68  

Karlsruhe Erstes KSC-Tor seit 64 Tagen: 1:1 gegen Osnabrück

Der Karlsruher SC hat auch trotz über einer Stunde in Überzahl das dringend benötigte Erfolgserlebnis im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga erneut verpasst. Nach dem späten Ausgleichstor durch Marcos Alvarez (90.+3) kamen die Badener am Sonntag nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den VfL Osnabrück hinaus. Philipp Hofmann (45.+4) hatte den KSC mit dem ersten Ligatreffer seit dem 14. Dezember in Führung gebracht.

Nach dem siebten sieglosen Spiel in Serie bleibt Karlsruhe Drittletzter. Zudem gelang dem neuen Trainer Christian Eichner auch im dritten Spiel kein Sieg, wodurch er weiter keine Argumente für ein langfristiges Engagement sammeln konnte.

Daniel Thioune (VfL Osnabrück Trainer) und Christian Eichner (KSC Trainer) vor Spielbeginn im Gespräch und Shakehands.
Daniel Thioune (VfL Osnabrück Trainer) und Christian Eichner (KSC Trainer) vor Spielbeginn im Gespräch und Shakehands. | Bild: Tim Carmele

Dabei profitierte der KSC früh von der Roten Karte gegen Osnabrücks Assan Ceesay (29.). Ceesay hatte KSC-Verteidiger Dirk Carlson bei einem Klärungsversuch mit dem Stollen am Kopf erwischt, Carlson musste anschließend mit einer blutenden Kopfwunde ins Krankenhaus. Den fälligen Elfmeter verschoss Marvin Wanitzek (33.).

Lukas Gugganig (VfL Osnabrück 4) sieht gelb gegen Burak Camoglu (KSC 2)
Lukas Gugganig (VfL Osnabrück 4) sieht gelb gegen Burak Camoglu (KSC 2) | Bild: Tim Carmele

In dem intensiven Spiel musste insgesamt viermal verletzungsbedingt gewechselt werden. Neben Carlson mussten auch Marc Lorenz (13.) und Babacar Guèye (64.) auf Karlsruher Seite vorzeitig raus, zudem verletzte sich auch Osnabrücks Marc Heider (85.).

Gelb für Jerome Gondorf (KSC 26) nach dem Faulspiel an Ulrich Taffertshofer (VfL Osnabrück 8).
Gelb für Jerome Gondorf (KSC 26) nach dem Faulspiel an Ulrich Taffertshofer (VfL Osnabrück 8). | Bild: Tim Carmele

Auch Hofmanns Tor kurz vor der Pause brachte dem schwachen KSC keine Sicherheit. Trotz Unterzahl drängte Osnabrück auf den Ausgleich und kam durch den eingewechselten Alvarez noch zum Punktgewinn.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (68)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   sunisa
    (70 Beiträge)

    17.02.2020 15:53 Uhr
    Schade,
    das mein Herz für den Vfb Stuttgart schlägt, sonst würde ich mir heute Abend einen Kantersieg für den Vfl Bochum wünschen damit der Abstand zum 15. Tabellenplatz nicht zu gering wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (548 Beiträge)

    17.02.2020 06:39 Uhr
    scharfe Kritik an der KSC-Führung
    von Edgar Schmitt in den heutigen BNN:
    "Das Schlimme beim KSC ist einfach, dass der Beirat und der Verwaltungsrat keine einzige Person hat, die Fußballkompetenz besitzt. Woher soll man es haben? Wir haben einen Präsidenten der Politiker ist, der noch nie in der freien Wirtschaft gearbeitet hat."
    Schmitt weiter: "Jeder in Karlsruhe wisse, dass er inhaltlich von Wellenreuthernichts halte, menschlich genau so."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (1949 Beiträge)

    17.02.2020 13:54 Uhr
    Problem 1 - Der Präsident wurde
    von den Mitgliedern gerade erst wieder gewählt und ist deswegen aktuell so gut wie unantatsbar.

    Problem 2 - Der Präsident ist Politiker und er gefällt sich in der Rolle, sich notfalls hinter den sportlich Verantwortlichen, verstecken zu können. Wenn er nun tun würde, was eigentlich unumgänglich ist, dann müsste er ja für einen Ersatz für den Sportdirektor sorgen und wäre damit, bei Fehlschlag, direkt angreifbar. (Ego vor Wohl des Clubs)

    Problem 3 - Pannen-Olli kann/darf wegen Problem 2 ungehindert weiter machen, wie bisher.

    Irgendwie hat das alles was von der Katz, die sich in den eigenen Schwanz beisst - viele Probleme, keine Lösung
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomumanu
    (179 Beiträge)

    16.02.2020 22:23 Uhr
    Erbärmlich
    Ich sehe unter diesem Präsidium und Sportdirektor keine Perspektiven.
    Der Verein wird wieder in die Drittklassigkeit versinken oder schlimmer noch in die Insolvenz.
    Traurig nur noch Traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6035 Beiträge)

    16.02.2020 20:36 Uhr
    Wurd auch Zeit
    Ob der Punkt reicht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Maverick
    (209 Beiträge)

    16.02.2020 20:22 Uhr
    Gegen 10 Mann nur noch in der Gegend....
    herumgetaumelt, am Ende stehend ko. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (161 Beiträge)

    17.02.2020 00:11 Uhr
    Urlaub
    Ja stehend k.o. trotz trainingsfrei bis mittwoch.
    EINE SCHANDE
    ADIEU KSC
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schlappedengler
    (341 Beiträge)

    16.02.2020 19:46 Uhr
    Absteiger
    Genauso spielt und handelt ein Absteiger! Ich glaube es ist alles gesagt, Gordon lässt sich fallen, Wanizek & Gondorf zentral sehr schwach und die beiden Einwechsler Fink € Grozurek eine Entäuschung. Die beiden Stürmer haben mir gefallen, Uphoff stark und Stiefler/Kobald haben sich in die Rolle AV reingearbeitet. Aber wie fast jede Woche deutlich zu wenig für Liga 2. Am Trainer liegt es nicht, seine Idee ist erkennbar! Wir bolzen aber seit mehr als 2 Jahren nur mit dem Langholz, das bringst Du nicht in 5 Trainingstagen raus. Wir brauchen einen neuen Sportdirektor und wieder einen Neuaufbau in Liga 3, leider. Je schneller das geklärt ist, umso besser. Es ist doch absolut verlass darauf, dass dieser Trümmerhaufen an Fussballern absteigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stev777
    (329 Beiträge)

    16.02.2020 20:53 Uhr
    Zustimmung
    für die Analyse und vorgeschlagenen Maßnahmen. Dennoch ist Zeit, um den Abstieg abzuwenden. Dazu braucht´s aber klare Entscheidungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2820 Beiträge)

    17.02.2020 12:39 Uhr
    Das klärt sich nach den nächsten 2-3 Spielen
    von ganz alleine - wenn da nicht 1 Sieg dabei ist, wird es das mit Liga 2 gewesen sein- dann hat man Planungssicherheit. Ich finde die Frage nach der Lizenzierung für Liga 3 viel interessanter - da der enorme Schuldenstand nach der Ausgliederung nun hochoffiziell ist, bin ich auf die DFL & deren Auflagen bzw Reaktionen gespannt. Die Beispiele aus Erfurt & Chemnitz aus der jüngsten Vergangenheit & die Weigerung von Amateurvereinen aus wirtschaftlichen Gründen , nicht in die Profibereiche aufzusteigen zu wollen , sollte alle Alarmglocken läuten lassen. 25 Jahre beharrliche Mißwirtschaft durch ungeeignetes Führungspersonal und hochgradigen Filz in den Führungsstrukturen werden den KSC mit oder ohne neues Stadion in absehbarer Zeit ein Erste-Klasse-Begräbnis bescheren
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.