9  

Zell am Ziller Blitzturnier in Österreich: Karlsruher SC schlägt Werder Bremen 3:0

Angreifer Marvin Pourié vom Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC kann auch gegen Fußball-Bundesligisten treffen. Mit seinen beiden Treffern gegen Werder Bremen in der ersten und neunten Minute legte der Drittliga-Torschützenkönig am Sonntag den Grundstein für den 3:0-Testsieg der Badener. Neuzugang Philipp Hofmann (19.) sorgte vor rund 3.000 Zuschauern für den dritten Treffer.

Die Partie war Teil eines Blitzturniers im österreichischen Zell am Ziller, bei dem mit einer verkürzten Spielzeit von zweimal 25 Minuten gespielt wurde. Im ersten Spiel hatte der KSC gegen WSG Swarovski Tirol (früher WSG Wattens) mit 2:0 (1:0) gewonnen. Hofmann (1.) und Alexander Groiß (28.) erzielten die Treffer gegen den österreichischen Bundesliga-Aufsteiger. 

Bis auf die angeschlagenen Marc Lorenz, Manuel Stiefler (beide Oberschenkelprobleme), Martin Röser (Sprunggelenksverletzung) und Marco Djuricin (Adduktorenprobleme) setzte Trainer Alois Schwartz alle Feldspieler ein, die mit ins Trainingslager gereist waren.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   karl143
    (335 Beiträge)

    08.07.2019 10:57 Uhr
    Falsche Überschrift von ka-news
    Das war nicht die Werder Mannschaft aus der Bundesliga. Die Mannschaft bestand außer Martin Harnik und Josh Sargent nur aus Spieler der U23. Wenn man berichtet, sollten schon die Details stimmen. Es ist bestimmt ein Unterschied gegen welche von beiden Mannschaften man spielt. Aus diesem Grund sieht man aus Bremer Sicht das Ganze nicht als schlimm an.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (129 Beiträge)

    07.07.2019 19:44 Uhr
    Schön und gut
    ...aber wer das Spiel im Werder TV gesehen hat weiß, dass Werder gegen uns überwiegend mit U19 und U23 Spielern angetreten ist, die am Anfang defensiv richtig schlecht standen. Was schon mal gut war, dass Hofmann und Puorié anscheinend gut harmonieren können. Ebenso hat man im ersten Spiel gegen Wassen gesehen, dass man auch kämpfen kann. Also richtig gute Ansätze auch in der Abwehr mit Pissot und Kobald, davor zwei sehr gute Sechser mit Fröde und Groiß, wobei nur einer gespielt hat und auch Wanizek auf der Zehn scheinen spielerische Mannschaften mehr zu liegen. Die Außen müssen mit schnellen Leuten besetzt werden ( Camoglu, auch Sane war links nicht schlecht). Aber diese Spiele geben Aufschlüsse, aber bitte die Ergebnisse nicht überbewerten. Man muss schnell eine geeignete Mannschaft finden, diese dann eingespielt werden und vor allem muss mehr Druck von der Auswechselbank kommen, dann wird es was!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (129 Beiträge)

    07.07.2019 22:10 Uhr
    Wattens
    war natürlich der Gegner im ersten Spiel....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1644 Beiträge)

    07.07.2019 19:29 Uhr
    Wer Werder Bremen schlagen kann
    kann alle schlagen. grinsen

    1. Liga, wir kommen! grinsen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11407 Beiträge)

    07.07.2019 20:28 Uhr
    Werders Trainer wiegelt ab,
    es habe sich überwiegend um Spieler der U23 gehandelt, die der KSC bloßgestellt hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1644 Beiträge)

    07.07.2019 20:40 Uhr
    Ich hab das auch nicht ganz ernst gemeint
    grinsen grinsen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3203 Beiträge)

    07.07.2019 19:25 Uhr
    Selbstvertrauen mitnehmen
    aber unbedingt ganz fest am Boden bleiben.

    Gut gemacht. Weiter fokussiert arbeiten. Abstieg ohne uns.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (295 Beiträge)

    07.07.2019 17:13 Uhr
    Ich habe bei tipico
    auf KSC Siege gegen H96 und Wehen-Wiesbaden getippt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11407 Beiträge)

    07.07.2019 16:36 Uhr
    grins - freuen...
    ...und weiter.

    KSC forever!!!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.