38  

Karlsruhe Fink erlöst den KSC: Knapper Heimsieg gegen Lotte

Der erlösende Sieg ist da! Der Karlsruher SC hat endlich einmal wieder gewonnen und am achten Spieltag die Sportfreunde Lotte 1:0 (0:0) bezwungen.

Heimpremiere für Alois Schwartz. Der KSC-Cheftrainer änderte seine Startformation im Vergleich zum torlosen Unentschieden gegen Chemnitz dabei auf zwei Positionen. Florent Muslija und Dominik Stroh-Engel rückten neu in die Mannschaft. Marcel Mehlem und Fabian Schleusener mussten dafür auf die Bank.

Defensiv standen die Badener gegen die auswärts noch sieglosen Sportfreunde diszipliniert. Auch nach vorne zeigten sich die Hausherren durchaus engagiert. Wirklich Gefahr strahlten sie dabei aber nicht aus. Erst in der 26. Spielminute war die erste richtige Torchance zu verzeichnen. Der Schuss von David Pisot wurde von einem Lotte-Spieler abgeblockt. Von Lotte kam auch lange Zeit wenig, in der 37. Spielminute fehlte dann aber nicht viel. Ein Schuss von Nico Neidhardt ging nur knapp am langen Pfosten vorbei.

Für die zweite Spielhälfte blieb damit viel Steigerungspotenzial. Immerhin hatte Anton Fink bereits früh eine Kopfballchance (48.). Sechs Minuten später hatten die Karlsruher dann eine Konterchance, aber auch diese verpuffte wirkungslos. Auf der Gegenseite parierte Benjamin Uphoff gegen den frei vor ihm auftauchenden Hamadi Al Ghaddioui (55.). Auch beim zweiten Privatduell der beiden in der 69. Minute blieb der Karlsruher Sieger. Das Geschehen nahm nun aber deutlich an Fahrt auf.

Und die Geduld der 8.438 Zuschauer im Wildparkstadion wurde belohnt, in der 75. Minute erlöste Anton Fink den KSC! Der Torjäger bekam den Ball an der Strafraumgrenze und schlenzte ihn sehenswert in die Maschen. Diesen knappen Vorsprung brachten die Badener schließlich auch über die Zeit, hatten vielmehr in der Nachspielzeit sogar noch die Chance, den Vorsprung auszubauen. 

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Fährenbach, Gordon, Pisot, Bader - Lorenz, Bülow, Wanitzek, Muslija (67. Schleusener)- Stroh-Engel (81. Zawada), Fink (87. Camoglu).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (38)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kopfschüttler
    (59 Beiträge)

    17.09.2017 19:52 Uhr
    Kreuzer wir danken dir.
    Weltklasse Spiel. Verdient gewonnen. So langsam kristallisiert sich der FC. Bayern der 3. Liga heraus.
    Tiefgestabeler Halbzeitkommentar unseres Managers. Ich sah ein noch besseres Spiel als O.k Analyse. Dem Aufstieg steht absofort nichts mehr im Wege. JUNGS AUF GEHTS WEITER SO.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (54 Beiträge)

    17.09.2017 10:34 Uhr
    Offensive
    Falls der Plan war oder noch ist, lange Bälle auf DSE, scheint dass nicht aufzugehen. Und dass war ja fast die einzige Option, weil im Passspiel die Genauigkeit fehlte. Auch mit der sogenannten Kopfballstärke kommt noch zu wenig raus bei Standards, wenn man ein Tor machen kann per Spiel per Standard, wird auch eine gegnerische Verteidigung nervöser.

    Die Flanken sind zu oft Zufallsprodukt, wobei die von Lorenz noch die besseren Flanken sind.
    Die Verteidigung scheint sich zu leicht darauf einzustellen.

    Solange offensiv der Knoten nicht platzt, glaub ich nicht, dass man generell die Wende einleiten kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1941 Beiträge)

    17.09.2017 10:26 Uhr
    Welch ein Glück,
    daß wir den Uphoff im Tor und den Fink haben. Der Rest der Mannschaft sollte den Beiden die Füsse küssen
    und schleunigst auf deren Level kommen. Bin mir aber sicher, daß der Loisl das noch richtet.
    Immerhin einen Satz nach oben in der Tabelle gemacht !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3644 Beiträge)

    17.09.2017 10:06 Uhr
    Na endlich!
    Da waren auch einige Jungs als Joker mit im Stadion. Immer wenn die dort sind (leider recht selten) dann gewinnt der KSC.

    Vielleicht sollte man denen Dauerkarten zur Verfügung stellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1545 Beiträge)

    17.09.2017 02:57 Uhr
    Es ist der Anspruch...
    ...der die allgemeine Stimmung bestimmt. Ich war auch nicht begeistert vom Spiel, muss der Mannschaft aber zumindest den Willen zum Sieg attestieren. Wer unten ist muss lernen aufzustehen. Möglicherweise war es heute soweit, die Mannschaft hat mit wenig Brisanz endlich einen Dreier eingefahren. Wenn das der "Knotenplatzer" war ist alles okay. Man hat gesehen das wir teilweise zu umständlich spielen. Das Tor residierte lediglich aus einem vorzeitigen Torabschluß, aber es fiel. Das sollte uns Mut geben. Toni könnte noch ein entscheidender Spieler in der Saison werden. Ich bin nicht euphorisch, aber zumindest hab ich endlich mal wieder ein positives Gefühl.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (352 Beiträge)

    17.09.2017 01:18 Uhr
    3 Punkte aber sonst?
    Glaube nicht das dieser Sieg der Befreiungsschlag war. Es war der Geistesblitz von Fink und vor allem die Leistung von Uphoff. Endlich mal seit vielen Jahren wieder ein Torwart der Spiele gewinnt. Aber ansonsten?
    Ein Gegner der viel Raum im Mittelfeld ließ, leider sind unser Spiel und einige Spieler zu langsam. DSE, Bülow haben das Tempo nicht. Lorenz klebt an der Außenlinie und flankt am liebsten aus dem Halbfeld die Bälle zum Gegner. Standards weiterhin schlecht. Null Ünterstützung für den ballführenden Spieler. Wanitzek und Muslija müssen dichter beisammen stehen. Die können spielen. Warum immer Schleusener? Camoglu hat kurz vor Schluss gezeigt wie wichtig ein schneller Außen ist. Schleusener spielt einfach zu halbherzig. Wie links Lorenz.
    Lotte war harmlos. Freue mich über den Sieg aber es hat leider ausgesehen wie bei Supercoach. 2 Spiele ohne Gegentor, Dank Uphoff, aber nur eins geschossen. Chancen waren auch Mangelware. Ziel 2. Liga bleibt lt. OK noch. Da muß mehr kommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   roli
    (2048 Beiträge)

    16.09.2017 22:50 Uhr
    In der 4. Zeile
    nach abgestiegen, muss es natürlich "weil" heißen und nicht "dass". Ich korrigiere das, damit nicht dadurch eine sinnlose Diskussion über meine Deutschkenntnisse beginnt grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   roli
    (2048 Beiträge)

    16.09.2017 22:48 Uhr
    Ach bin ich froh
    dass ich so ein positiver, immer optimistischer Mensch bin, der mit all diesen Gruselkommentaren nichts anfangen kann. Steilvorlage für den Obermahner SVA und den lieben Sauerbraten, der mich natürlich komplett durchschaut hat. Haben all Eure Kommentare den KSC vor dem Abstieg gerettet? Oder ist der KSC vielleicht deshalb abgestiegen, dass ich mich über einen Sieg freuen kann? Ich hab mich heute dermaßen gefreut, und ja, ich gestehe: ich habe gejubelt. Wir haben nämlich 3 Punkte gewonnen. In dieser Situation war das doch extrem wichtig, da sind wir uns doch vermutlich einig. Dass der Herr Schwarz erst ganz am Anfang seiner Mission ist, das weiß er wahrscheinlich selbst am besten. Dass er außer der Stabilisierung der Schweizer-Käse-Abwehr auch noch an der Offensive arbeiten muss - ehrlich SVA: glaubst Du wirklich, dass man ihm das sagen muss? Nach 2 Spielen? Also mir geht's richtig fett gut mit meiner Freude und meinem Jubel. Ich vertraue jetzt mal dem Alois, und dann werden wir sehen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (1639 Beiträge)

    17.09.2017 08:33 Uhr
    Morgen, Roli.
    Das Tor von Fink war tatsaechlich Jubel wert und das nicht nur, wegen der Aktion von Fink selbst, sondern auch wegen des "Hinterlaufens" des Mitspielers, der damit in der Szene einen Abwehrspieler nach Aussen zog, was dem Toni dann letztendlich die Luecke, nach seinem Schritt nach rechts, oeffnete. Das war klasse, das war Fussball, wie ihn wir uns alle wuenschen. Schade nur, dass ein Fussballspiel 90 Minuten plus x dauert und die beschriebene Jubelszene so ziemlich die einzige gelungene Offensivaktion war. Unterm Strich hatte Lotte jedenfalls mehr und bessere Chancen im Wildpark und das ist schon bedenklich, wenn man beruecksichtigt, dass der eigentliche Anspruch des KSC ist, diese 3 Liga zu dominieren. Ja, beim Alois hab auch ich prinzipiell ein besseres Gefuehl, aber die Boecke, die vorher geschossen wurden, kann auch er jetzt nicht auf die Schnelle korrigieren. "Ideenlos" wird deshalb wohl das Schlagwort sein, das uns auch weiterhin begleitet. Dir, nen schoenen Sonntag, Roli.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Filou99
    (1184 Beiträge)

    16.09.2017 21:53 Uhr
    Ich bin viel gewöhnt
    aber das Spiel war trotz Sieg ein Tiefpunkt. Sorry, ohne den Frustschuss von Fink (der kein Anspiel bekam) wäre das ein 0:0 der übelsten Art gewesen. Nur weil Lotte sehr schlecht war haben die nichts geholt. Gegen bessere Manschaften gibt es mit dieser Leistung keine Punkte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben