38  

Karlsruhe KSC-Coach Schwartz sucht nach Aalen-Niederlage keine Ausreden: "Wir haben richtig sch***e gespielt"

Alois Schwartz fand kurz nach dem Schlusspfiff deutliche Wort für den Auftritt seiner Mannschaft. Mit 0:3 (0:2) hat der Karlsruher SC am Mittwochabend daheim gegen den letztplatzierten VfR Aalen verloren, dabei einen ganz schwachen Auftritt gezeigt. Der Chefcoach analysierte es knallhart: "Wir haben richtig scheiße gespielt!"

Schwartz war der einzige Karlsruher, der sich direkt nach der Niederlage stellen wollte. Die Spieler waren vom Feld direkt in die Kabine gerufen worden zu einer Besprechung. Danach trat keiner mehr vor die Mikrofone der Journalisten. Benjamin Uphoff war zum Überbringer der Nachricht geworden. 

KSC ist "überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen"

"Nach einem solchen Spiel sollte man erst einmal in den eigenen vier Wänden sprechen, um auch  die Emotionen etwas runterzuholen", meint Schwartz. Ein  Redeverbot hatte der Coach nicht verhängt, nur eine klare Ansage gemacht: "Ich habe gesagt: wenn ihr rausgeht, dann müsst ihr auch sagen, was es war - das 'ich' scheiße gespielt habe." 

Ausreden wollte Schwartz nach der Partie keine hören: "Die brauchen wir nicht." Im Wildparkstadion hat ohnehin jeder gesehen, dass der KSC nie wirklich ins Spiel gefunden hat. "Wir sind in den ersten 20 Minuten überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen, haben den Gegner spielen lassen und Aalen stark gemacht", erklärte der Coach und fügte an, dass man sich nach solch einer Leistung über das Ergebnis nicht wundern dürfe. 

Schwartz vergleicht KSC-Leistung mit Ü-Ei

Kommen sehen hat er dies im Vorfeld nicht, die Trainingsleistung sei ordentlich gewesen, die Mannschaft griffig. Aber solche Spiele passieren für Schwartz auch einmal: "Wir sind ja alles Menschen." Einen passenden Vergleich für das Spiel hatte er so auch parat: "Es ist manchmal wie bei einem Überraschungsei. Wir haben es aufgemacht, dieses Mal aber keine Figur drin gehabt, sondern viele Bauteile."

Diese gilt es nun schnell passend zusammenzusetzen, bereits am Sonntag (13 Uhr) wartet das Auswärtsspiel bei Energie Cottbus. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (38)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   zahlenbeutler
    (1194 Beiträge)

    14.03.2019 12:01 Uhr
    dann bleib halt
    bei deinen Leisten, eine Niederlage und gleich wieder Panik, wer schon mal in einem Verein gespielt hat, weiß , was ich meine, immer diese gegen den Balltreter Experten hier
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (749 Beiträge)

    14.03.2019 09:29 Uhr
    na super
    ja am Besten die Abwehr total umstellen . Unsinn . Die ist langfristig ganz gut.Hat aber leider auch Tage wie gestern .Umstellungen bringen aber teils noch mehr Probleme.Hinten würde ich da nicht zu viel ändern.
    Letzte Woche war der Trainer noch super...
    Unfug.
    Mannschaft hat leider Schwankungen, wie übrigens alle anderen auch.Außer Osnabrück.
    Klar sollte man abstellen. Aber als Coach hast nur begrenzt Einfluß.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1088 Beiträge)

    14.03.2019 11:08 Uhr
    ... "begrenzt Einfluss" ??
    Sicher verschießt ein Trainer keine Elfmeter oder rettet den Ball in der Nachspielzeit auf der Linie - aber ansonsten ist er das Herzstück , der Taktgeber und das wichtigste Puzzleteil eines Fussballteam´s !
    Wenn Herr Schwartz seine Spieler genau so farblos motiviert wie er an der Außenlinie wirkt wundert mich nix mehr .
    Der KSC wird mittelfristig mit Alois nicht weiterkommen ... selbst der Aufstieg mit einem überdurchschnittlich gutem Kader hängt am seidenen Faden , ganz zu schweigen von dem destruktiv Fussball den der KSC unter Alois bietet .

    Warum wurde Pourie so früh runtergenommen ... warum ist dieser Trainer nicht einmal in der Lage frühzeitig sein defensives Grundsystem während des Spiel´s aufzulösen & offensiver zu agieren (bei klarem Rückstand zu Hause wohlgemerkt) ... der Kader würde das hergeben . Alois lebt Mutlosigkeit vor und wundert sich dann wenn sich das auf die Truppe auswirkt ... ich hab so langsam die Schnauze voll.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1088 Beiträge)

    14.03.2019 11:18 Uhr
    Fink nicht Pourie
    !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (749 Beiträge)

    14.03.2019 11:15 Uhr
    runterkochen
    ok versteh den Trainer auch nicht immer aber Tatsache ist wohl dass die anderen Stürmer im Training wohl auch nicht mehr überzeugen als die anderen.
    Motivation ? Käse. Glaubst im Ernst gegen Osnabrück hat er super motiviert und jetzt nicht ?
    Zudem brauchts das nicht .Die verdienen immer noch sehr gut und da sollte Leistung immer kommen.
    Sie wollen auch . Koennen aber nicht besser. Die Mannschaft, die sich am Besten stabilisiert holt Platz zwei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1088 Beiträge)

    14.03.2019 12:14 Uhr
    Gegen Osnabrück
    musste er nicht motivieren , das war ein Selbstläufer gegen den Tabellenführer - genau das ist der Punkt , gegen den Tabellenletzten muss die gleiche Einstellung auf Tablett gelegt werden ... da gilt es reitze in der Mannschaft zu setzen - durch Wechsel zB. .
    Wer sagt denn das sie es nicht besser können ? und das gezeigte schlicht am Trainer liegt ? FAKT ist das wir Aufsteigen müssen und schlechten , destruktiven Fussball zeigen ... das die Mannschaft immer wieder unmotiviert agiert (auffallend - gegen Teams die weiter unten stehen) ... das wir in der momentanen Rückrunden Tabelle Mittelmaß sind !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Astronom
    (34 Beiträge)

    14.03.2019 08:38 Uhr
    Ist doch nicht passiert !!!
    Wir stehen immer noch auf Platz zwei mit drei Punkten Vorsprung.
    Spaß beiseite, mit ein bisschen Charakter könnte der KSC ganz locker auf Platz eins stehen, aber die Rückrunde war mit Abstand das schlechteste in den letzten Jahren.
    Ich erkenne kein System, da wird jeder Ball von den IV nach vorne gehauen und kein Spieler im Mittelfeld / Sturm kann den Ball verarbeiten. Die linke Seite mit Roßbach und Lorenz ist kein Kommentar wert.
    Jetzt geht es wieder in den Osten, dort ist auch nichts zu holen, Männer so wird das nichts mit dem Aufstieg.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Oculus67
    (18 Beiträge)

    14.03.2019 08:34 Uhr
    Ich sag mal,
    ich hab' nen Abendspaziergang - zum Teil im Regen - gemacht und für 33-€ eine mäßige Wurst gegessen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4047 Beiträge)

    14.03.2019 07:43 Uhr
    Was habe ich vor dem Spiel noch gesagt:
    "Der KSC war schon immer gut im vergeben von Sozialpunkten an notleidende Mannschaften..."

    q.e.d.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1206 Beiträge)

    14.03.2019 07:36 Uhr
    Gegen den Tabellenletzten
    Ich lach mich kaputt. Jetzt wo es gegen Ende der Runde so langsam mal wieder drauf ankommt, fangen die an zu loosen. Das ist eben der KSC. Ich kenne Sie nicht anders.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: