155  

Wiesbaden Doppelt schmerzhafte Pleite: KSC verliert in Wiesbaden und den zweiten Tabellenplatz

Es war ein ganz bitterer Nachmittag für den Karlsruher SC: Nicht nur, dass die Badener mit der 0:2 (0:0)-Niederlage beim SV Wehen Wiesbaden die zweite Auswärtsniederlage der Saison kassierten, sie mussten auch den zweiten Tabellenplatz an den direkten Konkurrenten abgeben.

Wie viel an diesem Spieltag auf dem Spiel stand, machten beide Mannschaften auf dem Feld schnell klar. Kein Zentimeter Platz wurde dem Gegner geschenkt, viele Fouls unterbrachen das Geschehen. Eine Szene, die die Gemützer letztlich zum Hochkochen brachte, war ein Foulspiel von Daniel Gordon, der Jules Schwadorf mit dem Ellenbogen im Gesicht traf (29.). Kurz darauf revanchierte sich der Wiesbadener mit einem Foul an Marco Thiede – der benommen liegen blieb.

Stiefler vergibt kurz vor der Pause die Führung

Fußball gespielt wurde auch ein bisschen, ganz am Ende der ersten Halbzeit gab es durch Manuel Stiefler die beste Karlsruher Chance, als er aus fünf Metern den Ball am Tor vorbeischob. Auf der Gegenseite versuchte Manuel Schäffler auszunutzen, dass Benjamin Uphoff etwas zu weit vor seinem Tor stand. Sein Schuss aus 40 Metern ging nicht so weit drüber (44.).

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeigte sich der Wiesbadener Stürmer dann kaltschnäuziger. Nach einer Flanke von Moritz Kuhn war Schäffler zur Stelle, traf zur 1:0-Führung. Der SVWW hatte in der Folge deutlich Oberwasser, drängte auf den zweiten Treffer. Beim KSC schien dagegen ähnlich wie in der Vorwoche gegen Hansa Rostock in der zweiten Spielhälfte der Stecker gezogen zu sein. Es funktionierte kaum noch etwas.

Wiesbaden macht kurz vor Schluss den Deckel drauf

KSC-Cheftrainer Alois Schwartz reagierte, wechselte nach einer Stunde gleich doppelt und brachte mit Burak Camoglu und Saliou Sané gleich zwei Offensivkräfte. Doch auch weiterhin waren die Badener eher damit beschäftigt, das eigene Tor abzusichern.

In den letzten 20 Minuten versuchte der KSC dann noch einmal in der Vorwärtsbewegung, doch die Aktionen wirkten häufig unglücklich. In den letzten Minuten erhöhten die Gäste dann nochmals das Risiko, Schwartz löste seine Viererkette auf, brachte Justin Möbius für Marco Thiede.

Doch dieser Mut blieb unbelohnt, in der 87. Spielminute machte Niklas Schmidt für Wiesbaden alles klar.

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff, Gordon, Pisot, Roßbach, Lorenz, Stiefler, Pourié, Wanitzek, Thiede (83. Möbius), Kobald (62. Camoglu), Fink (62. Sané).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (155)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mitsch
    (240 Beiträge)

    31.03.2019 16:25 Uhr
    Wehen war absolut schlagbar
    ...so stark waren die doch gar nicht... mit noch mehr Mut und eigener Überzeugung wäre heute leicht ein 3er möglich gewesen. Es fehlt im letzten Drittel an Geschwindigkeit - und wie immer nach der Halbzeit stellt der Gegner um und es klingelt! Schade aber es geht lediglich um Platz drei- mehr ist nicht drin. ABER Wunder gibt es immer wieder...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1167 Beiträge)

    31.03.2019 16:20 Uhr
    Mir wird Angst und Bange...
    vor den letzten Spielen – Relegation können wir nicht – wir MÜSSEN rauf ! - wenn nicht dieses Jahr wann dann ? Ach ja – und zu dem Vollpfosten Rehm noch was...hoffentlich hat eine Kamera das erfasst was er gesagt hat. Ich persönlich habe den Aufstieg eigentlich abgehakt – wollte heute nach dem „ Dreier „ das Telekom-Abo kündigen – das lasse ich jetzt lieber !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (813 Beiträge)

    31.03.2019 16:26 Uhr
    Mir wird Angst...
    wollte auch das Abo kündigen, aber nur weil die Kommentare bezüglich KSC auch immer doofer werden, wenn ich könnte, würde ich lieber wieder in den Wildpark gehen. Und natürlich will ich den KSC in Liga zwei spielen sehen, aber doch nicht immer mit so, dass ich jedesmal den Kollaps bekomme.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomumanu
    (201 Beiträge)

    31.03.2019 16:18 Uhr
    Lol
    Emotionslos sich seine Schicksal schon die ganze Rückrunde ergeben,
    Wo ist in dieser Mannschaft der Siegeswille, Mentalität, Harmlos nur Harmlos.
    Mit Fusball hat das wenig zu tun und wieder Camoglu auf der Bank erst nach den Wechsel war das Spiet etwas besser.
    Hauprütsache man macht sich die gute Vorrunde kaputt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1167 Beiträge)

    31.03.2019 16:17 Uhr
    In einem hatte der Trainer recht,,,,
    konstant waren wir ja – konstant ohne Plan wie die ganze Rückrunde !....und wir haben zurecht verloren aufgrund der zweiten Halbzeit – und wenn nicht Uphoff nicht noch einen guten Tag gehabt hätte, hätten wir deutlich verloren ! Und jetzt ? - jetzt hinken wir wieder hinterher – Ernüchterung ist angesagt ! ! Wenn jetzt der Trainer nicht endlich Druck aufbaut und aufhört mit dem Konstant-Gelaber – es geht hier um den Aufstieg !!....und der Kreuzer labert in der Halbzeit noch was von Meister werden ?....hallo – aufwachen ! Das schlimme aber ist das nicht nur der Trainer keine taktischen Wechsel oder Veränderungen vornehmen kann – wir haben ausser Camoglu keine Option auf der Bank ! - ein Sane ? - nur weil er mal gegen einen Amateurverein 2 Tore gemacht hat ? - einen Batmaz ignoriert er Woche für Woche ! Trainer – du bist jetzt gefragt – das ist verdammt dein Job die Mannschaft jetzt zu puschen – Schluss mit dem Gelaber in der PK mit gut trainiert und das Matchglück hat gefehlt !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3225 Beiträge)

    31.03.2019 16:14 Uhr
    so wird das nichts..
    die Mannschaft ist einfach limitiert. Und warum spielt das Falschgeld Sane überhaupt?
    Dann lieber DSE. Herr Schwartz reden sie weiter alles runter. Beschweren sie sich weiter über
    die Unruhe im Umfeld. Dann haben sie endgültig in der Rückrunde alles falsch gemacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (813 Beiträge)

    31.03.2019 16:21 Uhr
    DSE
    auch den, hatte ihn schon längst abgehakt, meine Meinung zu DSE: Meine Spielzeuglok aus dem Kindergarten war schneller.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (202 Beiträge)

    31.03.2019 16:11 Uhr
    Dritter platz
    Dritter werden ist auch viel.
    Und aller GUTEN DINGE SIND 3
    Dann eben Relegation Erfolg.
    Wir wissen ja wie sowas geht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (906 Beiträge)

    31.03.2019 17:01 Uhr
    Es waren schon 3....
    HSV, Regensburg, Aue....also vergiss diese Weisheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (202 Beiträge)

    31.03.2019 17:44 Uhr
    Aufstiegsrelegation
    Ich meinte die 2 Aufstiegsspiele.nicht das Abstiegs- oder Drinbleibspiel gegen Regensburg.
    Also: WIR SCHAFFEN DAS....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 12 13 14 15 16 (16 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.