2  

Karlsruhe Nach Jochbeinbruch: KSC-Profi Bormuth gibt grünes Licht

Abwehrspieler Robin Bormuth vom Karlsruher SC hofft gegen Holstein Kiel am Samstag auf sein Comeback. "Das Spiel gegen Bremen nur von der Tribüne aus zu sehen, war schon hart. Deshalb hoffe ich und freue mich darauf, dass ich gegen Kiel wieder auf dem Platz stehen kann", sagte Bormuth den "Badischen Neuesten Nachrichten" am Mittwoch.

Der 25-Jährige hatte sich am dritten Spieltag in Sandhausen (0:0) einen Jochbeinbruch zugezogen. Im Testspiel beim Bundesligisten Mainz 05 (0:0) vergangene Woche kam er erstmals seitdem wieder zum Einsatz - mit einer Gesichtsmaske.

"Die Maske macht mir im Moment keine Probleme. Es war gut, dass ich im Test gegen Mainz einiges probieren konnte. Insofern freue ich mich auf das Kiel-Spiel", sagte Bormuth. In den Liga-Partien gegen Bremen (0:0) und in Nürnberg (1:2) war der Verteidiger von Karlsruhes Routinier Daniel Gordon vertreten worden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Apu
    (242 Beiträge)

    08.09.2021 15:25 Uhr
    Schwierige Situation
    Aber vielleicht sollte man ihn mal auf die 10er Position stellen. Schlechter als die 2 gesetzten spieler geht es ja nicht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4256 Beiträge)

    08.09.2021 14:56 Uhr
    Da wir keine drei oder vier IV einsetzen
    wird dies wohl eine schwierigere Entscheidung werden. Ich gehe einmal davon aus, dass CE sich nicht erst heute darüber im Klaren ist.

    Die Bank droht zu brechen unter der Last der inflationären Verteidigerschwemme…
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.