Browserpush
155  

Sandhausen Absturz geht weiter: KSC auch in Sandhausen ohne Chance

Es gibt scheinbar nur noch eine Richtung für den Karlsruher SC: der freie Fall. Mit der 0:4 (0:2)-Niederlage im badischen Duell beim SV Sandhausen rückte die dritte Liga wieder ein großes Stück näher.

Im Vorfeld hatte Marc-Patrick Meister angekündigt, dass die Karlsruher mutig nach vorne spielen wollen. Dies gelang in Ansätzen, allerdings ohne die ganz große Gefahr auszustrahlen. Ein Freistoß von Gaetan Krebs, der deutlich das Ziel verfehlte, war die beste Gelegenheit (5. Spielminute). Nach einer Viertelstunde schloss Yann Rolim einen Sololauf per Schuss neben das Tor ab.

Auf der Gegenseite leistete sich ausgerechnet Kapitän Dirk Orlishausen einen kapitalen Fehler. Nach Rückpass von Jordi Figueras versprang dem Torwart der Ball. Richard Sukuta-Pasu stibitzte sich das Leder und traf ins leere Tor zum 1:0 für Sandhausen (17. Spielminute). Vier Minuten später die große Chance für den SVS einen zweiten Treffer nachzulegen. Dieses Mal war Orlishausen gegen Manuel Stiefler aber zur Stelle.

Pledl legt noch vor der Pause nach

Meister trieb seine Mannschaft an, weiter nach vorne zu spielen. Doch die Verunsicherung war nun zurück beim KSC. Entsprechend einfach ging es, dass Thomas Pledl in der 33. Spielminute auf 2:0 stellte. Sukuta-Pasu setzte sich gegen vier (!) Karlsruher durch, steckte den Ball zum Mitspieler durch und dieser verwandelte mühelos. Ein Schuss von Rolim genau in die Arme des SVS-Torwarts (39.) war eines der wenigen Lebenszeichen der Gäste. Sandhausen hatte das Geschehn komplett im Griff.

Wieder einmal für unschöne Szenen sorgten die Anhänger des KSC. Diese sorgten kurz vor der Halbzeitpause für eine kurze Spielunterbrechung, als die bei einem Eckball für den SVS Gegenstände auf den Rasen warfen. Es war eine weitere Verfehlung, der bereits mehrfach unschön aufgefallenen "KSC-Fans". Immerhin gab es auch sportlich noch einmal etwas zu vermerken, als Charis Mavrias aus dem Lauf abzog. Knaller parierte jedoch (45.).

Warten auf das erste Meister-Tor

Es war die letzte Aktion des Griechen, der zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Marvin Mehlem ersetzt wurde. Dazu kam Bjarne Thoelke für Figueras ins Geschehen. Dies brachte auch eine taktische Umstellung mit sich. Meister änderte das System von einer defensiven Fünferkette zur Viererkette. Doch Stabilität gab dies kaum. Erst musste Orlishausen gegen Stiefler klären, dann verzog Pledl (52.).

Auf der Gegenseite versuchte Stefan Mugosa sein Glück. Doch das erste Tor unter Chefcoach Meister wollte auch an diesem Tag nicht fallen. Stattdessen schlug der Ball wieder einmal auf der Gegenseite ein: Sukuta-Pasu wurde in Höhe der Mittellinie auf die Reise geschickt und ließ Thoelke regelrecht stehen. Orlishausen war ohne Abwehrchance und so hieß es in der 69. Spielminute 3:0. Doch damit nicht genug, in der 90. Minute kassierte der KSC noch das vierte Ding, Jakub Kosecki traf.

Trotz der bitteren Pille im badischen Nachbarschaftsduell ist der KSC rechnerisch noch immer nicht abgestiegen. Dieses Schicksal droht nun ausgerechnet am Samstag (13 Uhr) im heimischen Wildparkstadion gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Aufstellung SV Sandhausen: Knaller - Klingmann (46. Thiede), Karl, Knipping, Roßbach - Kulovits (80. Lukasik), Linsmayer - Pledl, Stiefler, Vollmann (64. Kosecki) - Sukuta-Pasu.
Karlsruher SC: Orlishausen - Mavrias (46. Mehlem), Konsombi, Figueras (46. Thoelke), Gimber, Bader - Krebs, Yamada (72. Zawada) - Rolim - Hoffer, Mugosa.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (155)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Deisyy
    (345 Beiträge)

    24.04.2017 19:05 Uhr
    Wellenreiter und besonders Pilarski RAUS!
    ihr Helden habt das KSC-Schiff an die Wand gefahren, jetzt ab in die Rettungsboote mit euch, Kapitän Welle und selbsternannter Schiffs-Eigner Pille zuerst zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1446 Beiträge)

    25.04.2017 09:34 Uhr
    super Kommentar
    ... na dann liebe "Deisyy", verrate mir doch einmal Deine Alternativvorschläge. Ich glaube nicht, dass Du derartige Kommentare von Dir gibst, hier Stimmung gegen das Präsidium verbreitest und deren Abgang herbeisehnst ohne Personen in der Hinterhand haben, welche eine sofortige Verbesserung der Lage herbeiführen ... und zudem hast Du doch bestimmt zeitgleich ein paar neue Großsponsoren im Auge.

    Ich bin gespannt auf Deine Namensliste !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Deisyy
    (345 Beiträge)

    25.04.2017 15:17 Uhr
    Welle hat viel kaputt gemacht
    aber sobald diese unselige Clique verschwunden ist wird es auch einige geben die diesen Augiasstall ausmisten. Aber zuerst müssen diese Loser-Typen zurückgetreten und nicht umgekehrt.
    Pass auf das du nicht auch unter den Kehrbesen kommst zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1446 Beiträge)

    25.04.2017 15:55 Uhr
    ...
    Verstehe die Logik leider nicht ... Du kannst doch nicht alle absägen wollen in der Hoffnung, dass nach deren Rücktritt sich ein irgendjemand finden wird, welcher den Laden besser schmeißt.

    Ganz ehrlich ? Ich nehme dann lieber mit einem Welle vorlieb, der mit seiner Art und Weise hier und da anstößt und sich somit keine Freunde macht, als jemanden, der sich momentan noch unter einem Stein verkriecht, nicht die Courage besitz, Welle öffentlich gegenüberzutreten und dann, nach einem Sturz Welle's plötzlich hervorkriecht und einen Verein führen will.

    Das Problem ist, alle schreien nach einer Neubesetzung ... auch Du ... aber Alternativen kann niemand bieten. Alle denken nur, na irgendjemand wird sich dann finden ... aber wenn nicht ??????
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1446 Beiträge)

    24.04.2017 13:59 Uhr
    Präsidium / Vorstand
    Die Kritiker frage ich:

    Wo sind die Alternativen, wer kann den Verein in dieser Funktion kurzfristig besser führen, wo waren die ganzen "Raus-Rufer" bei der letzten Mitgliederversammlung, um Ihre Vorschläge zur personellen Neubesetzung von Präsidium/Verwaltungsrat vorzutragen (?) ... ich habe jedenfalls keinen von Euch dort gesehen. Klar, hier im anonymen Internet blödsinnige Kommentare abzugeben ist kinderleicht, in der realen Welt aber den Arsch in der Hose zu haben und sich in der Versammlung zu Wort zu melden ...

    Und vielleicht erklärt mir irgendwann einmal auch jemand, warum bezüglich der Misere ausschließlich Präsidium oder die mittlerweile 3 Trainer in der Verantwortung stehen sollen ... während Ihr den wahren Versagern dort unten auf dem grünen Platz, welche seit Monaten Arbeitsverweigerung betreiben, immer noch zujubelt ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4444 Beiträge)

    24.04.2017 19:52 Uhr
    Bei Wellenreiter
    von Führung zu sprechen ist schon dreist.

    Gibst Du mir da recht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Deisyy
    (345 Beiträge)

    25.04.2017 15:21 Uhr
    dreist
    man kann schon schreiben ein bisschen dümmlich.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1446 Beiträge)

    25.04.2017 16:02 Uhr
    dümmlich ?
    dann zeige mir doch endlich einmal reale Alternativen auf ... nenne konkrete Namen ... Namen von Personen, welche den Verein besser "führen" und vor allem die Namen der neuen Sponsoren !!!!! Aber darauf kann ich wohl lange warten.

    Und dann erkläre mir, warum Präsidium, Trainer, Zeug- und Platzwart an der momentanen Situation Schuld haben sollen, wo doch seit Monaten Deine umjubelten Antifußballer auf dem Rasen Arbeitsverweigerung betreiben ... und diese bestimmt keinerlei Anteil am Tabellenstand haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4444 Beiträge)

    25.04.2017 19:30 Uhr
    Den Trainer
    kann ich hier ganz sicher nicht von der Verantwortung freisprechen.

    Wer noch immer HElden wie Orlishausen, Mavrias, Figueras und Hoffer in der Anfangsformation aufbietet hat ganz einfach die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

    Von der fehlenden Motivation des Teams einmal abgesehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1481 Beiträge)

    24.04.2017 16:09 Uhr
    volle Zustimmung
    meine Zustimmung .Nur Arbeitsverweigerung wär ich nicht ganz sicher.Denke sie sind einfach nicht gut genug. Die Mischung stimmt nicht. Kein Profi hat einen Vorteil davon sich hängen zu lassen. Zur Zeit macht es denen sicher keinen Spaß und die Aussichten werden ja nicht besser für jeden Einzelnen.
    Und zwischen Verweigerung und hundert Prozent gibts ja noch Abstufungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 15 16 (16 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen