Bühlertal Karlsruher SC besteht Hitzetest in Bühlertal mit 5:0
Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auch das zweite Testspiel seiner Saisonvorbereitung gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner gewann am Samstag gegen den südbadischen Verbandsligisten SV Bühlertal mit 5:0 (2:0).
Fans jubeln im Stadion.
Karlsruhe KSC empfängt formschwache Regensburger: Stürzt die Eichner-Elf die Gäste noch tiefer in die Krise?
Nach der bitteren Hamburg-Woche geht es für den Karlsruher SC nun im heimischen Wildpark weiter. Gegner ist der SSV Jahn Regensburg, die furios in die Saison starteten aber aktuell eine Schwächephase durchleben. Der letzte Sieg des SSV ist fast zwei Monate her und in diesem Zeitraum gab es nur einen mageren Punkt. Fakten dir für einen KSC-Sieg sprechen.
KSC - Schalke 04 am 26. Februar
Karlsruhe–  3 "Klassisches 50:50-Spiel": KSC-Coach Eichner freut sich vor Regensburg auf Rückkehr von Jerôme Gondorf
Der wieder spielberechtigte Jerôme Gondorf soll den Karlsruher SC gegen den SSV Jahn Regensburg am Sonntag ein Stück näher an den Verbleib in der 2. Bundesliga heranführen.
Jerome Gondorf (KSC 8) im Duell.
Karlsruhe 13 KSC-Pechsträhne setzt sich fort: Nach HSV-Pokalpleite schaut Karlsruhe auch gegen St. Pauli in die Röhre
Der Karlsruher SC muss die Betriebsfahrt nach Hamburg ohne Erfolgserlebnis beenden. Nach der bitteren Pokalpleite gegen den Hamburger SV unter der Woche war man auch auf dem Kiez beim FC St. Pauli weitestgehend chancenlos.
KSC vs. St. Pauli, 05. März
Karlsruhe 17 St. Pauli gewinnt mit 3:1 gegen den KSC: Der Liveticker zum Nachlesen
Der FC St. Pauli gewinnt dank einer herausragenden ersten Halbzeit verdient gegen den Karlsruher SC. Zweimal Daniel-Kofi Kyereh (14., 25.) und Simon Makienok (34.) sorgten für eine klare Pausenführung der Gastgeber. Philipp Hofmann verkürzte nach 66 Minuten auf 1:3. Trotz einer deutlich verbesserten zweiten Halbzeit konnten die Karlsruher den Heimsieg des FC St. Pauli nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen. Der Liveticker zum Nachlesen.
KSC - FC St. Pauli
Karlsruhe 4 Ist eine frühe KSC-Führung der Schlüssel zum Sieg gegen den FC St. Pauli? Alle Facts zum Spiel auf dem Kiez
Viel Zeit zur Regeneration nach dem bitteren Pokal-Aus gegen den HSV bleibt den Profis vom Karlsruher SC nicht. Mit dem FC St. Pauli wartet bereits der nächste hochklassige Gegner auf die Eichner-Mannen. Im Hinspiel verlor man gegen die Kiezkicker 1:3. Ein Schlüssel zum Sieg könnte eine frühre Führung sein. Warum, erklärt Peter Putzing in seinen Matchfacts.
KSC - FC St. Pauli
Karlsruhe 6 Kann der KSC nach dem Pokal-Kater gegen St. Pauli punkten? Eichner will "Weg der letzten Wochen weiter gehen"
Nur etwas mehr als 60 Stunden hat der Karlsruher nach der bitteren Pokal-Niederlage beim HSV Zeit, sich auf die schwere Aufgabe in der Liga beim FC St. Pauli vorzubereiten. Wie das gelingen soll und in welchem Zustand die Mannschaft ist, verrät KSC-Trainer Christian Eichner auf der Pressekonferenz am Freitag.
DFB-Pokal: Hamburger SV - Karlsruher SC
Karlsruhe 25 Wilder Pokalabend beim HSV: KSC kann zwei Tore-Führung nicht fürs Halbfinale nutzen und scheidet bitter aus
Ein wilder Pokalabend im Hamburger Volksparkstadion endet für den Karlsruher SC am Ende mit einer Enttäuschung. Lange schien die Elf von Christian Eichner auf der Siegerstraße, bis sich die Rothosen mit großer Moral und einer glücklichen Schiedsrichterentscheidung zurück melden. Schließlich versagen bei den Badenern die Nerven und Daniel Heuer Fernandes wird zum Pokalheld im Elfmeterschießen.
DFB-Pokal: Hamburger SV - Karlsruher SC
Karlsruhe/Hamburg 83 Ganz bitter - KSC scheidet gegen den HSV im Elfmeterschießen aus: Der Liveticker zum Nachlesen
Nach einem hochspannenden Pokal-Viertelfinale steht der Hamburger SV als glücklicher Gewinner da. Nach einem direkten Freistoßtor von Heise (40.) und einem Abstauber von Hofmann (50.) verkürzte Glatzel zum 1:2 (52.). In der 71. Minute entschied Felix Zwayer nach langem Zögern auf Elfmeter und Gelb-Rot für Kobald. Gersbeck parierte, Glatzel traf in der Nachspielzeit dennoch zum 2:2 (91.), Im Elfmeterschießen waren die Hamburger nervenstärker. Der Liveticker zum Nachlesen.
DFB-Pokal: Hamburger SV - Karlsruher SC
Karlsruhe 4 KSC-Millionenspiel im DFB-Pokal: Kann die Eichner-Elf den HSV aus dem Wettbewerb kegeln?
Für den Karlsruher SC wären es nur noch zwei Siege bis zum DFB-Pokalfinale in Berlin. Dafür müsste die Eichner-Elf aber zuerst den Hamburger SV aus dem Weg räumen. Keine einfach Aufgabe, gerade wenn man bedenkt, dass der letzte Sieg des KSC schon fast zehn Jahre her ist. Dieser gelang aber im DFB-Pokal. Ein gutes Omen für das diesjährige Viertelfinale?
Die Mannschaft jubelt mit Philipp Hofmann.
Karlsruhe 2 KSC-Trainer Eichner vor DFB-Pokalkracher in Hamburg: "Spiele, über die man in Jahren noch spricht"
Ist Hamburg die nächste Zwischenstation auf einer möglicherweise geschichtsträchtigen Karlsruher Pokalreise nach Berlin? An diesem Mittwoch (18.30 Uhr) tritt der Karlsruher SC im Viertelfinale des DFB-Pokals beim Hamburger SV an. Auf der Pressekonferenz vor der Abreise äußerte sich KSC-Trainer Christian Eichner zu dieser so wichtigen Partie.
Christian Eichner und Oliver Kreuzer im Gespräch. Sprechen die Beiden hier über den nächsten KSC-Transfer?
Karlsruhe 23 Punktgewinn gegen S04: KSC bleibt drei Spiele in Serie ohne Niederlage - Die Analyse zum Spiel
Der Karlsruher SC erkämpft sich gegen den FC Schalke 04 einen Punkt – und das geht nach dem Spielverlauf auch in Ordnung. Trotzdem können sich die Gastgeber am Ende bei ihrem Torhüter Marius Gersbeck bedanken, der das 1:1 in der Nachspielzeit festhält. Die Analyse zum umkämpften Heimspiel des KSC.
KSC - Schalke 04 am 26. Februar
Karlsruhe 10 1:1 zwischen dem KSC und Schalke 04: Der Liveticker zum Nachlesen
Der Karlsruher SC und Schalke 04 trennen sich leistungsgerecht mit 1:1. Simon Terodde (27.) im Anschluss an eine Ecke und Kyoung-Rok Choi (34.) nach Vorarbeit von Marco Thiede erzielten die Treffer des Tages. Der eingewechselte Marvin Pieringer hatte in der 90. Minute das 2:1 für Schalke auf dem Fuß, Gersbeck parierte aber herausragend mit dem Fuß. Der Liveticker zum Nachlesen.
Kyoung-Rok Choi (KSC 11) schießt den Ball im Duell mit Marvin Wanitzek (KSC 10)
Karlsruhe 3 KSC empfängt Schalke 04: Könne die Badener den Coup aus dem Hinspiel wiederholen? Die Facts zum Spiel
Nach zwei Siegen in Folge schwimmt der Karlsruher SC aktuell auf einer kleinen Erfolgswelle. Nun gastiert mit dem FC Schalke 04 ein ehemaliger Champions-League-Teilnehmer und absolutes Schwergewicht der Liga im BBBank-Wildpark. Die Historie zeigt: Gegen die Knappen gab es wenig zu holen für die Badener. Eine Ausnahme war aber das Hinspiel auf Schalke. Hier konnte der KSC dem Favoriten ein Bein stellen. Ob dieser Coup erneut gelingt?
Christian Eichner (KSC Trainer) instruiert die Mannschaft zur Trainingseinheit.
Karlsruhe 1 KSC-Coach Eichner vor dem Kracher gegen Schalke: "Jede Einheit mit Qualität gekennzeichnet, es herrscht große Zufriedenheit"
15.000 blau-weiße Zuschauer dürfen am Samstag bei der Partie Karlsruher SC gegen den FC Schalke 04 in den Wildpark – und nicht nur deshalb ist mit einem kleinen Fußballfest zu rechnen. Die offensiv ausgerichteten Schalker - mit der zweitbeste Offensive der Liga - wollen sich mit einem Sieg unbedingt auf die Aufstiegsränge schieben. Wie KSC-Trainer Christian das verhindern will, verriet er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Donnerstag.
Trainer Christian Eichner an der Seitenlinie.
Kiel 8 Der KSC besteht im "Storchennest": Die Analyse zum 2:0-Sieg gegen Holstein Kiel
Der KSC schafft viel Abstand nach unten: Nach dem Sieg in Kiel stehen die Karlsruher auf einem sicheren neunten Platz und haben Holstein überholt. Beim 2:0-Sieg im hohen Norden zeigten sich die Badener als die cleverere Mannschaft - und die mit den an diesem Tag besseren Einzelspielern. Die Analyse.
Karlsruhes Daniel O'Shaughnessy (M) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit seinen Mannschaftskameraden.
Karlsruhe 25 Der KSC gewinnt mit 2:0 in Kiel: Der Liveticker zum Nachlesen
Der Karlsruher SC gewinnt das zweite Spiel in Folge. Durch einen sehenswerten Distanztreffer von Daniel O'Shaughnessy (16. Minute) und ein Jokertor von Fabian Schleusener (67.) nach Vorarbeit von Philipp Hofmann besiegen die Karlsruher Gastgeber Holstein Kiel verdient mit 2:0. Die Gastgeber erspielten sich zu wenige zwingende Chancen, der KSC nutzte seine Gelegenheiten dagegen eiskalt aus und überholte die Kieler somit in der Tabelle. Der Liveticker zum Nachlesen.
Jubelt Philipp Hofmann auch zukünftig im Wildpark? Der KSC hat dem Stürmer auf jeden Fall ein neues Angebot unterbreitet.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen