4  

Karlsruhe Lizenz: KSC muss wegen fehlendem Dach auf Ausnahme hoffen

Der Karlsruher SC muss im Falle eines Aufstiegs um die Lizenzfür die 2. Fußball-Bundesliga bangen. Der badische Traditionsclub bekommt in der mehr als zweijährigen Umbauphase des Wildparkstadions nur eine der beiden Behelfstribünen überdacht.

Das beschloss am Dienstag überraschend der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe mit 27 zu 17 Stimmen. Die Lizenzierungsregeln schreiben nach KSC-Angaben jedoch eine gesamte Überdachung vor. Der Drittligist muss nun bei seinem Lizenzantrag auf eine Ausnahmeregelung hoffen.

"Wir werden jetzt natürlich eine Ausnahmegenehmigung für einen Betrieb der Südtribüne beantragen. Aber es besteht jetzt ein Risiko, ob die Deutsche Fußball Liga diese erteilt und damit von ihren Statuten abweicht", sagte Präsident Ingo Wellenreuther der Deutschen Presse-Agentur nach dieser Entscheidung. 

Die Miete für die beiden temporären Dachkonstruktionen hätte sich auf 1,37 Millionen summiert. Durch die Entscheidung gegen eine Überdachung der südlichen Sitzplätze spart die Stadt rund 600 000 Euro an Kosten ein.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   BuddyAckermann
    (138 Beiträge)

    01.03.2019 10:45 Uhr
    Für Sitzplätze kann Ingo mehr Eintritt verlangen
    daher spielen Stehplätze keine Rolle in seinen Überlegungen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (263 Beiträge)

    27.02.2019 16:47 Uhr
    Gemeinderat setzt die Zukunft des KSC aufs Spiel!
    Unglaublich was sich da manche Holzköpfe gestern gedacht haben. Wie soll der KSC denn das Stadion jemals abbezahlen, wenn sie möglicherweise nicht aufsteigen dürfen?? Das würde wahrscheinlich sogar die Insolvenz bedeuten und das alles wegen lächerlichen 600.000 (!) Euro aufs Spiel zu setzen, zeugt von großem Leichtsinn! Und solche Leute stehen im Gemeinderat! Aber so kennt man sie die deutschen Politiker: faul, unfähig und nachgedacht wird bei denen sowieso nie!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wahrheit
    (299 Beiträge)

    27.02.2019 14:13 Uhr
    Stehplätze
    Provisorische Tribünen sind meist Sitzplätze.
    Sonst ist das Gewicht der vielen Personen (gehen dann mehr rein) für die Konstruktion zu hoch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dirk193
    (2 Beiträge)

    27.02.2019 13:52 Uhr
    Warum ist eine Ausnahmeregelung notwendig?
    Es gibt auflagen von der DFL die lauten laut DFB Dokument Seite 97

    https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/156871-17_Ligastatut_DFL.pdf

    15.000 Zuschauer (gegeben)
    3.000 Sitzplätze (gegeben durch Haupttribühne)
    Sitzplätze müssen überdacht sein (gegeben wenn die provisorische Südtribühne alles Stehplätze sind.)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: