87  

Karlsruhe Saisontief: Karlsruher SC verliert 1:5 gegen Greuther Fürth

Die kleine Erfolgsserie von Fußball-Zweitligist Karlsruher SC ist mit einer deutlichen Klatsche gerissen. Eine Woche nach dem überraschenden 2:2 bei Spitzenreiter Arminia Bielefeld und nach fünf Heimspielen ohne Niederlage verlor der Aufsteiger am Samstag gegen die SpVgg Greuther Fürth verdient mit 1:5 (1:2). Für den KSC war es die höchste Pleite der Saison.

Philipp Hofmanns zehntes Saisontor zum zwischenzeitlichen 1:1 (26. Minute) vor 12 750 Zuschauern im Wildparkstadion war zu wenig gegen die Franken, die zum Vorrundenabschluss dank der Tore von Branimir Hrgota (19. Minute), Tobias Mohr (29.), Paul Jaeckel (61.), Havard Nielsen (77.) und Jamie Leweling (90.+2) den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison feierten und vorerst auf den sechsten Platz vorrückten.

Karlsruher SC - Spielvereinigung Greuther Fürth 1903, 14.12.2019, Herren, Saison 2019/2020, 2.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER
Philipp Hofmann (KSC 33) am Ball im Angriff vor dem Ggegnerischen Tor. | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Der KSC leistete sich gegen die offensivstarken Fürther besonders in der Defensive zu viele Fehler und rutschte zunächst vom elften auf den zwölften Rang ab. Der SV Darmstadt 98 könnte am Montag zum Abschluss des 17. Spieltages mit einem Sieg gegen den VfB Stuttgart noch am KSC vorbei ziehen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (87)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Consigliere
    (356 Beiträge)

    15.12.2019 07:00 Uhr
    der Anfang vom Ende
    Hr. Wellenreuther machen sie endlich mal den Pro­zess­han­sel in den eigenen Reihen und werfen sie Trainer Schwartz hochkant raus. Diese Mannschaft spielt doch gegen den Trainer denn anders ist so ein vernichtendes Debakel nicht zu erklären.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher
    (113 Beiträge)

    14.12.2019 22:58 Uhr
    Schwartz
    passt nicht mehr. Die Mannschaft kann mehr. Die Wechsel heute ein Spiegelbild seiner Schaffenskunst. Keinerlei Umstellungen nach dem 1-2 warten auf das dritte Gegentor und dann hektisch reagieren, ohne Plan. Kein aufbäumen, die zweite Reihe komplett aussen vor. Aber Augen zu, weiter wie bisher, der beste Trainer für uns...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ebes
    (58 Beiträge)

    15.12.2019 14:04 Uhr
    Wehen Wiesbaden
    wird richtungsweisend werden. Geht das in die Hose hat man ein Trainerproblem. Es dann ueber die Winterpause zu verschleppen wäre toericht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schlappedengler
    (333 Beiträge)

    14.12.2019 21:20 Uhr
    Gleiche Fehler
    wie letzte Saison. Leider fallen wir immer wieder in diese Muster zurück. Kein Zugriff, keine Aggressivität und kein nach vorne verteidigen. So haben wir letztes Jahr den Sack vollgekriegt und dieses Jahr wieder. Wenn dann noch die Effizienz des Gegners dazukommt, dann endet es wie heute. Aber die Mannschaft hat sich immer wieder berappelt, das hoffe ich für Freitag auch. Haben ja Glück, dass der Schäffler gesperrt ist, der hätte uns heute alleine erschossen, wie letztes Jahr. In der Winterpause sehe ich Handlungsbedarf im Defensivbereich, egal ob linker AV, als auch IV und DM würde uns Konkurrenz gut tun. Den Stab über Uphoff würde ich nicht brechen, er ist ein Guter. Allerdings finde ich Gersbeck ebenbürtig, vielleicht ein Thema für die Vorbereitung. Offensiv hat mir die erste Halbzeit gut gefallen, da dürfen wir niemals mit 1-2 in die Halbzeit gehen. Leider zeigt Pourie gerade auch keine gute Leistung, der hat viel mehr drauf. Volle Konzentration auf Freitag und den Heimsieg!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schlappedengler
    (333 Beiträge)

    14.12.2019 21:24 Uhr
    Rechter statt linker
    AV meinte ich, sorry. Links haben wir einen guten Fussballer auf der Bank, Carlson!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3073 Beiträge)

    14.12.2019 19:36 Uhr
    Wahnsinn was war den das heute.
    Null Bock KSC bekommt eine auf den Latz. Von Fürthern die ohne 3 Spielen ; Schämt Euch !
    Hoffe das die 3 Träumer auf der Bank jetzt endlich auf wachen und mal frische Blut auf Feld schicken.
    Wenn so weiter geht sehen wir uns in Liga 3.

    Taktik und Einwechselungen wie bei einer Schülermanschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11654 Beiträge)

    15.12.2019 09:53 Uhr
    hat mich entfernt an das 2:5 gegen Wewehchen
    erinnert. Leider...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3280 Beiträge)

    15.12.2019 10:24 Uhr
    We EM kommt rest no h
    Es ist noch Platz zur Verschlimmbesserung. Wenig aber da geht noch was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3280 Beiträge)

    14.12.2019 19:51 Uhr
    Ungewöhnlich deutliche Worte
    ich hoffe die Sterne stehen noch...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3280 Beiträge)

    14.12.2019 19:25 Uhr
    Angekommen - Kacke am Dampfen
    alle vor dem Spiel geäusserten Vorhaben wurden gezielt umgesetzt. Wir standen defensiv sehr, sehr gut und waren bis zum Spielende voll konzentriert.

    Schlicht und ergreifend peinlich diese Vorstellung. Wir haben hier mehr ein Mentalitätsproblem als ein sportliches Problem. Dieses ganze Aufsteigergeschwätz weckt eine gefährliche Genügsamkeit, die sich in dieser Liga keine Mannschaft leisten kann. Wir sind jetzt endlich da angekommen wo die Aufsteiger- und Kleinbudgetschwätzer uns hingeredet haben.

    Die Mannschaft hat deutlich mehr Potenzial, es wird einfach nicht gefordert. Und das liegt am Trainer. Aufwachen, meine Herren. Noch ist es nicht zu spät, wenn wir auch bedrohlich Nahe am Abgrund stehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.