Gemeinsam mit seinen Technologiepartnern SAP und Uniorg setzt der KSC ab sofort auf neue Systeme, von denen die Fans beispielsweise beim Ticketkauf und im Fanshop profitieren sollen. Die neuen Drehkreuz-Systeme die an den Eingängen des Wildparkstadions in den vergangenen Wochen installiert wurden, sind nur eine von vielen Änderungen, die mit dem 1. Juli im Geschäftsbereich Marketing, Vertrieb und Digitalisierung einhergehen.

Im Mittelpunkt der Veränderungen stehen nach Vereinsangaben in erster Linie die Fans der Blau-Weißen. "Wir stellen uns in vielen Bereichen neu auf. Wir sind uns sicher, dass alle Fans von den Umstellungen, beispielsweise im Ticketbereich oder Fanshop, mehr als profitieren werden", teilt der Verein auf ka-news-Anfrage mit. Die Änderungen seien auch als Vorbereitung auf den Stadionneubau zu sehen, da alle Systeme auf ein neues, zeitgemäßes Level gebracht werden.

Fans sollen von Modernisierungen profitieren

(Archivbild)
(Archivbild) | Bild: Paul Needham

"Die Einführung der neuen Technologien soll aber noch nicht das Ende der Fahnenstange sein", stellt der KSC klar. Stattdessen werde man den eingeschlagenen Weg auch in Zukunft konsequent weitergehen. Änderungen gab es zum 1. Juli im Bereich Ticketing, Merchandising, und im Fanshop. Im Bereich Ticketing greift ab sofort ein neues System, wonach überall die gleichen Preise gelten – egal ob online, im Fanshop oder an den Vorverkaufsstellen. Durch die neue Regelung wird es keine Zuschläge mehr geben.

Kürzere Wartezeiten, schnellerer Versand

Online sind die Tickets ab sofort unter einer modernen aufgeräumten Oberfläche zu haben. Zusätzlich zu Print@Home kommt mit dem Mobil Ticket eine weitere Ticketoption. "Ab sofort lässt sich das Ticket ganz einfach auf dem Smartphone speichern und beim Stadioneinlass vorzeigen, gleichzeitig gilt es weiterhin als Fahrtkarte im KVV-Gebiet", erklärt der KSC gegenüber ka-news.

(Archivbild)
(Archivbild) | Bild: Paul Needham

Auch in den Bereichen Merchandising der Badener warten auf die Fans einige Modernisierungen mit Beginn der neuen Saison. Der Fanshop wird auf ein neues Warenwirtschaftssystem und neue Kassensysteme umgestellt. Auch der Onlineshop wird komplett überarbeitet und soll so allen Fans des KSC neue Vorteile bieten. Durch den Versand direkt aus dem Wildpark soll so auch die Bearbeitungszeit und die Versanddauer verringert werden.

Fan-Shop und Online-Angebot künftig gleich gestellt 

Da Fanshop und Onlineshop noch enger verzahnt werden, gelten Angebote aus dem Fanshop ab sofort auch online. Durch eine einfache und schnelle Authentifizierung vor Ort sind zudem zielgerichtete Aktionen wie beispielsweise Rabatte für Mitglieder möglich.

Die KSC-ID bietet zudem allen Fans ab sofort vereinfachten Zugang auf allen Plattformen des Vereins. Im Ticket- und Onlinefanshop ist ein Login mit denselben Zugangsdaten möglich. Bald soll das nach Vereinsangaben auch auf der App möglich sein. Die Dauerkarteninhaber haben ihre Zugangsdaten Ende Juni per Post erhalten. "Für alle anderen ist die Registrierung auf den Plattformen selbst möglich", heißt es von Seiten des Vereins.

Mehr zum Thema ksc-stadion: KSC-Stadion