16  

Karlsruhe Termine für KSC-Nachholspiele stehen fest: Fünf Spiele in 16 Tagen

Die Termine für die Nachholspiele des Karlsruher SC stehen fest. Die Deutsche-Fußball-Liga (DFL) veröffentlicht den modifizierten Spielplan auf ihrer Website. Für den KSC stehen somit insgesamt fünf Spiele in 16 Tagen auf dem Programm.

Aufgrund des Corona-Ausbruchs und der damit verbundenen Quarantäne der KSC Profis, wurden die Spiele der Bau-Weißen gegen Erzgebirge Aue, Fortuna Düsseldorf und den Hamburger SV verschoben. Heute wurden die Nachholtermine bekannt. 

Die Nachholspiele werden zwischen den schon terminierten Begegnungen gegen die Würzburger Kickers und Greuther Fürth stattfinden. Damit sieht der Spielplan für die Wildpark-Profis so aus: 

  • Freitag, 23. April - 18.30 Uhr: Karlsruher SC - Würzburger Kickers
  • Montag, 26. April - 18 Uhr: Karlsruher SC - Erzgebirge Aue (Nachholspiel)
  • Donnerstag, 29. April - 18.30 Uhr: Hamburger SV - Karlsruher SC (Nachholspiel)
  • Montag,  3. Mai - 20.30 Uhr: Fortuna Düsseldorf - Karlsruher SC (Nachholspiel)
  • Samstag, 8. Mai - 13 Uhr: Greuther Fürth - Karlsruher SC
Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ka-lex
    (1693 Beiträge)

    15.04.2021 14:54 Uhr
    Die haben sie doch nicht mehr alle!
    kwT
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Felix1999
    (95 Beiträge)

    15.04.2021 14:34 Uhr
    Flexibilität
    muss in diesen Zeiten auch von der DFL gefordert werden. Warum können die Relegationsspiele nicht verschoben werden? Ich glaube nicht, dass die Mannschaften Spieler für die EM abstellen müssen, das ist also kein Argument gegen eine Verschiebung. Mir fallen auch keine sonstigen ein. Diese Termine sind eine einzige Wettbewerbsverzerrung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krunemer
    (270 Beiträge)

    15.04.2021 14:46 Uhr
    Sehe ich auch so
    wir werden aufgrund der Spielansetzungen irgendwo auf Platz 10 landen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4038 Beiträge)

    16.04.2021 15:38 Uhr
    und nur
    wegen der Spielansetzungen.

    Denke diese Spielansetzungen waren bereits in den Köpfen der Spieler als sie gegen Nürnberg, Regensburg, Braunschweig und Osnabrück auf dem Platz standen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12440 Beiträge)

    15.04.2021 15:11 Uhr
    der KSC wird wohl durchgereicht werden,
    Gersbeck sei Dank haben wir mehr als 40 Punkte auf dem Konto!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3412 Beiträge)

    15.04.2021 14:08 Uhr
    Unschaffbar!
    Und zwar in doppelter Hinsicht!
    1.) Wie soll eine Regeneration statt finden? Die Mannschaft ist doch nur auf Achse!
    2.) Terminlich: Da muss nur ein weiterer Corona Fall beim KSC oder einer anderen Mannschaft sein, die unter Quarantäne gestellt wird und schon reichen die Tage nicht mehr aus, um die Saison fertig zu spielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.