8  

Karlsruhe Schon über 250.000 Euro: KSC Aktien laufen gut an

Am Mittwoch, den 14. Oktober, gab der Karlsruher SC - als erste Kapitalgesellschaft im deutschen Fußball - den Verkauf von Aktien bekannt. Inzwischen wurden mehr als 250.000 Euro von rund 700 Anlegern investiert. Interessierte können noch bis zum 18. November Aktien vom Verein erwerben - ab 24 Euro pro Aktie. Das Geld kommt dem Innenausbau des neuen Stadions zugute. Das geht aus einer Pressemitteilung des KSC hervor.

"Es freut uns sehr, dass sich bereits zahlreiche KSC-Fans ihren Teil KSC gesichert haben und damit Mitinhaber der KGaA werden. Speziell vor dem Hintergrund des Stimm- und Auskunftsrechts bei der jährlichen Hauptversammlung ist das eine gute Möglichkeit zur Teilhabe an der Zukunft unseres Clubs. Wir würden uns natürlich freuen, wenn weitere Fans von dieser Möglichkeit Gebrauch machen“, so KSC-Geschäftsführer Michael Becker. 

Das eingenommene Kapital aus den Aktienverkäufen (in der Größenordnung bis 25.000 Euro) soll dabei zu 100 Prozent für den Innenausbau und die Ausstattung des neuen Stadions verwendet werden. Hierfür müssen in den nächsten zwei Jahren rund 10 Mio. Euro investiert werden, welche der KSC gemäß Pacht- und Betreibervertrag mit der Stadt Karlsruhe selbst zu stemmen hat.

Ein kleiner Teil davon wird nun auf den Aktienverkauf gelegt.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
(Symbolbild) Die Aktien laufen gut | Bild: Frank Rumpenhorst

Beispiele für die Ausstattung sind der Innenausbau der Kioske und der Funktionsräume, eine neue Clubgaststätte, ein großer Fanshop, aber auch Sonderwünsche, wie beispielsweise eine zweite Anzeigetafel im Stadion.

"Im Rahmen des Prozesses zur Ausgliederung war ein entscheidender Baustein, dass jeder KSC-Fan die Möglichkeit erhält, sich bereits ab einer Aktie zu beteiligen. Ohne Börsennotierung ist dies einmalig im deutschen Fußball“, so Geschäftsführer Michael Becker.

Bis zu 25.000 Euro investieren

Um Aktien im Wert von bis zu 25.000 Euro (1.041 Aktien) zu zeichnen, ist neben einem Bankkonto ein Aktiendepot notwendig. Dieses erhalten alle Interessanten ganz einfach bei ihrer Hausbank oder bei anderen Banken. Die Zeichnung findet online unter kscaktie.de statt und ist bereits ab einer Aktie (24 Euro) möglich.

Der Zeichnungszeitraum läuft noch bis zum 18. November 2020. Als Aktionär wird man Mitinhaber der KSC GmbH & Co. KGaA und erhält ein Stimm- und Auskunftsrecht bei der jährlichen Hauptversammlung. Aktionäre erhalten zudem eine Schmuckurkunde. Zukünftig sollen Aktionäre vom Wertzuwachs und einer möglichen Dividendenausschüttung profitieren.

Über 25.000 Euro investieren

Wer sich über 25.000 Euro hinaus am KSC beteiligen möchte muss einen Mindestbetrag von 100.000 Euro überweisen. Wer über 100.000 Euro investieren möchte soll sich, zur Vereinbarung eines persönlichen Termins, direkt an aktie@ksc.de wenden. Weitere Informationen, ein ausführliches FAQ sowie das Wertpapier-Informationsblatt (WIB) finden sich unter http://www.kscaktie.de. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   underduck
    (52 Beiträge)

    25.10.2020 12:24 Uhr
    So sind die Deutschen ...
    Erst knapp 700 Anleger nach einer Woche ... bei mehreren hunderttausend Sympathisanten und Fans des KSC? Das sind extrem wenig!

    Leute ... zeichnet KSC-Aktien!

    Was man wissen sollte: Es handelt sich hierbei in erster Linie um eine "emotionale" Beteiligung am KSC, bei der quasi ALLE im geschäftsfähigen Alter mit Kleinbeträgen einsteigen können. D.h. im schlechtesten Fall gehen dem Fan als Klein-Anleger die wenigen angelegten Euros verloren - verschmerzbar. Im guten Fall jedoch, gibt's in einigen Jahren eine Wertsteigerung und eventuell auch Dividentenzahlungen aufgrund 1.) Finanzverhältnisse wie in der heutigen Premiere League auch in der deutschen Bundesliga und 2.) Aufstieg des KSC in die Erste Liga
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3610 Beiträge)

    23.10.2020 17:18 Uhr
    Jetzt lasst unserem Zauberlehrling doch einfachmal den Spass
    ohne Grossinvestor wird er am Ende 5% des Kapitals gezeichnet haben.

    In jedem ordentlichen Job würde eine derartige Erfüllungsquote ernsthafte Fragen aufwerfen.

    Ich bin mir aber sicher, dass wir hier und auf KSC.de nur Worte höchster Lobpreisung finden werden.

    Ist doch eines seiner ersten Projekte. Lass ihn doch einfach mal Erfarhung sammeln. Muss doch noch lernen, unser Bub..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   beutelratte
    (77 Beiträge)

    23.10.2020 16:07 Uhr
    Überschrift und Text sind falsch und irreführend
    Liebe(r) Redakteur(in), können Sie nicht rechnen? Anstatt "Schon über 250.000 Euro: KSC Aktien laufen gut an" müsste es richtigerweise lauten "Nach gut einer Woche erst rund 3,2% gezeichnet, die KSC Aktie erweist sich als Emissionsrohrkrepierer".

    Aber es bleiben ja noch gut dreieinhalb Wochen übrig, um weitere zu finden, die nicht in der Lage sind, eine Bilanz, GUV oder Wertpapierinformationsblatt zu lesen und zu verstehen und die restlichen 96,5% zu zeichnen.

    Nicht zu vergessen, dass von den aktuell rund 275.000€ erst einmal mindestens 70.000€ als Provision für den Vermittler abzuziehen sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (2053 Beiträge)

    23.10.2020 11:25 Uhr
    Wer Dividende will oder Wertsteigerung....
    kann lange warten! Ich habe mir eine Aktie gekauft, weil das Stimmrecht am billigsten zu bekommen ist, als über eine Mitgliedschaft beim KSC!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2329 Beiträge)

    23.10.2020 12:18 Uhr
    Stimmrecht
    bei der Hauptversammlung der KSC KGaA.
    Das heißt nicht, dass Du den Präsidenten o.ä. wählen kannst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wahrheit
    (357 Beiträge)

    23.10.2020 09:55 Uhr
    KSC Erfolg
    Ist doch ganz einfach; wer an einen erfolgreichen KSC glaubt kauft die Aktien.
    Sollte der KSC mal wieder in der Bundesliga spielen bekommen die Aktien einen ganz anderen Wert, wird dann sogar ein Gewinn erwirtschaftet gibt es auch noch Dividende.
    Es kann sich also lohnen jetzt in den KSC zu investieren.
    Allerdings glaubt wohl die Mehrheit der Fans nicht daran.
    250k sind aktuell ziemlich mager wenn man bedenkt das fast 8 Mio angeboten werden traurig
    Eine hohe Hürde für manche Fans ist wohl auch das eröffnen eines Depots.
    Vielleicht könnte man eine Art "Sammelverwahrung" anbieten damit die Fans kein Depot eröffnen müssen.
    Ich denke dann würden sich mehr Leute KSC Aktien kaufen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10692 Beiträge)

    23.10.2020 12:11 Uhr
    Ein Aktiendepot
    zu eröffnen dürfte wohl nun wirklich kein grösseres Hindernis sein, kann man bei jeder Bank ohne grosse Bürokratie machen.
    Allerdings kostet so was Gebühren, was vielleicht welche abschrecken könnte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinion
    (60 Beiträge)

    23.10.2020 06:17 Uhr
    wenn man den Erlös
    der "Aktie" gegen die massiven Schulden rechnet ist es geradezu lächerlich von "gutem Anlauf" zu sprechen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.