21  

Karlsruhe KSC-Saison: Wie geht's weiter? Am Donnerstag wird entschieden

Das letzte Pflichtspiel für den KSC ist knapp neun Wochen her - eine 3:1-Niederlage in Heidenheim. Seitdem steht der Spielbetrieb aufgrund von Corona still. Nach dpa-Informationen wollen Bund und Länder heute grünes Licht für die Fortsetzung der Fußballsaison geben. Vermutlich werden es "Geisterspiele" ohne Zuschauer werden.

 "Dem Beginn des Spielbetriebs muss eine zweiwöchige Quarantänemaßnahme, gegebenenfalls in Form eines Trainingslagers, vorweggehen", heißt es in der Beschlussvorlage. Als voraussichtlicher Termin für den Beginn der "Geisterspiele" ohne Zuschauer gilt der 15. oder der 21. Mai - ein genauer Termin ist in der Beschlussvorlage offen gelassen.

Ein von der Deutschen Fußball Liga (DFL) vorgelegtes Konzept hat zwar mehrere Ministerpräsidenten und auch den für Spitzensport zuständigen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) überzeugt. Mehrere Corona-Fälle beim 1. FC Köln und ein Video, in dem der inzwischen suspendierte Hertha-Profi Salomon Kalou eindrucksvoll dokumentiert, wie Abstandsregeln missachtet werden, lässt allerdings Zweifel aufkommen.

DFL will am Donnerstag entscheiden

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will am Donnerstag über den weiteren Spielbetrieb beraten:  Dann treten die Vereine zu einer Mitgliederversammlung zusammen. Bei einem positiven Votum der Klubs soll die Saison mit dem 26. Spieltag fortgeführt werden. Der KSC würde im Wildparkstadion den SV Darmstadt empfangen. Der Verein selbst will sich dazu erst am Donnerstag äußern. 

Die Supporters Karlsruhe, der Fan-Dachverband des KSC, fordert hingegen die Saison nicht fortzuführen: "Wir appellieren an Sie, Herr Ministerpräsident Kretschmann, solange die aktuelle Pandemie anhält, von einer Freigabe durch die Länder zur Aufnahme des Spielbetriebs im Profifußball abzusehen", so die Supporters in ihrem Schreiben an den Ministerpräsidenten. 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   myopinion
    (18 Beiträge)

    07.05.2020 13:24 Uhr
    warum lässt man
    den sportlich und finanziell toten ksc nicht in würde sterben?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (245 Beiträge)

    07.05.2020 14:26 Uhr
    Weil Ingo erst noch den eigenen Kopf aus der Schlinge
    ziehen will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (188 Beiträge)

    07.05.2020 11:00 Uhr
    Spieler
    Es geht auch um die Freiheit der Berufsausübung. Wollen die meisten Spieler in dieser Pandemie-Situation überhaupt spielen? Soviel ich weiß, wird ihnen diese Frage kaum gestellt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (245 Beiträge)

    07.05.2020 14:19 Uhr
    Will der Müllmann zur Arbeit,
    oder die Krankenschwester, der Arzt, der Kassierer?

    Nur sind die von mir Aufgezählten systemrelevant, während Fußballer unwichtig sin.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (335 Beiträge)

    06.05.2020 22:36 Uhr
    Ohne Transparenz kein Spielbetrieb
    Es ist lachhaft, wie sich die Politik hier vorführen und weltweit einzig artige Sonderrechte gelten läßt!

    Eben hörte ich, daß es am 15. losgeht wobei eigentlich eine 14tägige Quarantäne gefordert war. Auch das bei Ansteckung nur hier die Isolation nicht gelten soll ist schräg.

    Sollte es so sein, daß man am 15. anfängt hoffe ich inständig, dass es mitten im Spielbetrieb zum Abbruch kommt und den Protagonisten ein Denkzettel verpasst wird.

    Es gibt dieser Tage Wichtigeres als den Fußball und wenn dieser im Juni gestartet wäre, wäre immer noch Zeit geblieben die Saison zu Ende zu spielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (422 Beiträge)

    07.05.2020 13:59 Uhr
    weiß nicht
    Sommerfussball und dann noch ohne Zuschauer, ich schaue das mir garantiert nicht an.
    Ich verstehe, dass die das machen müssen, um den Schaden zu begrenzen, geht ja nicht nur um den KSC.
    Aber sportlich ist es halt sehr fragwürdig, normalerweise kann man die Saison nicht normal bewerten. Es ist durchaus möglich, dass es Ergebnisse gibt, die untypisch wären, was aus Sicht KSC gut wäre, weil man bei Platz 17 nichts mehr zu verlieren hat.

    Eigentlich wäre es die Gelegenheit die Ligen Größen auf 20 anzupassen und den Winter zukünftig durchzuspielen, so wie es alle großen europäischen Fussball Ligen tun, auf Relegation und Absteiger kann man verzichten. Aber dazu bräuchte man auch neue Verträge etc. im Moment geht es nur darum den Status Quo zu erhalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1084 Beiträge)

    07.05.2020 09:10 Uhr
    und welche
    Vereine sollen pleite gehen ? Oder sollen Millionen an Steuergelder erhalten zur Rettung ? Klar kann man die Fragen auch für die Amateurligen und alle Sportarten sowie alle Kultureinrichtungen stellen.
    So einfach ist das nicht
    ,
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (335 Beiträge)

    07.05.2020 10:34 Uhr
    Mich stört der Zeitpunkt und die Art und Weise
    Wenn wir im Juni starten würden ändert sich nix an der Finanzlage und man sollte in der Situation auch die Flexibilität bzgl. auslaufende Verträge haben. Hier hat die UEFA bereits Zustimmung signalisiert.

    Es ist auch nicht einzusehen, dass nur für den Profifußball die Quarantäne Vorgaben nahezu komplett ausgehebelt wird. Wenn für einen kleinen Kreis gesellschaftliche Vorgaben aufgehoben werden, dann habe ich ein Problem damit.

    Ich habe ein großes blauweißes Herz aber keine rosarote Brille auf. Was für die Gesellschaft gilt sollte auch für den Fußball mit allen Konsequenzen gelten ... sonst steht der Fußball außerhalb der Gesellschaft und das will ich nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11883 Beiträge)

    06.05.2020 14:30 Uhr
    die Saison auf Null setzen
    und im August noch einmal neu anfangen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1438 Beiträge)

    07.05.2020 08:08 Uhr
    Saison abbrechen
    & die Hinrunde werten , da bis zu diesem Zeitpunkt jeder einmal gegen jeden gespielt hat .
    Denke mit diesem Umstand könnten wir KSC Fans gut leben zwinkern

    Ich kann mir nicht vorstellen dass diese Runde zu Ende gespielt wird ... zB. in Aue ist jetzt der komplette Kader unter Quarantäne und könnte nicht spielen , so geht es bestimmt noch einigen - wie viele Spieler /Leistungsträger letztlich insgesamt ausfallen lässt sich bis dato gar nicht sagen - die Wettbewerbsverzerrung ist unvermeidbar !
    Würde eine 2te Corona Welle kommen (?) wäre der Spielbetrieb auch nicht mehr machbar ... auf ein paar Spiele vor leeren Rängen mit dezimierten Mannschaften kann ich wirklich verzichten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.