13  

Karlsruhe Erster Corona-Fall beim KSC: Coach Eichner verteidigt Gueyes Heimaturlaub

Trainer Christian Eichner vom Karlsruher SC hat die Entscheidung verteidigt, Stürmer Babacar Gueye während der kurzen Weihnachtspause in sein Heimatland Senegal reisen zu lassen. Der 26-Jährige wurde kürzlich positiv auf Corona getestet und wird dem Fußball-Zweitligisten gegen den Tabellendritten SpVgg Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr) zum zweiten Mal in Folge fehlen.

"Wenn ich natürlich wüsste, dass er sich mit Corona infiziert, würde ich die Entscheidung so nicht mehr treffen", sagte Eichner am Donnerstag. Bei dem Angreifer, der in dieser Saison bislang auf zehn Einsätze kommt, sei der Fall aber "etwas spezieller gelagert" gewesen.

"Mensch ist uns wichtig gewesen"

Das Trainerteam sei sich der gesellschaftlichen Lage und der Problematik durchaus bewusst gewesen. "Wir haben aber auch den Spieler, der hier alleine ist, der seine Frau nicht gesehen hat. Uns ist in diesem Fall auch der Mensch wichtig gewesen", erklärte Eichner, der deswegen auch bereit war, eine fünftägige Quarantäne und den damit verbundenen Ausfall Gueyes beim Auswärtsspiel in Würzburg (4:2) am vergangenen Samstag zu akzeptieren.

Babacar Gueye wird dem KSC eine Weile fehlen.
Babacar Gueye wird dem KSC eine Weile fehlen. | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Neben Gueye muss der KSC gegen Fürth auch auf Verteidiger Dirk Carlson (Gelb-Rot-Sperre) und Mittelfeldspieler Lukas Fröde (Gelbsperre) verzichten. Dafür ist in der Offensive Rückkehrer Kyoung-Rok Choi laut Eichner wieder ein Startelfkandidat.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC1894
    (533 Beiträge)

    08.01.2021 12:41 Uhr
    Warum die Trainerhetze?
    Gueye ist ein weiterer Fehleinkauf von OK. CE wusste genau warum Gueye in den Heimaturlaub durfte. Er wird nicht gebraucht, bringt uns nicht weiter, ist ersetzbar. Seine Einsätze sehen lustlos aus. Kein Wille, keine Dynamik. War wahrscheinlich wieder ein Spieler der nicht beobachtet wurde. Batmaz und Kother sind klar besser, auch wenn es andere Spielertypen sind. Vertrag auslaufen lassen. Kapitel Gueye schliessen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (764 Beiträge)

    08.01.2021 11:09 Uhr
    und wieder einmal beweist Eichner das er kein richtiger Trainer ist
    dazu gehört nämlich auch Verantwortung für solche schwachen "Helden" zu übernehmen.
    Und noch eins, stelle diesen Typen nie wieder auf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Suedweschter
    (464 Beiträge)

    07.01.2021 23:36 Uhr
    Was für Intelligenzbolzen!
    Der Trainer und der Spieler. Andere Leute leben auch aus beruflichen Gründen getrennt von der Familie und müssen das während der Corona-Krise aushalten. Ein unverantwortliches Vorgehen ist das. Durch nichts zu entschuldigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tim_der_Zauberer
    (258 Beiträge)

    08.01.2021 03:49 Uhr
    Der Trainer ist intelligent, das kannst du mir glauben.
    Vielleicht ist es ja gar nicht gewünscht, daß der Jong zur Verfügung steht. Dann würde ich sagen, super gelöst, ohne böses Blut.
    Möglicherweise sehen das sogar beide Parteien so und man kann sich beruhigt auf die nächsten Spiele vorbereiten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   TillEulenspiegel
    (75 Beiträge)

    07.01.2021 18:54 Uhr
    Genau genommen ein positiver PCR-Test
    Ein positiver PCR-Test bedeutet nicht, dass er an "Corona" erkrankt ist. Es bedeutet auch nicht, dass er an "Corona" sterben wird.

    Kann mir mal jemand erklären, warum die Profis spielen dürfen, den Amateuren und insbesondere den Jugendspielern dies verwehrt wird? Ist es für "systmrelevant", dass die Bundesliga weiterläuft? Gilt für die Profis auch die Abstand-Regel, und die Regel mit dem einen Haushalt und einer weiteren Person?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Jossele
    (112 Beiträge)

    07.01.2021 23:11 Uhr
    Danke
    ... für die Auskunft, dass alles, was im Artikel steht, richtig ausgedrückt war und niemand fälschlicherweise von "Erkrankung" und "Sterben" geschrieben hat, wo es doch um eine Infektion geht.
    Ich möchte noch ergänzen, dass der KSC ein Karlsruher Fußballverein aus Karlsruhe ist, damit das auch geklärt ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   InKa
    (929 Beiträge)

    07.01.2021 15:43 Uhr
    Früher
    waren die Fussballspieler nicht auch Vorbilder ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tim_der_Zauberer
    (258 Beiträge)

    07.01.2021 18:28 Uhr
    Früher waren Fußballprofis nicht einmal vorgebildet.
    Da hat sich Gott sei Dank mittlerweile viel getan. Ich erinnere mich an die Erzählung meines Vaters, der von einem KSC Profi gefragt wurde, wie man einen Herd anschließt. Auf Daddys Gegenfrage ob der einen Drehstrom/Starkstromamschluß hat oder mit 220V (damals waren es noch 220)betrieben wird, kam: "Was? 220 Volt? Des hab ich jo noch nie g'hert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tim_der_Zauberer
    (258 Beiträge)

    07.01.2021 18:30 Uhr
    Aber ein Vorbild(?) wer der damals schon.
    Er hat sie an diesem Abend auf dem Ludwigsplatzfest alle unter den Tisch gesoffen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4029 Beiträge)

    07.01.2021 15:38 Uhr
    Hat er in seiner Lehrerausbildung
    keine Wahrscheinlichkeitsrechnung gelernt? Hat das Trainerteam hier keinen Virologen zu Rate gezogen?

    Für mich absolut unverantwortlich sowohl dem Spieler als auch der Mannschaft gegenüber. Zumal es keine echte Winterpause gab. Das ist dann das Leid das ein Profikicker in diesem Jahr zu tragen hat. Dann muss er eben auf die Impfung warten und im Sommer zu Mutter und Kind reisen.

    Das hat nichts mit Menschlichkeit zu tun, dies ist schlicht und ergreifend Selbstschutz. Das ist wieder so eine unprofessionelle Milchmädchenrechnung wie OK mit seinen Dreijahresrentnerverträgen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.