42  

Karlsruhe Nach geglücktem Klassenerhalt: Christan Eichner bleibt KSC-Cheftrainer

Nun ist es offiziell: Christian Eichner bleibt Cheftrainer des Karlsruher SC. Nachdem der Assistenztrainer im Februar das Cheftraineramt übernommen hatte und den KSC zum Klassenerhalt führte, unterzeichnete der 37-Jährige heute im Wildpark einen Vertrag bis 2022. Ihm zur Seite steht weiterhin Zlatan Bajramovic als Co-Trainer.

Vom Nachwuchsspieler zum Profi, vom Co-Trainer zum Cheftrainer: Seit 1996 ist Christian Eichner dem KSC verbunden und hat nun auch weiterhin die Verantwortung für die Profimannschaft inne. Im Februar hatte der 37-Jährige das Amt von Alois Schwartz übernommen und den KSC mit vier Siegen und fünf Unentschieden in 15 Partien zum Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geführt.

Der Karlsruher Trainer Christian Eichner steht im Stadion.
Der Karlsruher Trainer Christian Eichner. | Bild: Uli Deck/dpa/Archivbild

"Christian Eichner hat das Team in einer schwierigen Situation übernommen und wieder zurück in die Spur geführt", so Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer. "Gemeinsam wollen wir den KSC jetzt in den nächsten Jahren sportlich stabilisieren, weiterentwickeln und der Mannschaft eine neue Identität geben. Mit seiner frischen Art ist Christian dafür genau der richtige Mann."

Eichner: "Ich bin voller Vorfreude"

Christian Eichner erklärte nach der Vertragsunterzeichnung: "Ich freue mich sehr über das Vertrauen der KSC-Verantwortlichen. Wir sind in den letzten Wochen und Monaten alle näher zusammengerückt. Jetzt haben wir die Chance, hier längerfristig etwas zu verändern und aufzubauen. Ich bin voller Vorfreude darauf, die Mannschaft zu formen und zu entwickeln."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (42)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kaehler
    (88 Beiträge)

    09.07.2020 12:16 Uhr
    Herzlichen Glückwunsch
    CE! Bleib so hungrig und emotional. Ich denke ein Konzept ist da.
    Und jetzt bitte eine geile Mannschaft zusammenstellen und nächste Saison wieder ansehnlichen Fussball spielen und vor allen Dingen nichts mit dem Abstieg zu tun haben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1098 Beiträge)

    09.07.2020 10:35 Uhr
    oh Mann
    Konzept ? er will besser und schneller Fußball spielen lassen.Wer will das nicht ?
    Alles halt Fußballsprüchegelaber.Genauso unnütz wie Pressekonferenzen.

    Wir können uns aber keine Spieler wie Dortmund,Bayern,Leverkusen leisten. Also wird der KSC weiter ums Überleben kämpfen in Liga zwei .Bin noch skeptisch ob sie mal ein paar Spieler mit mehr Torgefahr anschleppen . Djuricin,Choi,früher Nazarov und viele mehr haben und hatten sehr bescheidene Trefferquoten als Stürmer. Hofmann hat dem KSC den Hintern gerettet.Das klappt nicht immer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomumanu
    (198 Beiträge)

    09.07.2020 07:43 Uhr
    KSC
    Glückwunsch auch von meiner Seite klare Identifikation mit dem KSC )))
    CE kann jetzt eine Manschaft mittelfristig aufbauen die in der 2.Liga sich festigt.
    Viel Erfolg!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1146 Beiträge)

    09.07.2020 01:55 Uhr
    Was seid ihr eigentlich für Leute?
    Jetzt hat der Eiche uns den Hintern gerettet (auch mit Glück verbunden) und einige schreien schon wieder fast "Trainer raus".
    Der Eiche hat ein Konzept, und das ist gut so. Weil viele auf dem Glück rumeiern: Die Spieler hatten genausoviel Glück wie der Trainer. Angestellte sind sie ebenso, wie der Trainer.
    Ich sehe beim Eiche eine große Trainerlaufbahn kommen. Man muß ihm allerdings das notwendige Werkzeug (Spieler) mitgeben. Mit Gordon und Pisot kann der beste Coach kein Ei pellen. Wer den Baba mal im Training beobachtet hat, weiß auch wie bei ihm der Hase läuft. Kurzes schnelles Spiel geht da gar nicht.
    Eiche, ich wünsche Dir viel Erfolg. Und wenn du das Glück weiterhin so anziehst, sind wir mit Dir sicher in der Liga 2.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2027 Beiträge)

    08.07.2020 21:50 Uhr
    Gute Entscheidung...
    .....Eiche hat diese Chance verdient. Er ist kein satter Standardtrainer. Die hatten wir in KA schon zuhauf....Rapolder, Andersson, Berger, Schupp ect. ....und bitte nicht gleich ungeduldig werden, wenn's mal nicht optimal läuft. Der eine oder andere träumt sicher schon wieder vom Aufstieg....bitte realistisch bleiben und dran denken, von wo man herkommt.....mir persönlich würde es schon reichen, wenn man nach dem 14. Spieltag punktemäßig schon sicher sein kann, dass man nicht absteigt......und wech...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (123 Beiträge)

    08.07.2020 19:54 Uhr
    Vermutlich waren die zwei
    Jahre der Kompromiss, hier tun alle so als könnte OK CE und seinem Berater den Vertrag diktieren. Bei einem 1 Jahresvertrag hätte ich an CE Stelle den Berater gleich entlassen und nicht unterschrieben, Vertrauen sieht dann nämlich anders aus. CE hätte bestimmt auch andere Optionen gefunden, wenn auch erst mal in einer tieferen Liga, so intelligent ist er schon. Wenn man die Interviews korrekt gelesen hat, dann dauerte es so lange weil der Beirat mit entschieden hat. Auch ein Streich/ Schmidt hatten schon schlechte Saisons, nur hatten die Vereine genug Eier an denen festzuhalten. Die Überzeugung, dass der Trainer seinen Job gut macht muss logisch vorhanden sein. Kontinuität, denke ich ist der Schlüssel zum Erfolg, die meisten Trainerwechsel führten nicht zum gewünschten Erfolg. Große Namen sind keine Garantie für Erfolg. CE einfach arbeiten lassen und vertrauen. In einer Wechselperiode ist es nicht möglich den Kader nach den Vorstellungen des Trainer zusammen zu stellen, in keinem Club.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (125 Beiträge)

    08.07.2020 23:06 Uhr
    Alderle...
    ..klar, CR kann sich seine Jobs aussuchen! Lächerlich! Auf so einen Top-Co-Trainer wie Ihn , warten alle nur! NICHT! In Zeichen der Coronakrise ist jeder froh einen einigermaßen lukrativen Job zu bekommen, oder zu behalten! Wenn sie einen anderen erfahreneren Trainer geholt hätten, wäre er auch als Co geblieben! Das geht bis in die unteren Ligen so! Nicht umsonst meldet z.B. Espanol Karlsruhe nach dem letztjährigen Abstieg aus der Verbandsliga, keine 1.Mannschaft mehr in der Landesliga. Keine spanische Nacht, keine Einnahmen, keine Geld für Trainer und Mannschaft! Grunbach verzichtet Und so wird es noch einigen anderen Amateur -und Profivereinen ergehen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (123 Beiträge)

    09.07.2020 00:06 Uhr
    Logisch
    meinen Sie der braucht den KSC? Logisch ist das für ihn eine Chance und die lukrativste Möglichkeit. Aber bestimmt nicht zu jeden Preis wie hier viele meinen, und genau das ist was ich angesprochen hatte. Wollen Sie behaupten CE wäre ohne KSC Arbeitslos, die einzige Option? Corona hin oder her. Kann man Ihnen im Job jeden Vertrag vorlegen und sie unterschreiben? Es meinen hier viele OK hätte dies und hätte das, einseitig ist eine Vertragsverhandlungen aber halt man nicht. Junge Junge, was für Ansichten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (222 Beiträge)

    08.07.2020 19:47 Uhr
    Glückwunsch Christian Eichner
    Er hat sich das redlich verdient. Er kennt und lebt den KSC, hat eine klare Vorstellung vom neuen Team, gibt jungen Nachwuchsspielern eine Chance, wechselt Spielformationen und gibt klare Anweisungen vom Spielfeldrand. Ich denke, dass auch er Spieler zu einem Wechsel zum KSC überzeugen kann. Jetzt endlich mal zusammen stehen nicht nur heute und morgen, sondern über Jahre, dann wird es was!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3238 Beiträge)

    08.07.2020 19:43 Uhr
    Glückwunsch Eiche und viel Erfolg in den Nächsten 2 Jahren.
    Hoffentlich eine glückliche Hand für Junge Talente, dann wird alles gut 😊
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.