8  

Karlsruhe Greuther Fürth zu Gast im Wildpark: Alles über die "Mannschaft der späten Tore"

Es ist ein ausgeglichenes Duell zwischen Karlsruher SC und Spielvereinigung Greuther Fürth - zumindest, wenn man nur die Statistik betrachtet. Aber: Das Kleeblatt gilt als "Mannschaft der späten Tore" - ob das dem KSC zum Verhängnis wird? Wir haben noch einmal die wichtigsten Fakten zur Begegnung am Samstag (Anpfiff 13 Uhr) für euch.

Die Heimbilanz des KSC gegen Greuther Fürth? Prima! Die Hoffnung, dass gegen die Franken ein Dreier rausspringt, ist daher berechtigt. Von den 26 Spielen zwischen den beiden Clubs gewannen die Badener 16, spielten sechsmal remis. Auch die Gesamtbilanz ist für den Wildparkclub positiv: Von 53 Begegnungen gestalteten die Blau-Weißen 25 siegreich, erzielten 82 Tore, mussten nur 61 hinnehmen.

In der Heimbilanz ist der KSC besser aufgestellt als das Kleeblatt. | Bild: marvinguengoer.de

Fürther sind spielstark

Das sollte für die Partie am Samstag "eine breite Brust geben", wie Trainer Alois Schwarz gerne selbstbewusstes Auftreten umschreibt. Das könnte dazu führen, dass der KSC erstmals in dieser Saison zwei Heimspiele in Folge gewinnt. Bisher blieb das ein unerfüllter Wunsch.

Schwartz hat den KSC Gegner beim Spiel in Heidenheim beobachtet. "Fürth hat die Partie unglücklich verloren, war die bessere Mannschaft." Doch seine Mannschaft müsse alles geben und hoch konzentriert arbeiten, um gegen die spielstarken Fürther zu bestehen, mahnt er.

kSC gegen Greuther Fürth - hier bei einer Partie im August 2013. | Bild: marvinguengoer.de

Vor allem sei Konzentration bis zur letzten Spielsekunde angesagt, denn die Franken sind "die Mannschaft der späten Tore!" Auch beim 3:1 Sieg am vergangenen Spieltag gegen den VfL Bochum traf das Team von Greuther Fürth in der 87. und 93. Minute.

KSC hat mehr Treffer erzielt, aber auch mehr kassiert

Apropos Tore hinnehmen: In dieser Saison sind die Fürther in Sachen Gegentore wesentlich besser als der KSC. Fürth kassierte 20 Treffer - der KSC schon 30. Diese Differenz basiert auch darauf, dass der kommende KSC-Gegner vier Begegnungen ohne Gegentor überstand, der KSC lediglich eine Partie. Aber: Bei erzielten Treffern, da sind die Badener besser. 28 stehen 19 gegenüber.

Im Mai 2017 trafen beide Mannschaften das letzte Mal aufeinander. | Bild: Timm Schamberger (dpa)

Auswärts haben beide das gleiche Erfolgserlebnis vorzuweisen: Sowohl Fürth wie der KSC gewann da erste Auswärtsspiel in dieser Saison. Danach - keines mehr. Fürth siegte in St. Pauli, der KSC in Wiesbaden.

Blau-weiße Fanszene ist größer

In der Auswärtstabelle belegt der blau-weiße Gegner - mit nur sechs Zählern auf dem Konto - Rang 14. Mit acht erzielten Treffern in acht Auswärtsspielen verbreiten die Franken auch nicht wirklich Angst und Schrecken... In Sachen Fanzuspruch ist der Sport Club besser aufgestellt als Greuther Fürth: In den Wildpark kamen bisher 92.436 Zuschauer, im Schnitt 13.205 pro Partie. In den "Sportpark Ronhof" pilgerten 79.585 Fußballfans, im Schnitt 9.948.

25.04.2015, xfux, Fussball 2.Bundesliga, Karlsruher SC - Spvgg Greuther Fuerth, v.l. Maskottchen Willi Wildpark (Wildschwein) (Karlsruher SC KSC), Rouwen Hennings (Karlsruher SC KSC), Rouwen Hennings (Karlsruher SC KSC), Dominic Peitz (Karlsruher SC KSC) jubeln / jubelt nach Spielende.
KSC gegen Greuther Fürth am 25. April 2015. | Bild: fu-sportfotografie.de

Großen Vorsprung haben die Badener im Bereich Social Media. 242.730 Follower verfolgen demnach den Verein aus der Fächerstadt. 130.265 unterstützen das Team von Greuther Fürth. Und wie sieht es mit Ehemaligen aus? Gleich drei KSC-(Ex-)Profis trafen dreimal gegen Fürth: Giovanni Federico, Alexander Iashvili und Sean "Crocodil" Dundee.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   franklin
    (271 Beiträge)

    15.12.2019 00:46 Uhr
    Nicht alles
    schönreden. die 2. HZ war unter aller sau. Uphoff ? Wanitzek - schon in Kiel ?
    Noch sind sie alle im Wildpark angestellt.
    Ich kotz gleich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (460 Beiträge)

    14.12.2019 19:55 Uhr
    zuhause 5:1 verlieren ist "einigermaßen unangenehm",
    dennoch :

    nach 17 Spieltagen sind die 20 Punkte eingefahren
    und
    nach dem 34. Spieltag werden dann mindestens 40 Punkte dort stehen wo sie stehen sollen.

    nach dem 34. Spieltag wird ein gewißer VfB Stuttgart auf Platz 4 stehen.
    Punktgleich mit dem Tabellendritten ( z.B. 1. FC Heidenheim ).
    Beide trennt lediglich 1 Tor in der Tordifferenz.

    Der bloße Gedanke daran zaubert mir wieder ein meterbreites Lächeln in`s Gesicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (172 Beiträge)

    14.12.2019 18:03 Uhr
    Wiedergutmachung
    Hoffe jetzt nur dass am Freitag alles wieder gut gemacht wird.
    Wenn nicht bleibt nur Negatives in der Winterpause....
    Man kann verlieren...
    ABER SO NICHT
    Aufstehen und Aufwachen gegen Wehen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3104 Beiträge)

    14.12.2019 15:47 Uhr
    KA-NEWS
    was ist los? Keine zeitnahe Berichterstattung mehr über
    die Ligaspiele? Personalmangel? Dachte immer Klicks
    sind wichtig. Schwach!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1666 Beiträge)

    14.12.2019 20:01 Uhr
    Tja, das waren noch Zeiten
    als Caro Reisenauer mit dem Schlusspfiff ihren Spielbericht online gestellt hat.
    Man hat den Eindruck, dass ka-news einfach keine Lust mehr hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1666 Beiträge)

    14.12.2019 20:04 Uhr
    Ich sehe gerade:
    Außer mir noch zwei Leute online. Kein Wunder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krunemer
    (141 Beiträge)

    14.12.2019 16:03 Uhr
    Die sind so schwach
    wie der KSC heute war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (454 Beiträge)

    14.12.2019 15:10 Uhr
    Fürther sind spielstark
    und der KSC hat eine Packung bekommen.
    Nach dem 3:1 hab ich einfach weggeklickt.
    Schont die Nerven.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.