1  

Karlsruhe KSC-Spieltag kurz und kompakt: Kommen die Blau-Weißen wieder in die Spur?

Der Karlsruher SC will zurück in die Erfolgsspur und die Derby-Pleite möglichst schnell vergessen machen. Gelegenheit gibt es am Samstag (14 Uhr) bei den Sportfreunden Lotte. Auch mit den Westfalen haben die Blau-Weißen noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Alles Wichtige zum Spiel aus Karlsruher Sicht gibt es hier kurz und kompakt.

Die Ausgangslage: Nach dem verpatzten Derby gegen Kaiserslautern und der ersten Niederlage seit Oktober spürt der KSC die Verfolger im Nacken. Nur noch zwei Punkte Vorsprung sind es auf den SV Wehen Wiesbaden und den Halleschen FC, die auf den Rängen drei und vier liegen. Zu Spitzenreiter Osnabrück hat der Tabellenzweite nach 24 Spieltagen vier Punkte Rückstand.

Mögliche Folgen: Klar ist: mit einem Sieg bleibt der KSC auf dem Aufstiegsrang. Dazu kommt, dass mit Osnabrück und Halle zwei direkte Kontrahenten am Samstag gegeneinander spielen und sich Punkte abnehmen. Im schlimmsten Fall – einer Pleite – könnten die Blau-Weißen auf Rang vier abrutschen. 

Der Gegner: Die Sportfreunde Lotte sind mit 31 Punkten aktuell Tabellen-13., spielen seit der Amtsübernahme von Nils Drube als Cheftrainer eine stabile Saison. Nur drei Niederlagen gab es in seiner Amtszeit , sein erstes Spiel auf der Bank war übrigens das Hinspiel in Karlsruhe. Zuletzt blieb Lotte dreimal in Folge ohne Gegentreffer.

Das Stadion: Frimo Stadion Lotte (10.059 Plätze)

Fanunterstützung: 268 KSC-Fans haben sich im Vorfeld ein Ticket gesichert.

Das Hinspiel: An diese Begegnung möchte kein KSC-Fan gerne zurückdenken. Damals wurde die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz in der Anfangsphase von Lotte regelrecht schwindelig gespielt, lag nach einer halben Stunde bereits 0:3 zurück. Letztlich hieß es 1:3 im Wildparkstadion. Den Ehrentreffer erzielte Justin Möbius.

Schiedsrichter: Henrik Bramlage (Vechta), ihm assistieren Patrick Schwengers (Travemünde) und Jost Steenken (Nordhorn). Der 32-jährige Bramlage pfiff in dieser Saison bislang viermal in der 3. Liga, darunter den 2:1-Heimsieg des KSC gegen Würzburg.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hansfranz12
    (321 Beiträge)

    23.02.2019 10:33 Uhr
    ksc
    ob man lehren gezogen hat weiß man erst nach dem spiel.wahnsinn oder was!!!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: