87  

Karlsruhe Saisontief: Karlsruher SC verliert 1:5 gegen Greuther Fürth

Die kleine Erfolgsserie von Fußball-Zweitligist Karlsruher SC ist mit einer deutlichen Klatsche gerissen. Eine Woche nach dem überraschenden 2:2 bei Spitzenreiter Arminia Bielefeld und nach fünf Heimspielen ohne Niederlage verlor der Aufsteiger am Samstag gegen die SpVgg Greuther Fürth verdient mit 1:5 (1:2). Für den KSC war es die höchste Pleite der Saison.

Philipp Hofmanns zehntes Saisontor zum zwischenzeitlichen 1:1 (26. Minute) vor 12 750 Zuschauern im Wildparkstadion war zu wenig gegen die Franken, die zum Vorrundenabschluss dank der Tore von Branimir Hrgota (19. Minute), Tobias Mohr (29.), Paul Jaeckel (61.), Havard Nielsen (77.) und Jamie Leweling (90.+2) den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison feierten und vorerst auf den sechsten Platz vorrückten.

Philipp Hofmann (KSC 33) am Ball im Angriff vor dem Ggegnerischen Tor.
Philipp Hofmann (KSC 33) am Ball im Angriff vor dem Ggegnerischen Tor. | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Der KSC leistete sich gegen die offensivstarken Fürther besonders in der Defensive zu viele Fehler und rutschte zunächst vom elften auf den zwölften Rang ab. Der SV Darmstadt 98 könnte am Montag zum Abschluss des 17. Spieltages mit einem Sieg gegen den VfB Stuttgart noch am KSC vorbei ziehen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (87)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (12043 Beiträge)

    15.12.2019 09:44 Uhr
    nochmals lediglich 20 Punkte in der Rückrunde
    und es wird sehr eng...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krunemer
    (218 Beiträge)

    15.12.2019 10:06 Uhr
    Und die
    20 Punkte werden schwer genug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12043 Beiträge)

    15.12.2019 15:12 Uhr
    so
    isses!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sodbrenner59
    (660 Beiträge)

    15.12.2019 00:28 Uhr
    Alter Falter..
    ..wenn Uphoff in jedem Spiel solche Kisten fängt, wie Nr.2 und 4, kann der KSC spielen wie er will! Außerdem hat er nicht allein die Tore verschuldet, sonder die ganze linke Abwehrseite bein 2 Tor! Wenn man so sträflich die Seite offen lässt, braucht man sich über Gegentore dieser Qualität nicht wundern. Mohr hätte vor seinem Tor, noch in Ruhe einen Pullover stricken können! Völlig unbehelligt..... traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (525 Beiträge)

    14.12.2019 22:16 Uhr
    Du sagst es...
    Das war auch kein schlechteres Spiel als vor 2 Wochen gegen Regensburg. Nur da hat der KSC (fast) immer getroffen und Regensburg drei(!!!) Mal mit Latten- und Pfostenschüssen Pech gehabt und dieses Mal hatte der KSC das Glück mit seinen Torschüssen eben nicht auf seiner Seite. So einfach ist das. Mal hast du Pech und mal das Glück auf deiner Seite. Nur, wenn das Spiel vorbei ist, interessiert kein Mensch mehr wie es gelaufen ist, sondern nur noch wie das Ergebnis lautete. Daher auch das Wort "Ergebnisfußball". Hast du 0:1 verloren war natürlich alles gantz, ganz schlecht. Hast du aber 1:0 gewonnen war das eine super Leistung.
    Das Geschwätz hier kann doch keiner ernst nehmen. Außerdem: Alois Schwartz ist der Trainer, der z.Z. am besten zum KSC past!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1577 Beiträge)

    14.12.2019 21:17 Uhr
    vollkommen richtig
    Punkte sollten nicht nach Toren vergeben werden, sondern nach mehr Ballbesitz, schöneren Trikots, klügeren Fans, nee das lassen wir weg, aber mehr Einwürfen etc. , dieser Scheiss-DFB aber auch, Zeitspiel von Fürth bei 1:5, Mann oh Mann...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher
    (253 Beiträge)

    14.12.2019 17:36 Uhr
    du
    warst definitiv nicht im Stadion. Uphoff verlängern oder gehen! Gersbeck im nächsten Spiel rein. Schwartz überlegt eine Viertelstunde und bringt dann Pourie grinsen. Der ist zu langsam in der Birne. Stiefler von Anfang an nicht auf dem Platz, jeder sieht es nur unser Trainer nicht. Camoglu? Nach dem 1-3 aufgegeben, Motivationsprobleme? Die Mannschaft arbeitet nicht mehr füreinander. Am Punkteschnitt kann es ja nicht mehr liegen dass wir an diesem Taktikfuchs festhalten. Ein Dreier gegen Wehen oder neu orientieren. Ein bisschen Zeit wäre dann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3282 Beiträge)

    14.12.2019 19:41 Uhr
    Vergessen haste das die beiden Ausenverteidiger
    Sowas von daneben sind. Schau dir den Thiede an stand vollkommen neben sich und motzt noch den Rest der Manschaft an.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (906 Beiträge)

    14.12.2019 17:35 Uhr
    Na ja...
    mit Deinem Kommentar hast Du ja belegt, wieviel Ahnung DU hast....akzeptiere einfach die Meinung und Objektivität von anderen! Und noch was...Du musst den Unsinn der Realisten ja nicht lesen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3274 Beiträge)

    14.12.2019 17:33 Uhr
    sorry...
    aber bei Ihrem Kommentar muss ich mir die Augen reiben. Das ist genauso schmerzhaft wie das Spiel der KSC-Kicker heute.
    Man kann nur sagen, da gabs mal ordentlich den Frack voll. Und warum? Weil heute eine Gastmannschaft zu Gast war, die gezeigt hat wie man Fussball spielt. Unseren wurde heute gnadenlos ihre Grenzen aufgezeigt.
    Wer hier eine Mannschaft in Front sieht, die grade mal 5 Stück gefangen hat...ist mindestens haarscharf an der Realität vorbeigeschrammt.
    Zu Herrn Uphoff...fühlen Sie sich nicht zu sicher. Ein Gersbeck bekommt seine Chance...und er wird sie nutzen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.