"Man sieht, dass uns im Training noch vier oder fünf wichtige Spieler fehlen", befand KSC-Trainer Christian Eichner nach der Partie im österreichischen Kössen. Vor allem vor dem eigenen Tor sah der frühere Bundesligaverteidiger noch Verbesserungsbedarf. "Wir machen zu einfache Fehler. Die Qualität muss als Mannschaft defensiv hochgeschraubt werden", forderte er.

KSC-Niederlage gegen Budapest
Bild: Mia

Stjepan Loncar hatte die Ungarn vor 250 Zuschauern bereits in der 2. Minute in Führung gebracht. Karlsruhes Philip Heise sorgte zwar 20 Minuten später für den vorübergehenden den Ausgleich, doch Adama Traore (24.) stellte schon mit der nächsten FTC-Chance die alte Führung wieder her.

Erneut Loncar (37.) und Fortune Bassey (66.) machten im weiteren Verlauf ungefährdeten Sieg der Budapester komplett. Das nächste Testspiel bestreiten der KSC am Sonntag (15.30 Uhr) in Zell am Ziller gegen Bundesligaaufsteiger Werder Bremen.