10  

Karlsruhe KSC-Coach Schwartz warnt vor Auftakt gegen Köln: Mannschaft "die einen technisch guten Ball spielt"

Mit einer Woche Verspätung darf am Samstag auch der Karlsruher SC wieder mit der Punktejagd starten. Am Samstag (14 Uhr) ist Fortuna Köln zu Gast im Wildparkstadion.

Beim Blick aus dem Fenster dürfte so mancher Profi des Karlsruher SC kurz geschluckt haben: Schnee! Doch schnell ließ sich die Sonne wieder blicken und auch Cheftrainer Alois Schwartz erklärte: "Hier in der Rheinebene ist der Schnee schnell wieder weg." Der  Rasen im Wildparkstadion strahlt zudem in sattem Grün, eine Absage wie gegen Zwickau ist wohl auf keinen Fall zu befürchten. 

Verteidiger Damian Roßbach unterstrich am Donnerstag bei der Pressekonferenz, wie sehr sich die Badener auf das erste Spiel freuen: "Wir wollen an die Leistung, die wir vor der Winterpause gezeigt haben, anknüpfen und wollen mit einem Sieg gegen Fortuna Köln hier zuhause starten."

KSC gegen Fortuna Köln weiterhin ohne Groiß

Der KSC kann gegen Köln erneut auf fast den kompletten Kader zurückgreifen. einzig Alexander Groiß fällt weiterhin aufgrund seiner Probleme an der Bauchdecke aus. Malik Batmaz dürfte nach einer Magen-Darm-Erkrankung unter der Woche keine Alternative sein.

Schwartz erwartet nicht nur aufgrund der Tatsache, dass es das erste Spiel ist, eine schwere Aufgabe: Die Fortuna sei eine Mannschaft, "die einen technisch guten Ball spielt - wenn man sie spielen lässt." Er fordert daher von seiner Mannschaft: "Da müssen wir viel investieren, damit wir die Punkte hier behalten."

Einen kleinen Einblick gab Schwartz zudem, wie er den Gegner erwartet. So sei zu beobachten gewesen, dass Fortuna Köln nach dem Trainerwechsel zu Tomasz Kaczmarek mit einer Dreier-Kette agierte, statt mit zuvor beliebten vier Abwehrspielern. "Ansonsten hat sich aber nicht viel verändert", so Schwartz. 

Ein Spieler der Kölner dürfte sich ganz besonders auf das Duell im Wildparkstadion freuen: Verteidiger Sebastian Schiek kehrt am Samstag zu seinem Jugendverein zurück. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hansfranz12
    (341 Beiträge)

    01.02.2019 18:51 Uhr
    ksc
    genau
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3158 Beiträge)

    01.02.2019 04:00 Uhr
    Respekt zeigen ist gut, der Favoritenrolle gerecht werden ist besser
    akademsiche Frasen werden uns hier bestimmt nicht weiterhelfen. Es ist gut das taktische Konzept des Gegners zu verstehen, dann aber auch bitte die Mannschaft nach den Schlussfolgerungen dieser Analyse aufstellen. Ansonsten bitte auf das Wesentliche konzentrieren.

    Bei den zu erwartenden Platzverhaeltnissen wird der Rasen nun lange genug gruen gewesen sein. Dieses Auftaktspiel werden wir nur ueber Kampf gewinnen und mit dem Selbstverstaendnis, dass nur wir den umgepfluegten Rasen als Sieger verlassen werden.

    3 Punkte zum Auftakt, 7 weitere in der englischen Woche. Dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2889 Beiträge)

    31.01.2019 17:19 Uhr
    Jungs raus in den Wildpark und weg mit den Kölner.
    HEIMSIEG und dann mit breiter Brust auf Osttour.

    ✌️👍🤘

    Blau Weiß für immer solange die Sterne noch stehen 🌟✨⭐️⭐️✨🌟🌟✨⭐️⭐️✨🌟
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11182 Beiträge)

    31.01.2019 17:09 Uhr
    "die einen technisch guten Ball spielt..."
    ich dachte immer der Wettkampfball der Ligen 1-3 wird von der DFL/dem DFB festgelegt?

    Dann müßte der Ball in der Dixikloarena der Gleiche sein!!!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2889 Beiträge)

    31.01.2019 17:21 Uhr
    Ja der Ball in Köln ist vom gleichen Hersteller,
    Allerdings hat er seinen eigenen Kopf🤡
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (306 Beiträge)

    31.01.2019 15:49 Uhr
    Leeres Geschwafel!
    Welcher Trainer ist so dumm, bei einer Pressekonferenz solch arrogante Aussagen zu tätigen? Jedes Mal wenn wir verlieren, wird doch immer gesagt, dass wir den Gegner unterschätzt hätten. Und genau das macht man mit Sprüchen wie ,,Gegner wegklatschen'' oder ,,wegballern''. Man muss seinen Gegner immer respektieren und demütig bleiben, sonst fliegt man in dieser Liga auf die Fresse.
    Zum Glück ist der Alois nicht so ein Hitzkopf wie du es bist!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (306 Beiträge)

    31.01.2019 15:51 Uhr
    Antwort auf den Kommentar von ,,Hartz4Bomber''
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    31.01.2019 14:36 Uhr
    Blablabla....
    wie gegen Braunschweig, Gegner stark reden. Hosen voll? Sag doch einmal dass man den Gegner wegklatschen will. Wegballern, aus dem Stadion schießen, mit ner Packung nach Hause schicken. Such dir was aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (211 Beiträge)

    31.01.2019 15:25 Uhr
    😎
    Das hat nix mit "Gegner stark reden. Hosen voll?" zu tun. Sondern in der engen 3.Liga dem Gegner den notwendigen Respekt zollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6302 Beiträge)

    31.01.2019 17:57 Uhr
    Sicherlich meinte er
    etwas mehr Klartext in dieser Richtung.

    Kann schon mal schief gehen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: