgendwie müssen die 160.417 euronen gewinn im monat für die nächsten 40 jahre ja zusammenkommen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hansischimpansi
    (206 Beiträge)

    17.02.2017 15:35 Uhr
    vielleicht
    käme von den Verantwortlichen ja mal einer auf die Idee, dass der magere
    Zuschauerandrang auch an der katastrophalen Cateringdarbietung liegen könnte.
    ( eingefrorene Bierleitungen, kalte o. schwarze Bratwurst etc) Und dann noch die sogenannten WC´s !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1634 Beiträge)

    17.02.2017 22:18 Uhr
    Natürlich...
    ...der Caterer ist schuld. An den Zuschauerzahlen, am Tabellenplatz, am Syrienkrieg und an der Goodyear-Schließung. Hauptsache 'nen Sündenbock gefunden. Find ich zu billig. Ich habe in der Vergangenheit schon öfter die mangelhafte Einstellung der sogenannten "Fans" erwähnt. Wenn's läuft rennt nahezu jeder ins Stadion, wenn nicht wird irgendein Bauernopfer gefunden. Schuld seid ihr Erfolgfans, die der Mannschaft die Unterstützung versagen. Oder deutest du Slomkas Anliegen anders? Fordert er einen neuen Caterer oder mehr Zuschauer? Herr wirf Hirn vom Himmel...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    19.02.2017 02:25 Uhr
    Zuschauer
    hat man nicht zu fordern, die muss man sich verdienen. Vielleicht haben die Sitzplatzbesucher an den Geraden einfach keine Lust 30, 40 oder gar 54 Euro (gegen VfB, HT) für dieses müde Amateurgekicke auszugeben. Die Stehplätzler mit ihren subventionierten Karten können leicht mit vollen Hosen stinken und das sind ja auch genau die die immer schreien: Euch Schönwetter- und Erfolgsfans brauchen wir nicht, ihr könnt euch daheim den Arsch im Sessel plattdrücken und Sky (haben nur Assis, sagt meine Frau und sie hat recht) einschalten!

    So, und jetzt bleiben sie halt daheim, die die man eh nicht braucht. Die verpassen nix, aber wer flennt jetzt, he?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1269 Beiträge)

    17.02.2017 20:43 Uhr
    Gegen Union
    kannstde ja ne Bulette oder ne Stulle mitnehmen, dann brauchstde nix koofen, datt mit der Molle is allerdings meschugge.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    17.02.2017 16:14 Uhr
    Schwarze Bratwurst???????
    Muss das sein? Rasistische Bemerkungen bitte unterlassen!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.