98  

Karlsruhe Das war ganz schwach! KSC kassiert gegen Lotte die erste Liga-Pleite

Jetzt hat es den Karlsruher SC auch in der Liga erwischt. Ausgerechnet gegen das bisherige Tabellenschlusslicht Sportfreunde Lotte setzte es nach einer ganz schwachen ersten Spielhälfte mit 1:3 (1:3) die erste Liga-Niederlage.

An diesem sechsten Spieltag gaben gleich zwei KSC-Spieler ihr Startelf-Debüt. Malik Batmaz und Justin Möbius bekamen das Vertrauen geschenkt und nahmen die Plätze von Martin Röser (Bank) und dem abgewanderten Florent Muslija ein.

Doch zunächst waren es die Gäste aus Lotte, die für Gefahr vor dem Tor sorgten. Gerrit Wegkamps Schuss wurde knapp neben das Tor abgefälscht (2. Spielminute). Fünf Minuten später landete der Ball dann im KSC-Netz – per Eigentor (7.)! David Pisot fälschte einen Schuss von Jaroslaw Lindner unhaltbar ab.

Lotte bestraft die Fehler konsequent

Damit musste der KSC einem frühen Rückstand nachlaufen, während das Selbstvertrauen bei den bisher sieglosen Gästen im ersten Spiel unter ihrem neuen Trainer Nils Drube zunehmend wuchs. Das zeigte sich in der 13. Spielminute, als Lotte einen Fehler des KSC im Aufbauspiel ausnutzte und Maximilian Oesterhelweg auf 0:2 stellte.

Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Während beim KSC in der Vorwärtsbewegung wenig zusammenpasste, agierte Lotte weiter hochkonzentriert – und legte das 0:3 nach. Matthias Rahn durfte sich als Torschütze feiern lassen (29.). Die Fans quittierten den Auftritt der Karlsruher Mannschaft mit Pfiffen, der Frust war groß. KSC-Cheftrainer Alois Schwartz reagierte, brachte bereits in der 35. Spielminute Janis Hanek für Manuel Stiefler.

Möbius bringt die Hoffnung zurück - Wanitzek vergibt Elfer

Das scheinbar richtige Signal für die Spieler auf dem Feld. Nun wurde wieder entschlossener der Weg nach vorne gesucht. Daraus resultierte eine Ecke für den KSC, die zum Erfolgserlebnis führen sollte. Der Ball kam zu Justin Möbius, der von der Strafraumgrenze abzog – und genau in den Winkel zum 1:3 traf (40.). Kurz darauf prüfte Hanek dann Lotte-Schlussmann Steve Kroll (42.).

Doch auch diese letzten guten Aktionen konnten nicht über eine insgesamt schwache erste Spielhälfte hinwegtäuschen. Das sah auch Schwartz so, der in der Halbzeitpause noch einmal reagierte, für den unglücklichen Marvin Pourié brachte er Saliou Sané.

Bild: Reisenauer

Tatsächlich brachte diese Maßnahme Erfolg, der KSC spielte nun deutlich mutiger nach vorne. Doch ein Treffer wollte den Blau-Weißen einfach nicht gelingen, unter anderem fischte Kroll den Schuss von Sané von der Linie (57.). Noch größeres Pech hatte Marvin Wanitzek, der in der 65. Spielminute vom Elfmeterpunkt scheiterte. Seinen halbhohen Schuss konnte Kroll zwar nur nach vorne parieren, doch Sanés Nachschuss ging deutlich drüber.

In der Schlussphase fehlte dem KSC vor den 10.107 Zuschauern im Wildparkstadion dann das nötige Abschlussglück, um den Rückstand zu verkürzen und eine Aufholjagd zu starten. Somit geht es nun mit der erste Liga-Pleite in die anstehende Länderspiel-Pause.

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff, Gordon, Pisot, Roßbach, Stiefler (35. Hannek), Pourie (46. Sané), Wanitzek, Möbius, Thiede, Fink, Batmaz (76. Choi).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (98)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mili
    (1262 Beiträge)

    03.09.2018 12:48 Uhr
    Fehlen ein paar Punkte Dir..
    dann nichts wie ab ins KSC Revier. Vollpf..ten. Brot kann schimmeln....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (638 Beiträge)

    02.09.2018 15:35 Uhr
    Neue Wege
    Es gibt Beispiele, da hat man sich in unteren Ligen regeneriert und durch ne Insolvenz einen schuldenfreien Neuanfang ermöglicht. Und das mit neuen handelnden. Ein schmerzlicher aber vielleicht erfolgreicher weg.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1321 Beiträge)

    02.09.2018 19:30 Uhr
    Vize wird was dagegen haben
    Der Vize wäre dann halt auch seine Besserungsscheine los. Macht er freiwillig sicherlich nicht. Ergo geht der Weg nur durch Abwahl des Präsidiums.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wahrheit
    (299 Beiträge)

    02.09.2018 12:53 Uhr
    DSE
    was ist eigentlich mit ihm?
    Nachdem gestern alle verfügbaren Stürmer gespielt und kollektiv versagt haben, wäre er doch eine Alternative.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    02.09.2018 14:22 Uhr
    DSE
    Der hätte die Kohlen gestern auch nicht aus dem Feuer geholt. Man hätte ihn H 96 anbieten sollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    02.09.2018 12:02 Uhr
    Hauptsache vor der Saison
    schnell noch den Vertrag des Trainers verlängert, und dem Sohn vom Ede einen Posten verschafft.

    Sandrock hat rechtzeitig die Beine in die Hand genommen. Wie auf der Titanic: während oben auf dem Deck noch munter das Orchester spielt, saufen unten in der Holzklasse bereits die ersten ab. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1321 Beiträge)

    02.09.2018 19:31 Uhr
    Man wünschte sich...
    ... ein Journalist der diesen Namen auch verdient würde mal bei Sandrock genauer nachfragen was da alles so los war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (813 Beiträge)

    02.09.2018 12:26 Uhr
    Hauptsache vor....
    alles schnell unter Dach und Fach, vor allem seine Vetterle müssen Pöstchen haben. Normalerweise hätte ich da keine Probleme damit, wenn nur die fachliche Qualifikation stimmt, und damit die Zukunftsvisionen des KSC vorankommen. Aber bei beiden Argumenten fehlt mir der Glaube. Über die Qualität der Arbeit kommt nicht viel nach außen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11251 Beiträge)

    02.09.2018 10:33 Uhr
    schon irgendwie seltsam: wäre der Stauch
    gewonnen worden, hätten sich hier bislang höchstens 30 Kommentare wiedergefunden.

    Typisch für "Fans" in KA !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nurdiewahrheit
    (222 Beiträge)

    02.09.2018 11:55 Uhr
    Das ist anscheinend
    Deine Standard Aussage. Nein, ich hab meine erste Nachricht bereits in der ersten Halbzeit eingestellt. Da hatte der ksc noch die Chance das Ding zu drehen...Darum geht's aber nicht, sondern um das allgemeine Auftreten und die Perspektive. Und mit dieser Truppe und dem dazugehörigen Missmanagement seh ich keine rosige Zukunft. Da helfen auch keine dahingewürgten Siege, die sicherlich auch mal wieder kommen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.