13  

Karlsruhe Quarantäne für fast alle Profis des Karlsruher SC beendet

Die häusliche Quarantäne für die Profis des Karlsruher SC ist beendet. Nach zwei Wochen Isolation aufgrund mehrerer Corona-Fälle in der Mannschaft durften die Spieler am Dienstag zu den finalen PCR-Tests ans Wildparkstadion kommen, wie der KSC mitteilt.

Am Mittwoch soll dann wieder das Mannschaftstraining aufgenommen werden, da für das Team von Trainer Christian Eichner bereits am Freitag (18.30 Uhr) das nächste Spiel gegen die Würzburger Kickers ansteht.

Weil sie während der häuslichen Isolation nachträglich positiv getestet wurden, müssen zwei Profis der Badener noch länger in Quarantäne bleiben. Sie dürfen erst am 25. beziehungsweise 26. April zum Trainingsgelände zurückkehren.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi-b7
    (3319 Beiträge)

    21.04.2021 21:18 Uhr
    Jetzt lieber Eiche die richtigen Spiele raussuchen und gewinnen.
    Und vor allem den ganzen Kader bringen, wir wollen die jungen wilden sehn.

    Blau Weiß für immer solange die Sterne noch stehen......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winzer
    (24 Beiträge)

    21.04.2021 20:37 Uhr
    Aufstiegschancen
    Während die BNN sowas schreibt "Der KSC wird sicher nicht mehr ab- und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr aufsteigen" und man beim KSC öffentlich feststellt, dass man noch nicht oben hingehöre, nähert sich Fortuna Düsseldorf wieder den Aufstiegsplätzen an. Wieso gibt man beim KSC nicht wenigstens die Parole (und diese auch umgesetzt in Formation und Startelf) aus "Wir probieren einfach mal was geht, wenn es klappt wäre es ein Riesending". Allein schon für die neue Saison sollte man doch anfangen etwas zu experimentieren, gerade falls Hofmann gehen sollte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12345 Beiträge)

    22.04.2021 09:25 Uhr
    wenn man bedenkt, dass der KSC
    theoretisch noch 63 Punkte erreichen könnte...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3976 Beiträge)

    22.04.2021 09:48 Uhr
    So werden wir dies dennoch nicht tun,
    denn wir gehören nicht dort oben hin...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (184 Beiträge)

    21.04.2021 10:05 Uhr
    Nach dieser Logik
    will ja auch der HSV nicht aufsteigen, denn die haben auch schon genug Spiele verbockt.🤪
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3976 Beiträge)

    20.04.2021 20:31 Uhr
    Bleibt jetzt nur zu hoffen
    dass die erforderlichen Konsequenzen gezogen wurden:

    1. Disziplin
    2. Eigenverantwortung
    3. Verantwortung für die Mitspieler und den Verein
    4. Strikte Einhaltung aller Hygieneregeln

    Dann sollte einer ordnungsgemässen Beendigung der Saison nichts im Wege stehen.

    Es besteht kein Zweifel daran, dass 3 Punkte gegen Würzburg ein Muss sind. Einen besseren Gegner zum Auftakt gibt es nicht in der Liga.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (2252 Beiträge)

    21.04.2021 13:31 Uhr
    Hoffnung ist das Eine,
    wer sich aber schon etwas laenger mit dem KSC beschaeftigt, weiss, dass gerade den Gegnern, die als Totgesagte daher kommen, im Wildpark recht regelmaessig wieder neues Leben eingehaucht wird - war ja schon so gegen Osnabrueck so, vor der Quarantaene des kompletten Kaders. Also ich halte Siege in Hamburg, Duesseldorf & Fuerth fuer nahe liegender & realistischer, als 4 Punkte aus den Heimspielen gegen Wuerzburg, Aue & Heidenheim zusammen. Let's see.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3976 Beiträge)

    21.04.2021 19:23 Uhr
    Dann gilt es
    das Gesetz der Serie zu brechen...

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ljungqvist
    (45 Beiträge)

    20.04.2021 22:52 Uhr
    Danke
    für die Liste. Die Geschäftsstelle und Führungsetage hat diese sich direkt für morgen als ToDo aufgeschrieben. Was würden die nur ohne die Managementfähigkeiten und Motivationskünste des schwarzvoraugen machen. Ein echter Leader halt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KaBU
    (937 Beiträge)

    21.04.2021 08:34 Uhr
    Gebe SVA vollkommen recht
    Wer nicht gegen Würzburg gewinnt der hat es nicht kapiert. Wenn man die Letzten 3 Spieltage in der Liga sieht muss ich sagen das Team stand auf der Bremse und wollte nicht vo rallen gegen Osnabrück . Düsseldorf, Heidenheim,Pauli,Fürth die haben Eier und wollen Aufsteigen . Unser Team hatte aber keinen Bock aufzusteigen. die letzten 6 Spielen waren grausam. Schade um diese Chance Herr Eichner
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.