Browserpush
11  

Karlsruhe Als erstes Stadion in Liga zwei: BBBank Wildpark bekommt 5G-Netz

Der BBBank Wildpark ist das erste Stadion in der zweiten Bundesliga in Deutschland, das den Besuchern den neuen Mobilfunkstandard 5G bieten kann. Seit 2019 wird diese Technologie nach und nach ausgebaut. Bedingt durch den Vollumbau des Fußballstadions im Wildpark haben die Stadt Karlsruhe und Telefónica / O2 das Stadion zugleich mit neuster Mobilfunktechnik zukunftsfähig gemacht.

"Bislang kommen ausschließlich O2 Kunden in den Genuss, das 5G-Netz im Stadion nutzen zu können. Bis zum Jahresende sollen auch die Netze von Telekom und Vodafone folgen. Als erstes Fußballstadion in Deutschland wurde Ende 2019 das Stadion des VfL Wolfsburg mit 5G ausgestattet. Zudem sind unter anderem die Allianz-Arena in München sowie das Berliner Olympiastadion mit 5G versorgt", so der Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark (Eibs) in einer Pressemitteilung.

Mobilfunkanlage auf der Osttribüne geht in Betrieb

Um das bislang schnellste Mobilfunknetz nutzen zu können, ist ein passendes 5G-Smartphone nötig. Zuletzt waren die Mobilfunkantennen an den ehemaligen, rund 54 Meter hohen Flutlichtmasten angebracht. Im Zuge des Stadionneubaus mussten diese 2019 abgebrochen werden. Zwischenzeitlich wurde der Mobilfunk über die temporären Flutlichtmasten sichergestellt.

Blick auf die neue Gegengerade.
Blick auf die neue Gegengerade. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Da sich allerdings auch deren Zeit im Wildpark dem Ende entgegen neigt, wurde nun eine Mobilfunkanlage an der Osttribüne in Betrieb genommen. Die Antennen für die Ränge und die öffentlichen Bereiche unter den Tribünen werden unter der Dachhaut installiert. Für die Versorgung des Nahfeldes vor dem Stadion werden Antennen außen montiert.

Über die Anlagen der drei Mobilfunknetzbetreiber (Telefónica/O2, Vodafone, Telekom) wird der gesamte Stadionbereich großflächig mit 5G, 4G (LTE) und 2G (GSM) versorgt, geplant und ausgeführt unter der Federführung von Telefónica / O2. Im ersten Quartal des Jahres 2022 wird eine weitere Anlage im Bereich der Südtribüne installiert. Nach Fertigstellung der Nord- und Haupttribüne werden auch dort jeweils weitere Antennen aufgebaut.

"Passt perfekt"

"Bei dem Ausbau des Mobilfunks handelt es sich um eine städtische Leistung, die dank intensiver Gespräche mit den Mobilfunkbetreibern nun deutlich attraktiver ausgeführt werden kann, als ursprünglich geplant", so Werner Merkel, Leiter des städtischen Eigenbetriebs Fußballstadion im Wildpark.

"Der KSC ist ein innovativer und zukunftsorientierter Club. Da passt es perfekt, dass den Zuschauern nun im BBBank Wildpark 5G zur Verfügung steht. Auch unsere digitalen Services wie KSC Pay und das Mobile Ticket werden so in Zukunft deutlich besser nutzbar sein", so KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Senfdazu
    (542 Beiträge)

    30.10.2021 13:00 Uhr
    😎
    4G ist im Stadion doch ausreichend: Geimpfte, Genesende, Getestete und Gewürzspekulatius. 😊
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Helmdex
    (188 Beiträge)

    30.10.2021 13:03 Uhr
    5G
    Passt schon, du hast deb Glühwein vergessen😂
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JOSI
    (412 Beiträge)

    29.10.2021 17:18 Uhr
    Wird im Stadion Fußball geschaut?
    oder gesurft?
    Für was braucht man im Stadion so ein Netz?

    Die Verantwortlichen sollen eher da schauen, dass es in ländlichen Gebieten ein gutes Netz gibt,
    die brauchen das um dort anständig arbeiten zu können.

    Aber nicht in einem Stadion!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Helmdex
    (188 Beiträge)

    29.10.2021 18:41 Uhr
    Gibt Zeiten, da kommt kein Fußball
    Gerade während Corona, wenn das Stadion 2 ½ Stunden vor Spielbeginn öffnet, ist gutes Internet ziemlich gut. Ich z.B. bin immer ab Stadionöffnung drin und bin dann oft auf Instagram oder schreibe viel mit Freunden, wann die ins Stadion kommen, ob man sich im Stadion trifft etc. Auch in der Halbzeit schreiben wir, wo wir uns treffen und so.
    Außerdem werden Instagram, Snapchat und co. immer präsenter und da macht gutes Internet einen Stadionbesuch attraktiver, wenn man weiß, (abgesehen von den beiden Halbzeiten) man kann online sein. Das zieht einfach auch ein wenig mehr die Jugend an, die eben dauerhaft online sein und teilen will, wo sie gerade ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1694 Beiträge)

    29.10.2021 15:50 Uhr
    Verlagerung des Homeoffice in das Stadion
    Genügend Abstand wäre da.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Helmdex
    (188 Beiträge)

    29.10.2021 15:33 Uhr
    Ob das jetzt so nötig ist?
    Keine Ahnung... viele Stadionbesucher - gerade im Stehblock - nervt es ja sogar, wenn man ans Handy geht.
    Mir persönlich hats gereicht wies war, ohne 5G... aber hey, vielleicht hat dann meine Freundin im Nachbarblock auch gutes Internet und das hört nicht wie bisher am Zaun auf😂 ein Meter unterschied und das Internet verändert sich komplett.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElGringo17
    (77 Beiträge)

    29.10.2021 14:17 Uhr
    Besser ist 5V
    5V?
    1. Rauchverbot
    2. Nicht geimpfte, gesunde Menschen Verbot
    3. Alkohol Verbot
    4. Ultras Verbot
    5. Fankultur Verbot

    Übrigens das 5G ging bisher nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (823 Beiträge)

    29.10.2021 12:02 Uhr
    Wichtig?
    Wenn man im Stadion ist, will man das Fußballspiel anschauen. Ob da zusätzlich 4 oder 5G ist, ist ein aufgebauschtes, unnützes Thema.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    29.10.2021 13:41 Uhr
    das finde ich auch.
    Wir sind früher ganz ohne Mobiltelefon im Wildpark oder sonstwo ausgekommen. Ich denke, dass dieses Ding auch in manchen Situationen recht störend sein kann, es sei denn, die nutzende Person weiss sonst nichts mit der Person daneben anzufangen und muss alles erst einmal "googeln".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Helmdex
    (188 Beiträge)

    30.10.2021 16:05 Uhr
    Es gibt auch Zeiten ohne Fußball
    Habe ich ja hier schonmal auf ein Kommentar geantwortet...
    Gerade seit Corona, wenn das Stadion um 11 Uhr aufmacht, die Mannschaft aber erst gegen 13 Uhr aufs Feld kommt, hat man 2 Stunden, die man irgendwie rumbringen muss. Ich bin ab Stadionöffnung drin, zwar mit anderen aus meinem Fanclub, aber mit deutlichem Altersunterschied (zwischen 20 und 45 Jahren), die sich über Themen unterhalten, bei denen ich nicht mitreden kann/will. Meine gleichaltrigen Freunde kommen erst gegen 13 Uhr und bis dahin will ich nicht 2h ein leeres Spielfeld anstarren. Da ist ein guter Handyempfang schon schön.
    Ist wahrscheinlich für Leute in meinem Alter (18) deutlich attraktiver als für die meisten älteren Fans. Kann aber neben den Fans auch für Fotografen u.ä. sein, die ihre Bilder vom Spielfeldrand teilweise direkt hochladen. Schlechtes Internet wird da nicht gebraucht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen