6  

Rostock/Karlsruhe KSC-Gegner Rostock will Durststrecke mit hungrigen Akteuren beenden

Die Uhr tickt, nur noch fünf Spieltage stehen in der Dritten Liga an. Auf den Karlsruher SC wartet am Sonntag (14 Uhr) im heimischen Wildpark eine knifflige Aufgabe gegen Hansa Rostock. ka-news hat den Gegner etwas genauer beleuchtet.

Ganz so einfach wie im Hinspiel wird es dem KSC sicher nicht haben. Damals gewannen die Badener 3:0. Fabian Schleusener traf Anfang November doppelt, dazu trug sich auch Anton Fink in die Torschützenliste ein und leistete damit Anteil am ersten Auswärtssieg der Blau-Weißen in dieser Saison. Damals befand sich der Karlsruher SC mittendrin in seiner tabellarischen Aufholjagd. Auch Rostock machte sich Hoffnungen, im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitsprechen zu können. Doch die Mannschaft von Pavel Dotchev ließ dafür zuletzt einfach zu viele Punkte liegen. 

Seit Ende Februar wartet Rostock sogar auf einen Sieg , holte aus den letzten acht Ligaspielen so nur fünf Zähler. Immerhin konnte Rostock zuletzt im Viertelfinale des Verbandspokals wieder Selbstvertrauen tanken, gegen den Greifswalder FC gab es am Dienstag einen 4:0-Erfolg. Soufian Benyamina brachte Rostock dabei in Führung. Der Mittelstürmer ist in dieser Saison auch Hansas gefährlichste Waffe, Elf Tore erzielte der 28-Jährige bisslang. Marcel Hilßner, Oliver Hüßing und Pascal Breier trafen jeweils viermal. 

Rostocker Spieler wollen sich empfehlen

Mit 51 Punkten steht Hansa derzeit auf Rang sechs - zehn Punkte hinter dem KSC als Vierter. Bis zum 27. Spieltag waren die Hanseaten noch auf diesem vierten Platz. Doch trotz der jüngsten Durststrecke beeindruckt Rostock weiter mit einer stabilen Abwehrarbeit, hat mit 31 Gegentreffern einen der Topwerte der Spielklasse. 

Nachdem in dieser Saison nichts mehr nach oben geht, sind in Rostock die Planungen für die Zukunft auf Hochtouren. Beim KSC sollen sich auch einige Akteure zeigen, deren Verträge im Sommer auslaufen. Sie können sich empfehlen. Einer davon ist ein alter Bekannter: Selcuk Alibaz. Der 28-Jährige bestätigte seinen voraussichtlichen Startelf-Einsatz gegenüber ka-news. Ob der aus Kuppenheim stammende Nico Rieble, der beim letzten Heimspiel gegen Unterhaching (1:1) 90 Minuten als Linksverteidiger agierte, dabei ist, muss abgewartet werden. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (10467 Beiträge)

    15.04.2018 13:33 Uhr
    egal, wen sie mitbringen:
    die 3 Punkte bleiben in der Dixikloarena. Heimsieg, sonst nix!

    KSC forever !!!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wildpark85
    (225 Beiträge)

    15.04.2018 12:10 Uhr
    Auf geht's, holt Euch dem 3. Platz
    Heute gilt es: Egal wie und hoffentlich vor 15.000 Zuschauern den 3. Platz erobern! Mit diesem Schwung dann in die letzten Spiele und gewinnen, gewinnen, gewinnen....
    Wer sagt, dass Magedburg oder Paderborn nicht noch 2-3 mal verlieren und dann sogar der direkte Aufstieg möglich ist? Wenn jetzt Schwung aufgenommen wird, dann kann uns der auch durch die Relegation tragen. In einem ausverkauften Wildpark hat's dann jeder schwer und die Jungs können kicken...und auch über sich hinauswachsen. Ich bin nicht so pessimistisch wie die ganzen Schwarzmaler. . wenn es nach denen gegangen wäre, dann würden wir jetzt als Absteiger bereits feststehen! Guckt Euch die Kommentare nach den ersten 5 Spiletagen an!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nurdiewahrheit
    (98 Beiträge)

    15.04.2018 13:04 Uhr
    Ich!!!!
    Paderborn hat in den letzten drei Spielen 9 Punkte und 16:0 Tore geholt. Magdeburg hat uns im direkten Duell geschlagen und in Wehen gewonnen. Konzentrieren wir uns darauf Platz 3 zu erreichen und an Wehen vorbeizuziehen. Dummerweise kann Paderborn, sofern wir bis dahin beide Spiele gewinnen, ausgerechnet gegen uns den Aufstieg perfekt machen. Die Woche darauf gegen Wehen werden sie wohl wie ne Thekenmannschaft antreten. Daher sind wir zum Siegen verdammt. Aber wir wollen ja auch raus. Dann müssen wir halt die Versäumnisse der Hinrunde jetzt ausmerzen...Und heute fangen wir damit an
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hüttenkäse
    (421 Beiträge)

    15.04.2018 11:00 Uhr
    Hungrige und durstige Rostocker?
    Na wollen wir mal hoffen, dass der KSC in seinem Spiel wenigstens heute mal etwas mehr als eine Armenspeisung abliefert...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (1692 Beiträge)

    15.04.2018 09:57 Uhr
    Wir würden heute....
    ....die Hessen bei einem Heimsieg überholen und das wäre enorm wichtig. Es gibt heute also mal wieder BIG POINTS zu vergeben. Ich bin heute draußen und werde mal wieder fromm, sprich, werde ein paar Gebete gen Himmel richten.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1848 Beiträge)

    15.04.2018 09:31 Uhr
    Hol dir den 3. Platz!
    Heute 3 Punkte und nächste Woche darf Rostock wieder zu Hause gegen Wehen gewinnen!. Platz 1 und zwei ist schon unerreichbar für uns!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben