33  

Karlsruhe Möglicher Hofmann-Transfer: Kreuzer dementiert Vollzugsmeldung

Einem möglichen Wechsel von KSC-Stürmer Philipp Hofmann zum Hamburger SV schiebt Sportchef Oliver Kreuzer einen Riegel vor und dementiert damit die Meldung über einen möglichen Vollzug des Transfers.

"An den Gerüchten ist nichts dran. Philipp ist Spieler hier und bleibt das“, sagt Kreuzer gegenüber Baden TV am Mittwoch. Derweil absolvierte Philipp Hofmann beide Trainingseinheiten im Wildpark.

Laut ka-news.de Informationen stand ein Wechsel des Stürmers zum HSV kurz vor dem Abschluss. Zirka 2,2 Millionen Euro und Stürmer Bobby Wood sollten für Hofmann in den Wildpark wechseln.

Dieses Angebot ist offenbar nicht genug, um die Verantwortlichen zu überzeugen. Mit dem heutigen Dementi dürfte sich auch ein Transfer in den Norden erledigt haben.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (33)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Cipollini_2001
    (40 Beiträge)

    01.10.2020 10:18 Uhr
    Ich bleibe dabei - für mich gibt es 2 Möglichkeiten...
    ...entweder:

    PH bleibt beim KSC.

    oder:
    Anfang nächster Woche wird der Abgang nach Freiburg verkündet weil man während diesem ganzen Theater mit denen in Ruhe ein gutes Geschäft realisiert hat während rund rum Nebelkerzen brannten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3336 Beiträge)

    01.10.2020 09:44 Uhr
    Dem KSC geschadet!
    @ka-News.de
    Mit der letzten Berichtserstattung habt ihr dem KSC geschadet!
    Es gab laut Kreuzer eine Anfrage des HSV, aber offensichtlich mit einer viel zu geringen gebotenen Ablöse für Hofmann. Diese ist über eine Woche her. Das jetzt gestern neu aufzuwärmen und als „Einigung“ hinzustellen ist schon sehr dreist! Ihr habt den Spieler in Misskredit gebracht, dem KSC Unruhe beschert. Folge wird sein, dass Hofmann nicht befreit für den KSC aufspielen kann und wenn Hofmann nicht das KSC Trikot küsst und über 15Tore schießt und einen Rentenvertag unterschriebt ist er doch unten durch bei den Fans. Und das nur weil ihr die Geschichte immer wieder hervor holt und neu garniert mit fragwürdigen Quellen. „Umzugswagen von Leser gesehen“ „Insiderinformationen vom KSC“ etc. Das ist unseriös! Den Schaden hat Hofmann und der KSC. Ihr generiert damit Werbeeinnahmen. Das geht so nicht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cipollini_2001
    (40 Beiträge)

    01.10.2020 10:06 Uhr
    Tja...
    ...und wir sind alle blöd genug das zu lesen und zu kommentieren...KA - News ist von der Qualität maximal ein "Flurfunk" - nur mit größerer Reichweite.
    Vermutungen, schlechte Recherchen und Spekulationen...Hauptsache wir lesen, diskutieren, regen uns auf und sorgen damit noch dafür dass der Verein(KA-News) finanziert wird...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (133 Beiträge)

    01.10.2020 10:05 Uhr
    Ich gebe Ihnen
    bei aller Kritik recht. Bei mir als FAN ist er aber nicht unten durch, dass ist das Geschäft und jeder Fussballromantiker sollte dies langsam begreifen. Nach außen geben die Vereine die emotionalen Botschaften wie Meine Heimat, Echte Liebe usw. Nach innen ist es ein knallhartes Geschäft auf Seiten der Spieler/ Berater sowie den Vereinen. Das sich ein Spieler verbessern will, sportlich und finanziell ist legitim genauso wie ein Verein seine sportlichen und wirtschaftliche Interessen abwägt ist genauso legitim. 2 Mio. kann nicht ausreichend sein, hat der Spieler für uns einen sportlichen höheren Wert, bei mehr kommen dann eben wirtschaftliche Interessen. Der Spieler muss akzeptieren das der KSC in nicht verscherbelt nur um seine Interessen zu bedienen. Auch das ist das Geschäft, daher gibt es keinen Grund beleidigt zu sein. Er selbst hat den Vertrag genauso unterschrieben. Mund abputzen und weiter geht’s.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (437 Beiträge)

    01.10.2020 05:32 Uhr
    Wie ich bereits geschrieben habe....
    Bobby Wood verdient beim HSV an Grundgehalt 2.1 Mio und kann inkl. Prämien auf 3.5 Mio kommen. Er hat noch 1 Jahr Vertrag. Das ist das 10fache von MP der als Spitzenverdiener zum FCK gewechselt ist. Damit hätte die Ablöse die Gehaltszahlung ausgeglichen. Immerhin hatte der HSV mehr geboten als Union und sich dann mit Köln geeinigt. Ergebnis ist bekannt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1213 Beiträge)

    01.10.2020 09:28 Uhr
    natürlich
    jeder kennt den Inhalt von Arbeitsverträgen .
    Besonders die Journalisten , die verstecken sich bei Unterschrift unterm Tisch
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2755 Beiträge)

    01.10.2020 09:54 Uhr
    ANTWORT AUF "NATÜRLICH"
    Die Vertragsdauer aller Spieler ist bekannt. Ebenso die Regel, dass man im letzten Vertragsjahr keine Leihe machen darf. Alleine schon deswegen hat klar sein müssen, dass die Nummer mit Wood niemals passieren wird. Bei solchen Meldungen hat man den Eindruck, dass in jeder Schülerzeitung besser recherchiert wird als bei ka-news.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3588 Beiträge)

    01.10.2020 03:32 Uhr
    Aber das Thema bringt ganz sicher keine Unruhe
    Es scheint mir nicht als sei es unserem Dream Team gelungen mit Hofmann ernsthaft in Verbindung zu treten. Es tut dem Mannschaftsgeist nichts Gutes permanent mit diesen Halbwahrheiten eingedeckt zu werden. Alleine die Tatsache dass Hofmann und dessen "Berater" sich mit dem HSV beschäftigen zeigt mir: Er will ganz einfach weg. Die Verzweiflung ist so gross, dass er sich selbst hinter Terodde in Hamburg einreihen würde. Hauptsache weg, zu viel der Diskussion um seine Person, das hinterlässt ganz einfach Spuren.

    Was hätte ich mir in den letzten beiden Wochen gewünscht, dass die Herren zu einer einvernehmliche Lösung kommen würden. Dazu sollten CE und OK ganz einfach einen ordentlichen Schritt auf Hofmann zugehen, Zielsetzung Saisonende um eine neuerliche Diskussion in der Winterpause zu vermeiden. Geordnete, wohl geplante Karriereplanung zum Wohle von Verein und Spieler.

    Was wir hier sehen läuft aus Aussitzen des Vertrags zum Nachteil von Verein und Spieler hinaus. Wo sind die Manager?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (133 Beiträge)

    01.10.2020 10:12 Uhr
    Wir wissen ja
    nicht was mit dem Spieler intern besprochen wurde, oder waren sie dabei? Äußere Einflüsse welche über die Presse kommen kann der Verein/ Spieler nur bedingt steuern. Aber auch die Medien sind Teil von dem Geschäft und sollte daher von Seiten der Vereine und Spieler entsprechen eingeordnet werden. Beide Seiten spielen ja auch immer wieder gerne mit den Medien und stecken Ihnen Informationen zu um Dinge herbeizuführen. Daher, locker bleiben, die Leute in den Fussball Business wissen damit umzugehen. Sollte ein Formtief bei PH kommen und dies als Grund dann herhalten müssen ist schlicht weg lächerlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2755 Beiträge)

    01.10.2020 07:45 Uhr
    ANTWORT AUF "ABER DAS THEMA BRINGT GANZ SICHER KEINE UNRUHE"
    Nur weil ka-news viel schreibselt muss das ja nicht heißen, dass das Thema im Adenauerring wirklich ein solches war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.