1  

Karlsruhe Die neue KSC-Saison rückt immer näher: Warum diese Fans es kaum erwarten können

Noch ruht der Ball im Karlsruher Wildparkstadion, noch weilt die Mannschaft des KSC in der Sommerpause - noch. Denn der Start der neuen Saison Ende Juli lässt nicht lange auf sich warten. Das wissen auch die Fans der Blau-Weißen und sind bereits voller Vorfreude auf die neue Saison. Was sie von der neuen Mannschaft erwarten und auf welches Spiel sie sich am meisten freuen - ka-news.de hat die KSC-Anhänger gefragt.

Trotz brütender Hitze stehen sie am Mittwochabend in voller Fanmontur am Rand des Spielfeldes des FV Linkenheim und feuern ihre Jungs aus dem Wildpark an. Man merkt schnell: Diese Fans können es kaum erwarten, bis das blau-weiße Team wieder in die Saison startet - vor allem, weil es dann gegen neue (und altbekannte) Gegner in der zweiten Bundesliga geht.

Neue Gegner bringen frischen Wind in die Saison

Dass die Vorfreude schon groß ist, bestätigt auch Daniel Heß, den ka-news.de beim Spiel der Karlsruher gegen den FV Linkenheim trifft. "Die bisherigen Mannschafts-Verstärkungen tragen zur aktuellen Euphorie bei", meint der Fan. "Die Stimmung ist natürlich auch durch den Aufstieg so gut." 

KSC-Fanstimmen
Daniel Heß beim Testspiel des Karlsruher SC in Linkenheim. | Bild: Ingo Rothermund

Den gewissen Reiz der kommenden Saison machen für ihn aber vor allem die neuen Spielpaarungen aus: "Es ist schon ein Unterschied, ob wir gegen Großaspach und Zwickau spielen oder eben gegen Stuttgart oder den HSV", sagt er. Auch in Sachen Neuzugängen ist er zufrieden: "Wir bräuchten allerdings noch ein Back-Up für die Rechtsverteidigerposition und eventuell jemanden für Linksaußen."

"Der Klassenerhalt muss das Ziel sein!"

Dieser Meinung sind auch Holger Müller und André Reis, die sich ebenfalls den Aufgalopp des Karlsruher SC in Linkenheim anschauen. "Unsere beiden Problemstellen sehe ich in der Innenverteidigung und auf den Linksaußen", so Müller.

KSC-Fanstimmen
Holger Müller und André Reis sehen auf der Innenverteidiger- und Linksaußenposition noch Nachholbedarf. | Bild: Ingo Rothermund

Beim Saisonziel sind sich beide einig: "Der Klassenerhalt muss das Ziel sein!" Besonders groß sei die Vorfreude auf den VfB Stuttgart und den HSV. "Es sind aber viele Bonbons dabei, wie zum Beispiel Nürnberg oder Hannover", meint André Reis im Gespräch mit ka-news.de. 

Fans sind zufrieden mit Neuverpflichtungen

Auf die Spiele gegen den VfB Stuttgart und den Hamburger SV freuen sich auch Matthias Dürmaier und Marcel Brandl. Ihre Karten für die beiden Spiele haben sie schon sicher: "Ich habe mir heute meine Dauerkarte für den Wildpark gesichert",verrät Dürmaier. Mit den bisherigen Neuverpflichtungen zeigen sie sich zufrieden, aber: "Die müssen sich auch erstmal auf dem Platz beweisen", merkt Brandl an. 

KSC-Fanstimmen
Marcel Brandl und Matthias Dürmaier haben ihren Platz im Wildparkstadion für kommende Runde sicher. | Bild: Ingo Rothermund

Erhöhte Dauerkartenpreise sind ein Ärgernis

Es herrscht aber nicht nur eitel Sonnenschein über die Dauerkarten am Spielfeldrand in Linkenheim. Während der KSC auf dem Platz steht, ärgert sich nur wenige Meter weiter Frank Metz über die erhöhten Preise der Dauerkarten für das Wildparkstadion: "Ich zahle für meinen Sitzplatz auf der Haupttribüne nun über 500 Euro. Das ist schon enorm!", meint er gegenüber ka-news.de und fügt hinzu: "Und ich sehe schon kommen, dass bei dem Kartenpreis im neuen Stadion dann schon die sechs vorne steht."

KSC-Fanstimmen
Frank Metz hat schon seit Jahrzehnten eine Dauerkarte im Wildparkstadion. | Bild: Ingo Rothermund

"Ich erhoffe mir eine offensivere Spielweise"

Einen konstruktiven Verbesserungsvorschlag hat auch Jochen Seith für seine Blau-Weißen. Der da wäre? "Ich erhoffe mir für die kommende Runde eine offensivere Spielweise", sagt der Betreuer einer Jugendmannschaft der SG Dettenheim. Über eine Antwort auf die Frage, was sein persönliches Highlight der kommenden Saison werden wird, muss er nicht lang nachdenken. "Hamburg auswärts. Das wird ein schöner Familienausflug in die Hafenstadt!", meint er zwinkernd.

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (342 Beiträge)

    30.06.2019 02:07 Uhr
    Da die Ausgliederung nun beschlossene Sache ist,
    wäre doch alles andere als der direkte Aufstieg eine riesen Enttäuschung, oder? 🤔
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.