Zurzeit ist Winterpause im deutschen Fußball - überall ruht der Ball. Bereits am 4. Januar um 11 Uhr trommelt Cheftrainer Alois Schwartz seine Mannschaft jedoch wieder zusammen, um sich auf die Rückrunde der 2. Bundesliga vorzubereiten. Es gilt für die Blau-Weißen die nötigen Punkte zu sammeln, um auch in der kommenden Spielzeit im Unterhaus zu kicken. 

Budenzauber in Gummersbach

Teil der Vorbereitung ist ein Hallenturnier in Gummersbach. Bei dem Schauinslandreisen-Cup (12. Januar) trifft ein Teil der KSC-Mannschaft unter anderem auf den 1. FC Nürnberg, Greuther Fürth und den englischen Vertreter Ipswich Town. Bei dem Budenzauber steht der gute Zweck im Vordergrund. 

Vom kalten Deutschland geht es dann ins warme Spanien, um unter optimalen Vorbereitungen zu schwitzen. Am 12. Januar geht es nach Andalusien, wo die Schwartz-Elf acht Tage an der spanischen Küste trainiert. Doch nicht nur Training steht auf dem Programm: Unter der spanischen Sonne messen sich die Karlsruher mit dem Schweizer Zweitligisten FC Lausanne-Sport (14. Januar, 17 Uhr) und mit dem rumänischen Vertreter Steaua Bukarest. 

Die Mannschaft beim Zugbandlauf.
Die Mannschaft beim Zugbandlauf. | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Nach der Rückkehr ins kalte Deutschland bestreitet der KSC ein abschließendes Testspiel beim FC Ingolstadt. Das ist das letzte Vorbereitungsspiel, bevor es am 29. Januar (20.30 Uhr) bei Dynamo Dresden wieder um Punkte geht.