10  

Karlsruhe Ein Schritt nach vorne: KSC-Sieg gegen Osnabrück ein wichtiges Zeichen

Große Erleichterung beim Karlsruher SC. Die Badener sind raus aus der Ergebniskrise, haben nach zuletzt vier sieglosen Partien durch einen engagierten Auftritt Spitzenreiter VfL Osnabrück mit 2:1 (0:0) bezwungen. Ein verdienter Sieg, wie nicht nur Cheftrainer Alois Schwartz findet.

Mann des Spiels war Daniel Gordon, der nicht nur den zweiten Karlsruher Treffer köpfte, sondern seine Mannschaft in der Nachspielzeit auch noch vor einem Gegentor bewahrte, als er den Ball von der Linie kratze. "Perfekt wäre es gewesen, wenn wir es 2:0, 3:0 - ein bisschen cooler gespielt hätten. Aber wir haben gegen den Tabellenführer gespielt, das darf man nicht vergessen, und ein wirklich gutes Gesicht gezeigt. Wir haben die Fans mit ins Boot geholt, was ganz wichtig war und endlich einmal wieder drei Punkte geholt", zeigte sich der Innenverteidiger anschließend gewohnt abgeklärt. 

Karlsruher SC - VfL Osnabrück, 02.03.2019, Herren, Saison 2018/2019, 3.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER ;
Siegesjubel bei den Karlsruher zum Heimsieg | Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Und die Szene in der Nachspielzeit, als er einen Schuss der Gäste klärte? Ob auf oder hinter der Linie sorgte sie anschließend für einige Diskussionen: "Für mich war es vom Gefühl her so, dass ich ihn auf der Linie rette. Gerade eben habe ich ein Bild gesehen, wo es eher danach aussieht, als sei der Ball hinter der Linie gewesen", beschreibt es Gordon. Sein Trainer Alois Schwartz wurden im Fernsehen Bilder aus der Hintertor-Kamera vorgespielt. Seine Einschätzung: "Da ist der Ball vor der Linie."

Karlsruher SC - VfL Osnabrück, 02.03.2019, Herren, Saison 2018/2019, 3.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER ;
2:1 durch Daniel Gordon (KSC 3), der KSC jubelt mit den Fans ;DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. | Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Ob vor oder hinter der Linie dürfte dem KSC letztlich egal sein, in der 3. Liga zählen Tatsachenentscheidungen des Schiedsrichters und der entschied zugunsten der Hausherren. "Wir hatten im ganzen Spiel keine glücklichen Entscheidungen des Schiedsrichters auf unserer Seite. Das war am Ende vielleicht auch das Glück, was wir bekommen haben", so Gordon. 

Karlsruher SC - VfL Osnabrück, 02.03.2019, Herren, Saison 2018/2019, 3.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER ;
Anton Fink in Aktion | Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Doch es war nicht nur alles Gold am Samstagnachmittag. Das Gegentor ärgerte die KSC-Profis ein bisschen. Eine Ecke führte zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Den Treffer nimmt Stürmer Anton Fink auf seine Kappe: "Das war mein Mann, den darf ich nicht so weglaufen lassen", beschreibt er die Situation, als Konstantin Engel in der 66. Spielminute am langen Pfosten alleine auftauchte und einschob. Doch zum Glück gibt es ja Standards - und da schlug der KSC erneut zu. 

Gordon selbst blieb trotz Siegtreffer und Rettertat bescheiden: "Das war heute nur ein kleiner Schritt, aber in die richtige Richtung." Nun heißt es in der Englischen Woche so weiterzumachen und am Freitag gegen Uerdingen an die kämpferische Leistung anzuknüpfen. Dass man nur so im Aufstiegskampf bestehen könne, "das hat jetzt auch der letzte KSC-Spieler kapiert", meint der Innenverteidiger. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Cippolini
    (56 Beiträge)

    05.03.2019 08:19 Uhr
    KA News - den Spitzenreiter mit 1:2...
    ...bezwungen - so hätte es geheißen wenn das Spiel in Osnabrück stattgefunden hätte zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1062 Beiträge)

    05.03.2019 09:36 Uhr
    Jetzt steht es 2:1...
    ...für den KSC, es hat also alles wieder seine Richtigkeit. Danke für den Hinweis!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5090 Beiträge)

    03.03.2019 18:15 Uhr
    Daumen hoch!
    So wird das dann auch was mit den selbst gesteckten Zielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stev777
    (287 Beiträge)

    03.03.2019 16:41 Uhr
    Dass man nur so
    im Aufstiegskampf bestehen könne, "das hat jetzt auch der letzte KSC-Spieler kapiert"

    Hoffentlich!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    03.03.2019 15:35 Uhr
    Dieses Spiel
    hat Kraft gekostet, körperlich wie mental.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kopfschüttler
    (169 Beiträge)

    04.03.2019 17:17 Uhr
    Kraft gekostet
    Sind doch alles Vollprofis.
    Man darf doch davon ausgehen, dass wenigstens einmal in 5 Spielen gekämpft und geackert wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3078 Beiträge)

    03.03.2019 13:10 Uhr
    Ob das tatsächlich jeder kapiert hat
    wird sich in den kommenden WOchen zeigen.

    Keine Durchhänger mehr, 95 Minuten Leistung zeigen.

    Dann wird das was
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10911 Beiträge)

    03.03.2019 14:25 Uhr
    wie man in Frankfurz gesehen hat, können selbst 95 Minuten
    nicht reichen, da der Schiri dort Gräfe hieß und knapp 97 Minuten hat spielen lassen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (614 Beiträge)

    03.03.2019 17:05 Uhr
    Kirche dauert...
    solange die Musik spielt. Fußballspiel dauert, bis der Schiri abpfeift
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10911 Beiträge)

    03.03.2019 22:16 Uhr
    wie
    wahr!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: