Browserpush
4  

Karlsruhe Nach Becher-Wurf in Sandhausen: KSC zahlt 1.000 Euro Strafe

Wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans muss der Karlsruher SC 1.000 Euro Strafe zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), wie der DFB am Donnerstag mitteilt.

Die Strafe geht darauf zurück, dass Anhänger des badischen Zweitligisten Mitte August während des 0:0 beim SV Sandhausen zwei Becher Richtung Schiedsrichter Arne Aarnink geworfen hatten. Der KSC stimmte dem Urteil zu, wodurch es rechtskräftig ist.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haenger
    (538 Beiträge)

    22.10.2021 12:53 Uhr
    Wenn das
    mit der Inflation so weiter geht, ist das Becherpfand höher als die Strafe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2243 Beiträge)

    21.10.2021 17:30 Uhr
    ...
    1000€ Für ein paar Becher "in die Richtung".

    Aber als vor einem ordentlichen Gericht festgestellt wurde dass DFB Schiedsrichter Dominik Marks das Spiel Karlsruher SC - MSV Duisburg geschoben hat gab es keine Strafe, keine Entschuldigung, nur schweigen von den restlichen Schiedsrichtern und dem DFB.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (519 Beiträge)

    21.10.2021 17:11 Uhr
    😎
    Dann bin ich ja mal gespannt, wie die Übergriffe der Auer "Fans" geahndet wird (ohne die Reaktion der Karlsruher schön zu reden).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    21.10.2021 13:50 Uhr
    und das waren keine
    getarnten Anhänger der Gegenmannschft?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen