7  

Karlsruhe KSC-Ausgleich in Nachspielzeit: Turbulentes 3:3 in Bochum

Anton Fink hat dem Karlsruher SC in einem turbulenten Spiel der 2. Fußball-Bundesliga beim VfL Bochum einen Punkt gerettet. In der Nachspielzeit traf der erst eine Minute zuvor eingewechselte Stürmer zum 3:3 (2:3) für die gut 70 Minuten in Unterzahl spielenden Badener (90. Minute +1). Alle anderen Tore sowie der Platzverweis nach Gelb-Roter Karte gegen Karlsruhes Lukas Fröde (17. Minute) geschahen in der ersten halben Stunde.

Die Bochumer Saulo Decarli (10.) und Danny Blum (29./Foulelfmeter) glichen zweimal eine Gäste-Führung durch Philipp Hofmann (8.) und Kyoung-Rok Choi (21.) aus. Cristian Gamboa (31.) staubte nur zwei Minuten nach dem 2:2 zum vermeintlichen Siegtreffer Bochums ab. Nach der Pause hielt Bochums Torhüter Manuel Riemann noch einen von Marc Lorenz geschossenen zweifelhaften Foulelfmeter (49.).

Der KSC haderte mit einigen Entscheidungen von Schiedsrichter Nicolas Winter. Beim Platzverweis habe dieser ein vermeintliches hämisches Klatschen von Fröde missverstanden. Allerdings hatten die Gäste beim späten Ausgleich auch Glück, als Winter eine vermeintliche passive Abseitsstellung nicht als solche erkannte.

Zwar blieb Bochum auch im fünften Spiel in Serie unbesiegt. Dennoch fiel das Team vom neuen Trainer Thomas Reis auf den Relegationsrang 16 zurück. Der KSC ist mit 13 Punkten aus zehn Spielen Tabellenzehnter.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mozzer
    (2038 Beiträge)

    21.10.2019 11:39 Uhr
    Fink war sehr ernst,....
    ....alle anderen haben gejubelt und ihn gehetzt...er aber sah angespannt und fokussiert aus. Dieser Mann leidet unter der Bankhockerei extrem, das entnehme ich aus seiner Reaktion. Mit seiner Routine und Abgeklärtheit hat er zumindest eine komplette Halbzeit verdient. Und wenn er sich dann mit Pourie abwechseln, sind wir vorne flexibler....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2038 Beiträge)

    21.10.2019 11:40 Uhr
    ersetze....
    gehetzt durch geherzt.......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dobermann
    (186 Beiträge)

    21.10.2019 08:51 Uhr
    Das war ein klasse Leistung !
    ich war gestern in Bochum und war begeistert. Zwei Mal geführt, eine (gelb)rote Karte ,einen Elfmeter verschossen und trotz alledem gefightet bis zum umfallen. RESPEKT.
    Heute möchte ich nur loben. Alle.....wirklich Alle haben gekämpft. Das war "mein" KSC gestern. Danke für den (trotz Dauerregen) schönen Tag. Ich bin mit Freude und einem Lächeln im Gesicht nach Hause gefahren. In meine HEIMAT Karlsruhe....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1165 Beiträge)

    21.10.2019 11:14 Uhr
    Nicht zu vergessen:
    Der KSC hat einen Elfmeter durch Videobeweis kassiert, der nicht hätte gegeben werden dürfen, da vorher 2 Bochumer im Abseits standen.

    Tolles Spiel, super Leistung und Spannung pur.

    Vielen Dank an die Mannschaft und speziell an Toni Fink.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3209 Beiträge)

    21.10.2019 08:05 Uhr
    lieber Herr Schwartz...
    im Grunde genommen haben Sie bei diesem Ergebnis und dem Spielverlauf alles richtig gemacht.
    Und doch hoffe ich, dass ihnen gestern nicht entgangen ist, welchen Spieler ihre Mannschaft in ihren Reihen hat. Jemanden verdientes, den man nicht so einfach aufs Abstellgleis schieben sollte. Da machen sie einen grossen Fehler. Anton Fink sollte des öfteren auch mal früher eingewechselt werden. Ein Grozurek hat bei weitem nicht die Erfahrung...selbst bei der Qualität habe ich da meine Zweifel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   emotion_ksc
    (112 Beiträge)

    22.10.2019 08:55 Uhr
    Volle Zustimmung! Das hat Toni Fink nicht verdient!
    Aber Undank ist offenbar der Welten Lohn.
    Er hievt uns aus der Drittklassigkeit hoch und ist als Dank vierter Stürmer.
    Das geht nicht! Was er kann hat man gestern mal wieder gesehen!
    Aufstellen, Hr. Schwartz!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (906 Beiträge)

    21.10.2019 09:25 Uhr
    ...zumal
    er Fink erst in der 90. Minute (!) einwechselte. Und das beim Stand von 2:3. Warum so spät?! Fink hätte ich mir schon ab der 80. Minute gewünscht. Aber -es ist müßig darüber zu schreiben- Schwartz ist und bleibt ein Trainer der nicht bereit ist früh, oder überhaupt zu wechseln. Man stelle sich nur vor, wenn er Fink beispielsweise in Darmstadt, oder gegen Heidenheim frühzeitig oder überhaupt eingewechselt hätte.... Dieser Spieler hat eine herausragende Schusstechnik und ist zusätzlich fähig jederzeit einen genialen Pass zu spielen. Und was macht Schwartz? Stur hält er an seinem Konzept fest. Keine Änderungen. Keine Überraschungen. Keine Flexibilität um auf das aktuelle Spielgeschehen zu reagieren. Schade, denn die Mannschaft könnte mehr!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.