11  

Karlsruhe KSC-Mitgliederversammlung: Insolvenz könnte vor Abstimmung abgewendet werden

Am Freitagabend sollten die Mitglieder des Karlsruher SC eigentlich über eine Planinsolvenz abstimmen - doch mit dem Rücktritt von KSC-Präsident Ingo Wellenreuther ist diese Abstimmung womöglich hinfällig. Denn regionale Unterstützer, das "Bündnis KSC", kaufen nun Aktien im Wert von 6 Millionen Euro an. Trotz der jüngsten Ereignisse findet die Mitgliederversammlung statt - und wird zur Infoveranstaltung.

Freitag

8:30 |  Abstimmung über Insolvenz könnte entfallen

Der Verein gibt bekannt: Die heute geplante, außerordentliche KSC-Mitgliederversammlung wird wie angekündigt durchgeführt. Sie findet aus Gründen des Infektionsschutzes Online statt. "Ist bis zum Veranstaltungsbeginn die Insolvenz in Eigenverwaltung abgewendet, entfällt die Abstimmung", so der KSC in einer Pressemeldung. Bei der Veranstaltung sollen die Mitglieder über die weitere Vorgehensweise informiert werden. 

Donnerstag

14:00 | Wie geht es nach dem Rücktritt weiter?

Regionale Unterstützer - das Bündnis KSC - hatte in den vergangenen Tagen sechs Millionen Euro angeboten, um dem Verein aus der finanziellen Schieflage zu helfen. Geknüpft war das Geld an eine Bedingung: Ingo Wellenreuther solle als Präsident zurücktreten. 

Der Forderung schlossen sich Vereinsrat, "Der neue KSC" sowie der Fandachverband "Supporters" an. Am Donnerstag gab der KSC-Präsident nach und verkündete seinen sofortigen Rücktritt. Wie und wann das Geld nun seinen Weg zum Verein finden soll, darüber spricht das Bündnis in einem ka-news-Interview - heute im Laufe des Tages auf ka-news.de.

Wie mit der finanziellen Lage umgehen?

Für Unruhe sorgte im Vorfeld der Rücktrittsdiskussionen der Umgang mit der finanziellen Schieflage des Vereins: Nachdem die Verantwortlichen zunächst eine mögliche Insolvenz debattiert hatten, wurde Anfang April angeräumt, über verschieden Szenarien nachzudenken. 

Für Geschäftsführer Michael Becker ist eine Planinsolvenz der bevorzugte Weg aus der Krise - Wellenreuther wollte eine Insolvenz verhindern. Faktor waren auch möglich ausbleibende Fernsehgelder, sollte die Saison aufgrund der Corona-Pandemie nicht weitergespielt werden: 2.062.250 Euro.

"Wir hatten schon einen Rucksack aus der Vergangenheit", sagte der 35-jährige Becker Anfang April. Mit der Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) im vergangenen Oktober hatte der Verein zumindest einen Teil seiner finanziellen Probleme kurieren wollen. "Aber dieser Aktienverkauf stottert jetzt natürlich wegen der Corona-Thematik."

Wie geht es nun bei der Mitgliederversammlung weiter?

Die Online-Mitgliederversammlung des Karlsruher SC am Freitag, 15. Mai, soll trotz der jüngsten Ereignisse stattfinden. Das bestätigt der KSC auf ka-news.de-Nachfrage. An diesem Tag hätte die Mitglieder dem geplanten Insolvenzverfahren zustimmen sollen.

"Ob es überhaupt noch zu einer Abstimmung im Hinblick auf die Insolvenz kommt, steht nicht fest", teilt KSC-Sprecher Florian Kornprobst mit. Es sei ist denkbar, die Mitgliederversammlung als reine Infoveranstaltung abzuhalten. Noch heute möchte der KSC weitere Informationen mitteilen.

Liebe Leser, 
dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet. Die Redaktion ging davon aus, die Abstimmung über die Insolvenz wäre bereits von der Tagesordnung abgesetzt, doch diese Information hat sich als falsch herausgestellt. Nur im Falle, dass eine Insolvenz vor dem Veranstaltungsbeginn abgewendet werden kann, entfällt die Abstimmung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   DominikKane
    (58 Beiträge)

    15.05.2020 12:09 Uhr
    Abstimmung...
    Meiner Meinung nach macht es durchaus Sinn, trotzdem darüber abzustimmen, ob der Verein dieses 6 Millionen-Euro-Angebot überhaupt annehmen sollte. Immerhin steht demgegenüber, dass ein Aktien- und somit Vermögensanteil allerdings auch ein Stück Selbstbestimmung an eine Unternehmergruppe übergeben werden soll, der ich persönlich nicht über den Weg trauen würde!

    Ich hoffe, dass dieser Punkt Teil der Tagesordnung sein wird bzw. es möglich ist, diesen heute abend einzubringen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3202 Beiträge)

    15.05.2020 10:00 Uhr
    Information heute Abend ; Sehr geehrter Hr. Becker,
    hoffe sie werden uns schön aufgeschlüsselt die Verbindlichkeiten erklären.
    vor allem diese 30 MIO.

    Oder wird es nur eine abklatsch Veranstaltung ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dodo
    (20 Beiträge)

    15.05.2020 07:49 Uhr
    Winnie Schäfer...
    ....wäre doch als Nachfolger eine Gestalt, die auch wahren Bezug zum KSC hat und immer noch herzblut dafür. grinsen
    Nur so ein Gedanke.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1197 Beiträge)

    15.05.2020 08:04 Uhr
    @Dodo
    Er hat ja auch in einem Interview gestern in den BNN seine Gesprächsbereitschaft signalisiert. Winnie mit seiner großen Erfahrung und Sachverstand täte dem KSC sicherlich gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3158 Beiträge)

    15.05.2020 09:45 Uhr
    WINFRIED SCHÄFER
    ...diese Personalie halte ich nicht für die schlechteste. Allerdings in welcher Funktion?
    Hätte er die Verbindungen und Kanäle zu jungen frischen Spielern? Wäre ihm das zuzutrauen? Schliesslich ist er auch nicht mehr der Jüngste.
    Im Vergleich zu Kreutzer ist Schäfer auf jeden Fall ein Motivationsvulkan!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3202 Beiträge)

    15.05.2020 09:57 Uhr
    vorallem gibt es nur einen Aufzug im Wildpark
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3158 Beiträge)

    15.05.2020 10:19 Uhr
    diesen verkrusteten Witz...
    ..sollte man vielleicht erörtern!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3202 Beiträge)

    15.05.2020 10:56 Uhr
    frag mal in Dubai nach......
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1394 Beiträge)

    14.05.2020 17:28 Uhr
    Bitte, bitte - sauberer formulieren - da wird ja alles verdreht....
    "Wellenreuther wollte bis zuletzt auch gegen zahlreiche Widerstände eine Insolvenz abwenden ..."

    Liebe Autoren, was sind denn das für krumme Sätze. Niemand leistet Widerstand gegen die Abwendung einer Insolvenz. Jeder beim KSC will eine Insolvenz abwenden, da es das Ende des Vereins wie wir ihn kennen wäre. Zur Debatte stand a) doch noch den magischen Investor zu finden, der IW im Amt hält durch einen großen Aktienkauf b) die etwas dubiose Chance der Stunde zu nutzen und über die Planinsolvenz trotz dieses Schrittes in der Liga zu bleiben (Corona-Sonderregel diese Spielzeit) oder eben den vom Bündnis KSC gewünschten Weg zu gehen, die nächste Spielzeit durch € 6m Aktienkauf zu sichern - aber unter der Voraussetzung, dass IW weg ist. Warum wollten die das? Damit man dann im zweiten Schritt mit neuen Leuten und einer etwas weniger beängstigenden Bilanz weitere Aktienpakete an potente Investoren vermitteln kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3419 Beiträge)

    14.05.2020 16:56 Uhr
    Ach so...
    wegen Corona ist unser Zauberlehrling also auf seinen Aktien sitzen geblieben. Und all dies trotz Schmuckurkunde?

    Kann ich mir fast nicht vorstellen. Hätte hier mit einer preistreibenden Überzeichnung gerechnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.