38  

Karlsruhe KSC-Coach Schwartz sucht nach Aalen-Niederlage keine Ausreden: "Wir haben richtig sch***e gespielt"

Alois Schwartz fand kurz nach dem Schlusspfiff deutliche Wort für den Auftritt seiner Mannschaft. Mit 0:3 (0:2) hat der Karlsruher SC am Mittwochabend daheim gegen den letztplatzierten VfR Aalen verloren, dabei einen ganz schwachen Auftritt gezeigt. Der Chefcoach analysierte es knallhart: "Wir haben richtig scheiße gespielt!"

Schwartz war der einzige Karlsruher, der sich direkt nach der Niederlage stellen wollte. Die Spieler waren vom Feld direkt in die Kabine gerufen worden zu einer Besprechung. Danach trat keiner mehr vor die Mikrofone der Journalisten. Benjamin Uphoff war zum Überbringer der Nachricht geworden. 

KSC ist "überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen"

"Nach einem solchen Spiel sollte man erst einmal in den eigenen vier Wänden sprechen, um auch  die Emotionen etwas runterzuholen", meint Schwartz. Ein  Redeverbot hatte der Coach nicht verhängt, nur eine klare Ansage gemacht: "Ich habe gesagt: wenn ihr rausgeht, dann müsst ihr auch sagen, was es war - das 'ich' scheiße gespielt habe." 

Ausreden wollte Schwartz nach der Partie keine hören: "Die brauchen wir nicht." Im Wildparkstadion hat ohnehin jeder gesehen, dass der KSC nie wirklich ins Spiel gefunden hat. "Wir sind in den ersten 20 Minuten überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen, haben den Gegner spielen lassen und Aalen stark gemacht", erklärte der Coach und fügte an, dass man sich nach solch einer Leistung über das Ergebnis nicht wundern dürfe. 

Schwartz vergleicht KSC-Leistung mit Ü-Ei

Kommen sehen hat er dies im Vorfeld nicht, die Trainingsleistung sei ordentlich gewesen, die Mannschaft griffig. Aber solche Spiele passieren für Schwartz auch einmal: "Wir sind ja alles Menschen." Einen passenden Vergleich für das Spiel hatte er so auch parat: "Es ist manchmal wie bei einem Überraschungsei. Wir haben es aufgemacht, dieses Mal aber keine Figur drin gehabt, sondern viele Bauteile."

Diese gilt es nun schnell passend zusammenzusetzen, bereits am Sonntag (13 Uhr) wartet das Auswärtsspiel bei Energie Cottbus. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (38)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Samoht500
    (660 Beiträge)

    14.03.2019 07:33 Uhr
    Sportdirektor Kreuzer!
    Es ist bemerkenswert. Vom Sportdirektor hört man kein Wort! Dabei wäre es jetzt an der Zeit mal klar und deutlich von Arbeitgeberseite Stellung zu beziehen. Aber vielleicht hat er auch ein schlechtes Gewissen, schließlich hat Kreuzer diesen Kader zusammengestellt. Und wenn man sieht, dass ab Spieler 14 im Kader keiner auch annhähernd die Chance hat zu spielen, weiß man schon, was der Trainer von seinem Kader hält. Und wenn man sieht, dass diese Mannschaft nur willens ist zu kämpfen, wenn es gegen "große" Gegner geht, hat man bei der Kaderzusammenstellung auch "charakterlich" -mal wieder Herr Kreuzer- daneben gegriffen. Übrigens Herr Schwartz, "es war nicht ein Spiel" dass so "S....." lief, sondern schon wesentlich mehr! Hannover 96, Jena und Lotte zu Hause, Wehen, Zwickau auswärts und vor allem das Derby gegen den FCK. Obwohl, das war ja ein "großer" Gegner....auch da zeigte die Mannschaft Null. Aber vielleicht überträgt sich ja die Lethargie des Trainers auf die Spieler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tyr
    (457 Beiträge)

    14.03.2019 08:32 Uhr
    Kreuzers Kommentar in den BNN vor dem Spiel
    "Wir erwarten eine defensiv eingestellte Aalener-Mannschaft", so nach dem Motto: Die haben Angst vor uns.
    Seine völlig falsche und überhebliche Selbst-Einschätzung ist dem KSC wieder einmal übel bekommen.
    Größenwahn kommt vor dem Fall.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1088 Beiträge)

    14.03.2019 07:59 Uhr
    Spätestens jetz
    sollten bei unserem Herr Sportdirektor die Augen aufgehen , nach der 0:3 Heimpleite gegen den Tabellenletzten ist klar ersichtlich das da was nicht stimmt im Team - auf Bezug mit diesem Trainer .
    Betrachtet man die Rückrundentabelle ist ersichtlich das wir Liga Mittelmaß derzeit sind ... genau wie unsere Spielanlage ... wir warten weiter auf die "Note" und die Mannschaft lässt immer wieder Leidenschaft vermissen wenn man das Spiel gegen den Tabellenführer als Maßstab nimmt .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1088 Beiträge)

    14.03.2019 08:00 Uhr
    die B Note
    (meinte ich)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1314 Beiträge)

    14.03.2019 06:44 Uhr
    Überraschungsei
    Der Trainer ist zwar nicht für brilliante Metaphern zuständig - aber seine Mannschaft die eigentlich aufsteigen muss ein Überraschungsei zu nennen ist nicht gerade sinnvolle Kommunikationsstrategie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1088 Beiträge)

    14.03.2019 00:04 Uhr
    "Scheisse gespielt"
    Das ist nix neues Alois ... den Sieg gegen Uerdingen sollten wir nicht zu hoch hängen wenn man in Betracht zieht wie schwach die Kreefelder zur Zeit sind , ansonsten haben wir bisher in der Rückrunde spielerisch ausschließlich Scheisse gespielt ... bis auf die leidenschaftliche Ausnahme gegen den Tabellenführer ... heute hat das Team wieder ihr anderes Gesicht gezeigt - herzlos - so steigt man nicht auf !
    Hab mich mittlerweile an die schwache Spielanlage unter diesem Trainer gewöhnt ... wenn sich jetzt noch diese liederliche Einstellung gegen Teams aus den unteren Tabellenregionen einschleicht , dann gute Nacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (263 Beiträge)

    13.03.2019 23:11 Uhr
    Gute Reaktion!
    Jetzt muss der Coach allen Spielern ordentlich Feuer unterm Hintern machen und die Fehler schonungslos analysieren und auslöschen. Solch schwachen Spiele dürfen wir uns nicht mehr erlauben!
    Aber auch der Trainer muss sich hinterfragen, z.B. warum er beim Stand von 0:2 nicht offensiver wechselt oder warum Groiß trotz seiner schwachen Auftritte in den letzten Wochen heute gespielt hat!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (460 Beiträge)

    13.03.2019 23:09 Uhr
    und DU großer Konzeptloser
    hast Deine Spieler richtig scheiße eingestellt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: