88  

Karlsruhe Kritische Fragen, dann aber doch eine große Mehrheit: KSC macht den Weg für neues Stadion endgültig frei

Am Montagabend sind die Mitglieder des Karlsruher SC zur jährlichen Versammlung geladen - und rund 600 sind gekommen. Zentrale Themen in der Badnerlandhalle, über die besonders intensiv gesprochen wurde war die Finanzlage des Vereins und natürlich den Neubau des Stadions in Karlsruhe.

Die Woche der Entscheidungen ist gekommen: Kippt das Projekt Stadion-Neubau in allerletzter Sekunde? Die Anzeichen vor der morgigen Gemeinderatssitzung sprechen nicht dafür. Dennoch ist das Thema auch bei der Mitgliederversammlung des KSC das zentrale Thema. Neben diesem Punkt standen unter anderem der Jahresabschluss und die Planung, die Profiabteilung des Vereins auszugliedern, auf dem Programm. Nicht äußern wollten sich die Verantwortlichen zum 2:5-Debakel am Vortag.

Bevor sich der KSC-Präsident Ingo Wellenreuther dem Thema "Stadion" widmete, sah er sich in der Pflicht, einige Berichte aus den vergangenen Wochen zu widersprechen. So sei es "unverantwortlich, von einer Zahlungsunfähigkeit zu sprechen", so Wellenreuther. "Der KSC war zu jeder Zeit zahlungsfähig." Zum Stand 30. Juni 2018 habe der Verein Verbindlichkeiten in Höhe von 5 Millionen Euro gehabt, zu einem größeren Teil in Form von Besserungsscheinen, die aber erst bei einer besseren wirtschaftlichen Situation fällig werden.

KSC will Germania-Flächen pachten

Und mit dieser deutlichen Betonung steigt Wellenreuther in den Bericht zum aktuellen Stand der Stadionplanung ein. Ein erster Erfolg sei ein anstehender Pachtvertrag mit der Germania Karlsruhe gewesen, der bereits seit geraumer Zeit vermutet wurde. Dadurch will der Verein seine Flächen vergrößern, "dann haben wir einigermaßen angemessene Trainingsbedingungen", so Wellenreuther weiter. Die Germania erhält im Gegenzug Trainingsmöglichkeiten und eine finanzielle Unterstützung durch den KSC.

Bild: Thomas Riedel

Als Knackpunkt der Abstimmung der rund 600 Vereinsmitglieder entwickelte sich das neue Parkhaus. Ursprüngliche Planungen sahen vor, dass dieses zusammen mit dem Stadion gebaut werden soll. Da jedoch Kosten bei der Stadt gespart werden sollen, wurde dieser Punkt aus der Funktionalen Leistungsbeschreibung entnommen - genauso wie das Abtragen der Wälle. Die Kosten für die Wälle übernimmt nun die Stadt, ohne eine spätere Einrechnung in die Rückzahlung des Vereins. Der KSC dafür verpflichtet sich in den kommenden Jahren, das rund 7 bis 8 Millionen Euro teure Parkhaus zu bauen.

Mangelnde Transparenz und hohe Kosten in der Kritik

Und genau diese Kosten sind vielen Mitgliedern aufgestoßen. Vor allem die Fragen, ob und wie sich das Parkhaus refinanziert, wie der Verein den Bau überhaupt finanzieren will und warum nun der Verein und nicht mehr die Stadt das kommende Stadion finanziert standen zur Debatte. Doch die Rechtfertigung durch Wellenreuther schien zu überzeugen. Mit nur einer Gegenstimme und 21 Enthaltungen stimmte die große Mehrheit für die neue Beschlussvorlage, die den Bau des Parkhauses beim KSC vorsieht, und machte so den Weg vonseiten des Vereins frei.

Nun fehlt für das Stadion "nur" noch die Vergabe durch den Gemeinderat am morgigen Dienstag. Wenn es hier grünes Licht gibt, dann werden die Bauarbeiten am Sonntag, 4. November beginnen. Für das dann letzte Heimspiel im baustellenfreien Wildparkstadion verspricht der KSC am 3. November rund um das Spiel gegen die Würzburger Kickers ein "Abschiedsfest".

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (88)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   geriba
    (8 Beiträge)

    24.10.2018 12:33 Uhr
    Steuergelder
    Die Zeche zahlt vermutlich auch bei diesem Stadion-Neubau der Steuerzahler und dies für einen Verein, der sich wohl dauerhaft in der 3. Liga etabliert. Tendenz eher nach unten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2767 Beiträge)

    23.10.2018 21:29 Uhr
    Wo war eigentlich Disko Dohmen ?
    Mir hätte da noch ein Komiker zum Schluss gefehlt.
    🤡
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   soebbs
    (394 Beiträge)

    23.10.2018 17:30 Uhr
    Du meine Güte...
    bitte schnellstmöglich aus dem Verein austreten.
    5 Millionen in Form von Besserungsscheinen. Rund 9 Millionen Verzicht Kredite. 8,5 Millionen oder je nach Zahlung 12 Millionen an Kölmel, jetzt noch 8-9 Millionen für ein Parkhaus, Mieten für altes und neues Stadion, finanzielle Unterstützung der Germania (wo man dringend selbst Unterstützung benötigt) Zinsen, Gehälter Unterhalt wie Wartung und Pflege der Anlage und und und...
    Ein Großsponsor verstorben einer im hohen Alter niemand weiß ob die Nachfolger ihr Engagement weiterführen...
    Da spricht ein Jurist und MdB sowie Präsident eines Vereines und natürlich CDU'ler von "jederzeit Zahlungsfähig..."
    Mann oh Mann und über 600 erwachsene Bürger glauben diesen Unsinn.
    Dazu ein grottenschlechtes Management eine unzuverlässige Mannschaft.
    Austreten, einfach austreten...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2634 Beiträge)

    24.10.2018 07:36 Uhr
    ja, is klar..
    ..das ist das einfachste.....einfach die Hütte verlassen, wenn es mal nicht läuft. "Die Ratten und das sinkende Schiff" Das der Mensch immer dann aufblühlt wenns ums "Draufhauen" geht?!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   soebbs
    (394 Beiträge)

    24.10.2018 18:44 Uhr
    Das
    hat mit "draufhauen" nichts zu tun. Das ist die logische Konsequenz aber dazu muss man halt erst einmal die tatsächliche Situation des Vereins erkennen und verstehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2070 Beiträge)

    23.10.2018 20:38 Uhr
    Antwort auf "Du meine Güte..."
    Besonders geil finde ich ja die Aussage der Vereinsverantwortlichen die in der BNN zitiert wurde, dass das mit den Besserungsscheinen kein Problem sei, da wir von einem positiven Eigenkapital noch weiter entfernt seien als von der ersten Liga. Und das wurde dann wohl als ernstgemeintes positives Argument gebracht. Geht's noch???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   soebbs
    (394 Beiträge)

    23.10.2018 20:47 Uhr
    Immerhin
    wurde hier die Wahrheit gesprochen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2070 Beiträge)

    23.10.2018 20:52 Uhr
    Antwort auf "Immerhin"
    Das ist aber auch so ziemlich das einzige, was daran positiv ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BuddyAckermann
    (134 Beiträge)

    23.10.2018 17:18 Uhr
    Ingo will sich in die nächste OB-Wahl retten
    deshalb geht es nun mit aller Gewalt darum, den Bau auf den Weg zu bringen.
    Das Konzept dahinter sind in 10 Jahren 1 Jahr Buli, 3, Jahre 2. Liga.
    Ob das gelingt, ist derzeit nicht abzusehen- es wird halt gehofft.
    Aber wenn alle Schulden aus den Schubladen rausgekramt wurden, und der KSC sich unter dem Strich Forderungen über 20 Mio gegenübersieht, sind die Dienstwagenfahrer schon lange aus dem Erbprinz ausgezogen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   edda
    (232 Beiträge)

    23.10.2018 17:39 Uhr
    Der OB ?!?
    Wegen seiner Art wird er beim nächsten Mal abgestraft!
    Und dann wird er noch nicht mal das Ergebnis vom letzten mal bestätigen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben