Browserpush
78  

Karlsruhe Debakel im heimischen Wildpark: KSC kommt gegen den SV Wehen Wiesbaden unter die Räder

Was für ein bitterer Tag für den Karlsruher SC! Einfach nichts wollte im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden funktionieren - die bittere Quittung: eine deftige 2:5 (1:4)-Klatsche und damit die zweite Niederlage in Folge.

Die Hausherren erwischten einen denkbar schlechten Start., wie aus dem Nichts ging der SVWW in der elften Spielminute in Führung. Sebastian Mrowca erzielte das 0:1, nachdem er per Flanke von Jules Schwadorf in Szene gesetzt wurde. Effektivität pur bei den Gästen, während sich der KSC nach diesem Schock erst einmal sortieren musste. Doch der nächste Nackenschlag sollte in der 28. Spielminute folgen – Daniel Kofi Kyereh nutzte es aus, dass KSC-Keeper Benjamin Uphoff einen Schuss nicht nicht festhielt und staubte zum 0:2 ab.

Vier Nackenschläge und ein kleiner Funke Hoffnung

Doch damit nicht genug mit den Tiefschlägen beim KSC, denn nur sechs Minuten später legten die Hessen den dritten Treffer nach. Manuel Schäffler traf vom Punkt. Die Partie schien damit fast schon entschieden, doch die Ereignisse überschlugen sich nun. Denn genau im Gegenzug erhielt dann auch der KSC einen Handelfmeter zugesprochen. Anton Fink ließ sich dieses Geschenk nicht nehmen, traf zum 1:3 und hielt die Hoffnungen der Badener damit aufrecht.

Das Selbstvertrauen beim KSC war auf jeden Fall wieder zurück. Fast wäre sogar noch ein zweiten Treffer vor der Halbzeitpause geglückt. Doch Kyoung Rok Choi vergab vor dem leeren Tor (43.). Stattdessen sogar noch das 1:4! Kyereh traf per Kopf, als er schon auf dem Boden lag. Erneut sah Uphoff nicht sehr glücklich aus.

Kyereh schnürt den Dreierpack

Der Rucksack für die zweite Spielhälfte war groß und schwer für den KSC. So wirklich an eine Wende schienen die Spieler selbst nicht mehr zu glauben, auch weil Fink in der 53. Minute frei vor den Tor verzog. Wie man es besser macht, demonstrierten dann wieder die Gäste: Schwadorf stürmte allein auf das KSC-Tor zu, legte quer zu Kyereh, der in der 58. Spielminute das 1:5 markierte. 

Die Fans im Wildpark schienen angesichts dieses Auftritts des KSC unter Schock. Große Teile der 12.625 Zuschauer verfolgten das Geschehen stumm, der Fanblock hatte seinen Support eingestellt. Zehn Minuten vor dem Ende gab es dan doch noch ein wenig Jubel, als Marvin Pourié mit dem 2:5 für Ergebniskosmetik sorgte (80.).

Mitgliederversammlung am Montag

Die Niederlage kommt zudem zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, am Montagabend findet die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins statt. Auch die Mannschaft wird dann anwesend sein. In der Liga geht es dann am Samstag mit der Auswärtspartie bei der SpVgg Unterhaching weiter.

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach (78. Kircher) - Stiefler, Wanitzek - Choi (61. Groiß), Lorenz - Pourié, Fink (61. Röser).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (78)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi-b7
    (3434 Beiträge)

    21.10.2018 18:52 Uhr
    Alter sag nicht wie eine AH
    Sonst machen die morgen eine PK wie in München 🤐
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3434 Beiträge)

    21.10.2018 18:26 Uhr
    DIE MANSCHAFT hat nicht kapiert.
    Schämt Euch und zieht unser Trikot aus wenn ihr nicht laufen und spielen wollt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1440 Beiträge)

    21.10.2018 18:25 Uhr
    Fünf Gegentore zu Hause
    ... vermute Alois wird nach dieser Klatsche die kommende nächste Woche dem Team seine Defensiv Taktik bis zum Erbrechen eintrichtern ... mit einem 0:0 ist dann wohl wieder beim nächsten Auswärtsspiel zu rechnen ... ich freu mich schon drauf 🙈
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (813 Beiträge)

    21.10.2018 18:25 Uhr
    als erstes
    würde ich behaupten, dass AS einen schwerwiegenden Fehler in der Taktik begangen hat (muß hinten mal wieder dicht machen, habe bei andere Gelegenheit dies angedeutet) , zum zweiten waren die Innenverteidiger überfordert und hätten Unterstützung gebraucht (haben sie nicht erhalten- als Folge der taktischen Einstellung) drittens hat unser guter Uphoff m.E. schon zum zweiten Mal sich einen Patzer erlaubt, weiß der Kuckuck warum, viertens war auch die Schiedsrichterleistung nicht die allerbeste, was als letztens dann ein schlechtes Ergebnis ergibt. Ich verstehe nicht, dass unsere Mannschaft sich den Schneid hat abkaufen lassen. (hat was mit der Dixikloarena zu tun und das bedeutet, dass endlich ein RICHTIGES Stadion her muß)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (2317 Beiträge)

    21.10.2018 18:14 Uhr
    Wer derart pomadig daherkommt
    und meint, mit ein wenig Jogging ein Drittligaspiel gewinnen zu koennen, der hat dann letztendlich seinen Denkzettel auch verdient. Das war heute ganz schlecht, keine Frage, aber mich nerven diejenigen auch, die nach solchen Spielen dann wieder die Stadiondebatte anheizen wollen. Naja, nach dem Lotte-Debakel gabs dann 12 Punkte in Folge und nach dem Kick von heute, duerfen es dann schon gerne 18 sein. Schaun wir mal. Verloren ist noch nix, aber solche Spiele, wie das von heute, geben einem schon zu denken uebrig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3869 Beiträge)

    21.10.2018 18:09 Uhr
    Unbegreiflich ...
    wie man sich vor dieser wichtigen Woche mit MV und Stadionbeschluss so desolat präsentieren kann! Wollte man vielleicht allen nochmal demonstrieren, dass die Siegesserie nur ein Strohfeuer war und dieser Mannschaft lieber nichts zugetraut werden sollte?

    Von mir dürft Ihr Jungs morgen keinen Applaus erwarten ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1440 Beiträge)

    21.10.2018 18:04 Uhr
    Das Team hat natlos
    an die schlechte 2te Halbzeit in Rostock angeknüpft und nochmals null Einstellung gezeigt .
    Die zweite derbe Heimklatsche in dieser Saison zeugt nicht davon das man den KSC als Aufstiesmannschaft sehen kann ... im Gegenteil - die vier Siege in Folge scheinen ein Glücksfall gewesen zu sein , ärgerlich vor der morgigen Abstimmung im Gemeinderat ... es riecht nach Drittliga Mittelmaß , passt dann halt auch zum Trainer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    21.10.2018 17:48 Uhr
    Und wir haben unser
    blau-weißes Licht ausgemacht. grinsen

    Zeit dass sich was dreht.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2089 Beiträge)

    21.10.2018 17:47 Uhr
    Vielleicht wissen....
    ...die Jungs gar nicht mehr richtig, in welche Richtung es taktisch gehen soll, wenn der Cotrainer Nr. 1 dem Trainer widerspricht und Cotrainer Nr. 2 doch gerne was ganz anderes will als Cotrainer Nr. 3......so viele Trainer haben wir doch, oder??? Wie verwirrend...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2089 Beiträge)

    21.10.2018 17:43 Uhr
    Welche Taktik...
    ....wurde da ausgegeben, dass die ganze Mannschaft überfordert scheint?
    Wenn dann noch echte Blackouts unserer Hintermannschaft dazukommen, kommt ein Ergebnis raus wie heute.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen