Browserpush
79  

Karlsruhe Die Bagger rollen: Umbau des KSC-Stadions hat begonnen!

Die Bauarbeiten im Wildparkstadion sind gestartet: Nach jahrzehntelangen Diskussionen wurde das Projekt im vergangenen November auf den Weg gebracht. Jetzt, acht Monate später, haben die ersten Bagger ihre Arbeit aufgenommen. Dabei ist das Ausschreibungsverfahren noch nicht einmal beendet.

Unweit des Wildparkstadions tut sich etwas: Auf einer Fläche, die zuvor dem Land Baden-Württemberg gehörte und vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) als Sportplatz genutzt wurde, sind in der vergangenen Woche die ersten Baumaschinen angeliefert worden. Kurz darauf haben sie mit den ersten Arbeiten begonnen. 

Als Ersatz für den "Alten Rasen", wie der Platz bisher genannt wurde, soll auf dem Gelände des Männerturnvereins Karlsruhe 1881 (MTV), nordwestlich des Wildparkstadions, ein neuer Kunstrasenplatz entstehen. Der MTV und das KIT sollen für die künftige Nutzung eine Kooperation eingehen. Diese Vereinbarung macht eine Neuordnung der Plätze auf dem Gelände des KSC-Fußballstadions möglich.

Noch in diesem Jahr soll der Stadion-Abbruch folgen 

Die Bagger bereiten nun den Grund für einen neuen Trainingsplatz für den Karlsruher SC vor. Er soll die Fläche des Platzes 3, also einem Trainingsplatz auf der nordwestliche Seite des Stadions, ersetzen. Dieser Trainingsplatz wiederum muss umziehen, da auf der Fläche das neue Stadion für die Amateure des Vereins erreichtet wird. Der bisherige Platz 2 wird zu einer Aufstellfläche für Busse der Gästefans umgestaltet. Angrenzend zum "Alten Rasen" wird auch auf dem Gelände des Kompostplatzes ein weiterer Trainingsplatz entstehen.

Die Flächen für die beiden neuen Trainingsplätze mussten, wie das Areal, aus dem später ein Hospitality-Parkhaus entstehen soll, zuvor vom Land gekauft werden. Im Juni 2016 kalkulierte die Stadt mit Erwerbskosten für zwischen 2,21 und 4,36 Millionen Euro. Hinzu kommen Kompensationsmaßnahmen zwischen 2,75 und 3,36 Millionen Euro. Im Oktober 2016 wurde der Flächenkauf dann abgewickelt. Der genaue Preis wurde allerdings nicht genannt.

Die Arbeiten für die neuen Trainingsplätze konnten schon beginnen, da sie federführend durch das Karlsruher Tiefbauamt durchgeführt werden. Sie stellen kein Bauvorhaben dar, welches im Rahmen des Vergabeverfahrens ausgeschrieben wurde. Erst wenn dieses Verfahren abgeschlossen ist, kann der Abbruch des Wildparkstadions und der anschließende Neubau der Tribünen beginnen. Das soll nach aktuellem Zeitplan im Winter 2017/18 geschehen.

Übersicht Neubau Stadion:

Vollbildanzeige

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (79)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Bimbo
    (229 Beiträge)

    26.06.2017 13:11 Uhr
    KSC und Demokratie
    Nach der Meinung von vielen KSC Fans ist, entweder bist du für KSC oder es sitzt etwas!

    Was mit der Versamlung für Bürgerinitiative passiert ist stand sogar bei KA-News!!!!

    Es wäre sehl wohl Demokratisch, wenn Bürger über Solche Projekte entscheiden würden!

    Die Abgeordneten werden von Parteien Bestimmt und nach deren Reihenfolge stehen sie auf dem Wahlzettel.
    Der normale durschnittsbürger hat keine Zeit sich mit jedem einzelnen zu beschäftigen. Dass viele Stadträte ihre eigenen privaten interessen haben, wissen es alle.

    Warum bauen wir dem Schwimmverein nicht sein eigenes Hallenbad für 150 Millionen.
    Es gibt sehr wohl viele Schwimm begeisterte!

    @Arrows das was du von die gibt ist völliger blödsinn. Ich kann dir viele Schulen Sagen die marode sind. Wenn die schulen fertig sind könnten wir uns über marode Fusswege und Strassen unterhalten! Dann könnten wir uns über marodes Krankenhaus unterhalten. Dann können wir weiter über Bezahlbare Wohnungen für "normalen" Angestelten reden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Arrows
    (166 Beiträge)

    26.06.2017 13:45 Uhr
    Bimbo
    Du hast vermutlich noch nie ne marode Straße oder Schule gesehen.
    Wir können über Pro und Contra endlos diskutieren. Bringt nix.
    Ich bin stolz auf diese Stadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mars
    (216 Beiträge)

    26.06.2017 13:27 Uhr
    Ich bin
    KSC-Fan ("normaler"). Ich gehe ab und an mal raus und bin weder Mitglied noch besitze ich eine Dauerkarte. Dennoch bin ich für ein neues Stadion. Wie schon erwähnt bezahlen auch die KS-Spieler Steuern die auch der Stadt, dem Land und dem Bund zugute kommen.
    Trotzdem ist es gut, dass Bürger nicht solche Entscheidungen treffen. Der "normale Bürger" ist in seinen Entscheidungen doch sehr sprunghaft und lässt sich sehr stark von der aktuellen Stimmung beeinflussen. Die Gremien planen etwas weiter in die Zukunft und sind somit auch verlässlicher.
    Zum Punkt Schwimmbad:
    Das Fächerbad war mal ein Privatbad, welches mangels ausreichender Finanzen von der Stadt übernommen und (man höre und staune) saniert und erweitert worden. Auch alle anderen Schwimmbäder (Wölfle?) gehören der Stadt und sind defizitär.
    Schulen sind meines Wissens nach Ländersache (korrigiert mich wenn ich falsch liege) und die Sanierung läge somit auch in der Verantwortung dieser?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bimbo
    (229 Beiträge)

    26.06.2017 13:39 Uhr
    Du liegst falsch
    Schulen träger ist der Stadt. Stadt - Karlsruhe ist für die Bauliche Situation zu großem Teil verantwortlich!!!!
    Da liegst du falsch!
    Zum thema Steuern. Alle Brüger finanzieren die massen an Polizei Kräften. Beim KSC deutlich größeres Aufgebot als bei anderen Fußbal Klubs!

    Du drehst dir die Demokratie wie es dir passt zusammen!
    Man kann sehr wohl alle Brüger an solchen etnscheidungen beteiligen und sehr wohl auch ein rigel davor schieben um "akkut" Stimmung zu begrenzen!

    Zum Thema Fächerbad stimmt auch nicht ganz! Es war privat, weil es Vereine auf die Beine gestellt haben. Hat also nicht zu tun mit rein frei Wirtschaftlichen Unternehmen!

    Und wenn du dich an Schulen aufhängst, dann schaue mal weiter nach Klinikum, Strassen, Sozialem usw. Das wäre viel wichtiger geworden als 150Milionen KSC Subvention!!!!!!!
    Fakt ist es sind noch genügend andere Projekte die nötiger wären als KSC Stadion!

    Aber mit KSC Stadion hat Herr Mentrup seine wiederwahl gesichert! und das ist der Punkt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ImZeichendesPhoenix
    (194 Beiträge)

    26.06.2017 15:28 Uhr
    KSC-Fans...
    ... sind wirklich schlimme, schlimme Fans. Und das Polizeiaufgebot ist bei jedem Spiel deutlich größer als bei jedem anderen Verein.
    Tipp: Geh mal ins Stadion und schau dir das Ganze aus der Nähe an. Und lies weniger BILD-Zeitung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   manager
    (300 Beiträge)

    26.06.2017 14:09 Uhr
    Na dann
    ... wenn Herr Mentrup damit sein Wiederwahl sichert, muss es doch etwas mit Demokratie zu tun haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Strangeway
    (215 Beiträge)

    27.06.2017 10:57 Uhr
    da liegt Mentrup aber falsch....
    ich wähle Ihn genau wegen des Stadion-Wahlbetrugs nicht. Und ich kenne viele Karlsruher die es absurd finden einem 3-Liga-Verein eine 21. Liga Stadion hinzustellen. während die Kinder nicht mehr auf vergammelte Schulklos gehen. Arme SPD - wo bist Du hingekommen. Die arbeiten heftig daran noch unter die 12% der letzten Landtags-Wahl zu kommen;-)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    27.06.2017 11:52 Uhr
    Ähm,
    was ist denn ein 21.Liga-Stadion ?

    Und noch was. Mentrup hat noch 4 Jahre Amtszeit vor sich. Bis dahin ist der KSC mit Sicherheit in der 2.BL
    und wenns gut läuft auf einem Platz nach oben. Deshalb ist es notwendig, daß das neue Stadion zügig
    fertig wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Strangeway
    (215 Beiträge)

    27.06.2017 11:57 Uhr
    der KSC wird seit Jahrzehnten durchgefüttert
    wie Sie sicher wissen und ist dennoch in die 3 Liga abgestürzt. Nun dem guten Geld noch mehr hinterherzuwerfen ist politisch verantwortungslos. Die Hoffnung stirbt zu letzt.
    Die Stadt verwahrlost, Müll überall - gehen Sie doch mal vom der Pyramide zur Uni. Leere Schaufenster und Dreck auf Karlsruhes Prachtmeile. Es gibt noch ein paar andere Dinge außer Fußball.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    27.06.2017 13:44 Uhr
    Der Ostteil
    der Fuzo ab Marktplatz war schon vor 30 Jahren nicht sonderlich attraktiv. Und die Läden die da sind sind eben privater Natur, da kann die Stadt wenig machen.
    Du gehst ja auch nicht in ein Lokal in dem nie jemand drinsitzt.

    Was das jetzt mit dem Stadion zu tun hat...wie immer nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen