6  

Karlsruhe Eichner sucht für KSC Lösungen gegen Abstiegssog - Marco Djuricin fehlt länger

Beim Karlsruher SC versucht Trainer Christian Eichner Lösungen im Kampf gegen den immer stärker werdenden Abstiegssog zu finden. "Es ist ein richtungsweisendes Spiel, das müssen wir offen und ehrlich ansprechen", räumte der Nachfolger des beurlaubten Alois Schwartz zwei Tage vor der Partie gegen den Mitaufsteiger VfL Osnabrück am Sonntag (13.30 Uhr) ein. Zur Verfügung steht Eichner dabei wieder Innenverteidiger Daniel Gordon, der seine Gelbsperre abgesessen hat.

Der Rückkehrer bringt den KSC-Coach allerdings ein wenig in Zugzwang, denn auch Vertreter Christoph Kobald lieferte neben Kapitän David Pisot beim Hamburger SV (0:2) eine vielversprechende Partie ab. "Es gab daher unter der Woche die Überlegung, eine Lösung mit allen drei Verteidigern zu finden", verriet Eichner.

Die Entscheidung über die Dreierkette will er sich aber bis zum letzten Moment aufheben. Zumal der auf einem direkten Abstiegsplatz stehende KSC neben Verteidiger Damian Roßbach (Rotsperre) auch auf Stürmer Marco Djuricin verzichten muss, dem nach einem Schlag auf das Knie im Training eine vierwöchige Pause droht.

"Empfinde hier den wenigsten Druck"

Dass schon sein erstes Heimspiel ein Schicksalsspiel um seinen neugewonnenen Job werden könnte, glaubt Eichner nicht. "Es hört sich vielleicht komisch an, aber ich empfinde im Moment hier den wenigsten Druck", sagte der 37-Jährige, der gerade seinen Trainerschein macht.

Sportdirektor Oliver Kreuzer erklärte noch einmal, "dass wir die weiteren Spiele mit Christian Eichner angehen. Und eventuell auch länger." Er sehe bei den Spielern eine andere Körpersprache unter Eichner. Auf eine dauerhafte Beschäftigung wollte sich Kreuzer aber weiter nicht festlegen.

Auch Mittelfeldspieler Alexander Groiß zeigt sich zufrieden mit dem neuen Trainer: "Er ist jünger als Alois Schwartz und nimmt das alles etwas anders wahr. Er schaut wie es den Spielern geht", so der 21-Jährige.

Alexander Groiß
Alexander Groiß | Bild: Hammer Photographie

Das ganze Interview mit Alexander Groiß:

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi-b7
    (3261 Beiträge)

    14.02.2020 19:18 Uhr
    Lieber Eiche ganz klar die gleiche Abwehr wie gegen Hamburg!
    Gordon muss sich hinten anstellen , Kobald Ist hinten gesetzt .
    Und bitte bitte las den Camoglu drin

    DANKE
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (235 Beiträge)

    14.02.2020 19:18 Uhr
    Wir werden gewinnen
    Ich sehe es nicht so negativ wie viele hier. Der Eichner hat eine Idee, er ist sympathisch, theoretisch Spitze und er wird den KSC am Ende retten. Ich weiß es wird schwer, aber das wissen mittlerweile doch alle -klar. Nicht mal ein Trainer Klopp könnte hier weiter helfen. Es liegt jetzt an klaren Ansagen vom Trainer -das kann Eichner, höher verteidigen, ganz einfach Tore schießen und somit letztlich an den Spielern selbst und deren Psyche... auf geht’s am Sonntag drei Punkte für unseren KSC!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sodbrenner59
    (660 Beiträge)

    14.02.2020 18:40 Uhr
    Jetzt gehts dahin...
    Viel Ähms und Öhms...viel seichtes Blabla, und die Erkenntnis, das Eichner, außer das er jünger als Schwartz ist, sich nicht viel vom Ex-Trainer unterscheidet! Na dann......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher
    (253 Beiträge)

    15.02.2020 19:58 Uhr
    was
    für eine seichte Analyse, sie müssen nicht zu allem ihren Kommentar abgeben. Manchmal ist besser zu schweigen... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3519 Beiträge)

    14.02.2020 17:28 Uhr
    Gordon der pfeilschnelle Aussenverteidiger?
    Da wird mir schon ein wenig Bange.

    Wenn jetzt noch Hofmann ausfällt, hat unser WSV Schnäppchenjäger wieder einmal alles richtig gemacht.
    Seit dem letzten Spieltag haben wir unser Schicksal nicht mehr selbst in der Hand. Wir sind darauf angewiesen, dass andere Teams noch mehr versagen. Die sichere Ausgangsposition verbummelt und verramscht.

    Der Ausflüchte genug, es zählen jetzt nur noch Ergebnisse.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   steely
    (218 Beiträge)

    14.02.2020 18:50 Uhr
    Wenn eichner
    Überlegt ob 3 Verteidiger eingesetzt werden muss er wohl Druck von Gordon bekommen haben...was will er mit diesem leider nicht mehr konkurrenzfähigen Spieler
    ..Kobalt wird's richten...man muss auch Mal Vertrauen in einen jungen Spieler haben. Ich bleib dabei Maximum 1 Punkt oder nischts
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.