1  

Karlsruhe Balken auf Balken: Die neue Osttribüne im Karlsruher Wildparkstadion wächst in die Höhe

Der Ball ruht momentan, doch die Rohbauarbeiten am neuen Wildparkstadion sind in vollem Gange: Bereits vom Adenauerring aus lässt sich unschwer erkennen, wie täglich Stahlbeton-Fertigteile angeliefert werden und damit die Osttribüne entsteht. Bis einschließlich September dieses Jahres wird an der "Gegengeraden" gebaut.

Im Anschluss beginnt im Oktober der Abbruch der Südtribüne und nach heutigem Kenntnisstand auch die Entkernung der Haupttribüne. Bei einem Ortstermin überzeugten sich der Karlsruher Baubürgermeister Daniel Fluhrer, Werner Merkel, Leiter des Eigenbetriebs Fußballstadion im Wildpark (Eibs), Kasig-Geschäftsführer und Oberbauleiter Frank Nenninger sowie Thomas Ernst, Projektleiter der BAM Sports GmbH, die für die Stadt das Stadion baut, vom Baufortschritt insbesondere im Bereich der Osttribüne.

Läuft: Vom Baufortschritt vor der in die Höhe wachsenden Osttribüne im Wildpark überzeugten sich (v.r.) Baubürgermeister Daniel Fluhrer, Eibs-Betriebsleiter Werner Merkel, Kasig-Geschäftsführer, Oberbauleiter Frank Nenninger und Thomas Ernst, Projektleiter der BAM Sports GmbH.
Läuft: Vom Baufortschritt vor der in die Höhe wachsenden Osttribüne im Wildpark überzeugten sich (v.r.) Baubürgermeister Daniel Fluhrer, Eibs-Betriebsleiter Werner Merkel, Kasig-Geschäftsführer, Oberbauleiter Frank Nenninger und Thomas Ernst, Projektleiter der BAM Sports GmbH. | Bild: Kasig

Bei der Begehung des östlichen Erdwalls, von dem aus die Osttribüne inzwischen in die Höhe wächst, zeigte sich Bürgermeister Fluhrer erfreut über die rege Bautätigkeit. Er betonte, dass der Vollumbau des Wildparkstadions wie geplant ausgeführt wird. Im ganzen Stadion werden 74 Zahnbalken - das sind Stahlbeton-Fertigteil-Träger, auf die die Zuschauerränge aufgelegt werden - verbaut. Die längsten Zahnbalken befinden sich in den Kurven und haben eine Länge von 29 Metern und ein Gewicht von 42 Tonnen.

74 Stützen als Haupttragachse

Ebenfalls montiert werden insgesamt 74 wegen ihrer Form so genannte Y-Stützen. Sie bilden die Rückverankerung des Stadiondaches und haben eine senkrechte Höhe von 22 Metern. Als Haupttragachse des Daches kommen 74 Pylonen-Stützen mit einer Höhe von 30 Metern zum Einsatz. Für die Verbindung der einzelnen Zahnbalken als Sitzplatzunterkonstruktion werden jeweils zehn Fertigteile von Stütze zu Stütze benötigt.

Aus Baden für Karlsruhe: Die Stahlbeton-Fertigteile werden in Mittelbaden hergestellt und nachts auf LKW zum Wildpark transportiert.
Aus Baden für Karlsruhe: Die Stahlbeton-Fertigteile werden in Mittelbaden hergestellt und nachts auf LKW zum Wildpark transportiert. | Bild: Kasig

Insgesamt sind 38 Sitzreihen herzustellen, so dass für das gesamte Stadion etwa 400 dieser Fertigteile angefertigt werden müssen. Sämtliche Fertigteile werden im Raum Mittelbaden in einem Betonwerk hergestellt. Der Arbeitstakt ist beeindruckend: Pro Woche werden derzeit drei Zahnbalken in luftige Höhen gehoben. Ebenfalls pro Woche werden zwei Felder mit Sitzplatzunterkonstruktion gefüllt - das entspricht 20 Fertigteilen.

Drei Stützen pro Woche werden montiert

Dem Takt folgend werden wöchentlich drei Pylonen-Stützen von einem Autokran an Ort und Stelle gehoben und mit den anderen Stahlbetonteilen verbunden. Neben der Montage der Stahlbeton-Fertigteile laufen auch Arbeiten zur Entwässerung des Stadiongeländes. Zudem befindet sich das Regenrückhaltebecken in der Fertigstellung. Das Regenrückhaltebecken wird ein Fassungsvolumen von 1.700 Kubikmetern - also 1.700.000 Liter - haben. Das entspricht etwa 13.600 Badewannenfüllungen.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   zahlenbeutler
    (1523 Beiträge)

    02.04.2020 16:30 Uhr
    Tribüne wächst und wächst
    hoffentlich nicht zu sehr bei dem angsagten Wettern, nicht dass man sie wieder abschneiden muss
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.