17  

Karlsruhe Neues Stadion: Mentrup lädt KSC und Gemeinderat-Gremium zu Gesprächen ein

Die Verträge für ein neues Fußballstadion im Wildpark rücken in greifbare Nähe: Oberbürgermeister Frank Mentrup kündigt am heutigen Donnerstag an, die Kleine Kommission Wildpark für den 14. Oktober einladen zu wollen. An diesem Termin soll dem gemeinderätlichen Gremium die noch offenen Punkte zwischen der Stadt und dem Karlsruher SC erläutert werden.

"Ich freue mich über das überaus positive und klare Votum der Mitglieder des Karlsruher Sport-Clubs für unser gemeinsames Projekt 'Neues Fußballstadion im Wildpark'", so Frank Mentrup. Er gratulierte am Dienstag, 27. September, in einem Brief KSC-Präsidium und -Verwaltung.

"Details auf Arbeitsebene klären"

Darin heißt es unter anderem: "Durch die Unterzeichnung der Verträge im Oktober können wir das Projekt einen weiteren entscheidenden Schritt voranbringen und nach jahrelanger Vorarbeit in die Realisierungsphase starten." Im Kontext der Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag habe das Stadtoberhaupt "sehr erfreut" festgestellt, "dass Sie, das Präsidium und der Verein sich mit uns auf dem gleichen Weg sehen".

Um einen Notartermin im Oktober zu ermöglichen, seien jetzt die Ergebnisse aus den Mediationsgesprächen redaktionell in die vom Gemeinderat ratifizierten Verträge einzuarbeiten. Dazu seien noch Details auf Arbeitsebene zu klären. Um die betroffenen Passagen vor Unterschrift noch einem gemeinderätlichen Gremium erläutern zu können, kündigt Mentrup zudem an, die Kleine Kommission Wildparkstadion für den 14. Oktober einzuladen, so die Stadt in einer entsprechenden Pressemeldung.

Stadt ist "jederzeit zu Gesprächen bereit"

Um schließlich auch dem Notar die notwendige Zeit zur Vorbereitung gewähren zu können, "steht die Stadtverwaltung bis zu diesem Termin jederzeit zu Gesprächen auf Arbeitsebene bereit", so das Stadtoberhaupt und bittet auch den Verein, die Taktung der Sitzungen einzuplanen. Mentrup spielt den Verhandlungsball damit auf KSC-Seite zurück.

Den Auftakt dazu bildet ein Treffen noch in dieser Woche, wegen weiterer Termine werden beide Seiten aufeinander zukommen. Oberbürgermeister Mentrup hofft auf "konstruktive, zielführende und am Ende erfolgreichen Gespräche".

Mehr zum aktuellen Stadion-Stand gibt es morgen auf ka-news.de - Reinschauen lohnt sich!

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3661 Beiträge)

    29.09.2016 23:15 Uhr
    Wo ist denn der OB morgen?
    Schon im Kurzurlaub?

    Die Stadionsache muss schnell geklärt werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentator2016
    (18 Beiträge)

    29.09.2016 18:04 Uhr
    Völliger Verlust des Realitätssinns?!
    Die Stadt muss an allen Ecken und Enden sparen - vor allem in Bereichen, die für alle Bürgern wichtig sind. So z.B in der modernen, zeitgemässen Ausstattung von Schulen (Uralt-Computer in den Grundschulen, Tische und Bänke noch mit den Inschriften der Großeltern-Generation). Und nun lässt sich die Stadt auf das nächste unkalkulierbare Risiko ein - die Finanzierung fußt auf zu vielen Unwägbarkeiten. Hätte, könnte, sollte - das sind einfach zuviele Konjunktive. Das ist einfach nur eine schöne buntschillernde Seifenblase - und jeder weiß, das die nicht ewig hält. Hoffentlich kommen alle Beteiligte noch zur Vernunft und nehmen von diesem Plan Abstand. Mit Ausnahme der hartgesottenen KSC-Fans wird wohl eine Mehrheit der Karlsruher froh sein, wenn nicht noch die Belastung für den Bau eines neuen Stadions die Stadtfinanzen belastet. Denn wie schlimm es um diese Finanzen steht zeigt ja allein der Versuch durch neue Blitzeranlagen Geld in die Stadtkasse zu spülen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2529 Beiträge)

    30.09.2016 12:59 Uhr
    Kommentator
    Und die Stadt hat nie etwas gebaut, das Geld kostete und du nicht benutzt? Wir können ja über alles abstimmen, da ich nicht schwimmen gehe, stimme ich dann gegen Frei- und Hallenbäder die schon immer ein Zuschussgeschäft waren. Verstehst du, was ich meine? Ich kann gegen etwas sein, es aber dennoch tolerieren, weil es andere mögen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   linsabauch
    (42 Beiträge)

    30.09.2016 09:08 Uhr
    Dein Post ist so blödsinnig und unnötig...
    .... als wenn ich gegen das Staatstheater oder andere kulturelle Gebäude, die auch von der Stadt gebaut, subventioniert oder restauriert werden, so einen Stuss schreiben würde. Haben diese Dinge dann auch mit Realitätsverlust zu tun, oder ist das nur den Gebäuden und Themen, die dich überhaupt nicht interessieren der Fall?

    Manchmal soltle man sich überlegen, ob man was von der Materie versteht, bevor man so einen ...... Post von sich läßt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9730 Beiträge)

    29.09.2016 21:03 Uhr
    mit Fußball
    hast Du nix am Hut, oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2738 Beiträge)

    29.09.2016 20:29 Uhr
    Mit der Argumentation
    kann es kein Staatstheater, Schlosslichtspiele, ja öffentliches Leben geben.

    Den KSC einfach ein Grundstück zur Verfügung stellen, um da selbst was hinzustellen schafft man ja auch nicht. Das würde schon vor mehr als 10 Jahren immer wieder verworfen. Jetzt ist der KSC nicht mehr wirtschaftlich wettbewerbsfähig in Liga2, wenn er weiterhin in dem Stadion stehen muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8299 Beiträge)

    30.09.2016 12:03 Uhr
    Warum sollte die Stadt
    dem KSC ein Grundstück zur Verfügung stellen, mal ganz abgesehen davon woher die Stadt überhaupt ein Grundstück nehmen soll?
    Anstatt eine Arena nur für den Profifussball zu bauen sollte die Stadt lieber ein Stadion für alle Sportmöglichkeiten errichten, so dass auch andere Sportvereine was davon haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2529 Beiträge)

    30.09.2016 13:00 Uhr
    andip
    Diese Meinung kann ich tolerieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Antichrist
    (1576 Beiträge)

    29.09.2016 18:46 Uhr
    Hallo Neuer!
    Hilf mir, Dich zu mögen!
    Hör auf zu posten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DonHasi
    (795 Beiträge)

    29.09.2016 16:54 Uhr
    Phantasialand
    Also eins muss man allen Beteiligten mal lassen:
    Dafür das bis jetzt noch rein garnichts passiert ist, ziehen alle eine geile Show ab.
    Sowas kriegt man noch nicht mal bei Hans Klok oder den Ehrlich Brothers geboten.
    Nur mit einem Unterschied:
    Mann kennt vorher den Eintrittspreis und weiß ganz sicher, dass man nur verarscht wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben