11  

Karlsruhe KSC-Trainer vor Saison-Start: "Insgesamt bin ich mit meiner Mannschaft sehr zufrieden"

Der Karlsruher SC startet in weniger als zwei Wochen in die Saison. Mit Union Berlin, Hannover und Bochum warten dicke Brocken auf den Karlsruher SC. KSC-Trainer Christian Eichner ist zuversichtlich: "Ich weiß wozu die Mannschaft fähig ist, wenn sie an ihre Grenzen geht."

Die Erwartungen an das Trainingslager in Österreich haben sich erfüllt. "Es hat sich alles so eingestellt, wie wir es erwartet haben", so KSC-Trainer Christian Eichner im Gespräch mit ka-news.de, "durch das Hotel und den super Trainingsplatz hatten wir beste Bedingungen."

Bild: ka-Reporter

"Insgesamt bin ich mit meiner Mannschaft sehr zufrieden, denn wir sind als Team noch enger zusammengerückt", erklärt Eichner. Neben den Profis waren im Trainingslager auch einige Nachwuchstalente dabei - sie könnten den Sprung in die erste Mannschaft schaffen. Eichner dazu: "Durch die Bank weg haben sie sich sehr sehr gut entwickelt."

Malik Batmaz (KSC 31) im Duell um den Ball.
Malik Batmaz (KSC 31) im Duell um den Ball. | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Nicht nur im Training, sondern auch auf dem Feld wurden den Youngsters die Chance geboten sich zu zeigen. "Mir war wichtig, dass sie auch ihre Einsätze bekommen, vielleicht sogar länger als sie selbst erwartet haben", erzählt der 37-Jährige.

Bewegung auf der Torwart-Bank?

Unter den Nachwuchstalenten findet sich auch Paul Löhr. Ob Keeper Löhr mit einem Profivertrag ausgestattet wird, steht noch nicht fest. Laut Eichner müsse zunächst für Sven Müller eine Lösung gefunden werden: "Da unser Etat ausgereizt ist, müssen wir abwarten, was sich für Sven Müller ergibt. Denn andere Dinge müssen erst passieren, damit hier Bewegung reinkommen kann", so der KSC-Trainer.

Torwart Sven Müller (KSC 28) gibt den Ball raus, Dominik Kother (KSC19) kommt zum Angriff.
Torwart Sven Müller (KSC 28) gibt den Ball raus, Dominik Kother (KSC19) kommt zum Angriff. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Laut Eichner, suche Müller fleißig nach einer Lösung, um Spielpraxis sammeln zu können - das würde einen Wechsel bedeuten. Derzeit ist Müller Ersatz-Torwart für Markus Kuster.

KSC-Sturm ist "gut besetzt"

Wie sieht es an der Mannschaftsspitze aus? "Mit Philipp Hofmann, Babacar Gueye, Marco Djuricin und Malik Batmaz ist die Sturmposition sehr gut besetzt, alle vier Spieler haben ihre Stärken", sagt Christian Eichner. 

Djuricin kam zu Beginn der letzten Saison aus Zürich nach Karlsruhe, doch es war keine einfache Zeit für den Österreicher. Verletzungspech, und ausbleibendes Torglück ließen ihn nicht zu Höchstleistungen auflaufen. Kommt in dieser Saison der Durchbruch? "Marco kam sehr dynamisch aus dem Urlaub zurück ", so Eichner, "er ist auf einem guten Weg, seinen Platz vorne zu finden". 

Drei große Aufgaben zum Saisonanfang

Ab dem 12. September wird die neue Mannschaft zeigen, was sie kann: In der ersten Runde des DFB- Pokal trifft der Karlsruher SC auf Union Berlin (Anpfiff 18.30 Uhr). Die Woche darauf, am 19. September, folgt der Ligastart in Hannover (Anpfiff 13 Uhr) und am 27. September das erste Heimspiel gegen Bochum (Anpfiff 13.30 Uhr).

Zum Auftakt der neuen DFB-Pokalsaison trifft der FC Bayern auf den Fünftligisten 1. FC Düren.
Am 12.September trifft der Karlsruher SC in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Union Berlin. | Bild: Marius Becker/dpa

Eine schwere Herausforderung? "Wir haben direkt zu Beginn drei große Aufgaben zu bewältigen, doch ich weiß wozu die Mannschaft fähig ist, wenn sie an ihre Grenzen geht", sagt Eichner.

Da der DFB-Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze hat, bleibt die Spannung auf das Pokalspiel groß. Doch Sorgen hat Christian Eichner weder vor dem Pokalspiel noch vor dem Ligastart. "Es liegt in der Natur der Mannschaft, dass wir alle Spiele so angehen, dass wir sie gewinnen können."

Der Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   MalleRalle
    (89 Beiträge)

    01.09.2020 14:42 Uhr
    Transfererlöse P.Max
    Wechselt vom FCA zu PSV....da sollte doch noch Geld nach KA fließen...?! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wasi
    (1028 Beiträge)

    01.09.2020 13:12 Uhr
    Zufrieden ??
    also ich bin eher gespannt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (490 Beiträge)

    01.09.2020 12:44 Uhr
    Insgesamt zufrieden?
    Ja muß man ja sein mit dem trägen OK. Lorenz ist auch noch da. Auch so eine unnötig lange Vertragsverlängerung von unserem Sportdirektor. Es fehlt weiterhin Tempo und Passsicherheit auf der 6. Fröde, Groiß sind da nur Notlösungen. Auf der Außenbahn rechts fehlt ebenfalls noch 1 Spieler. Thiede ist ein Kämpfer aber seine Flanken und Zuspiele teils desolat. 3 Spieler kurz vor Transferende zu verpflichten war ja bisher nicht OK´s Stärke. Immer das gleiche Argument das Geld fehlt. In d er Winterpause wird dann teuer nachjustiert. Was meistens auch in die Hose ging. Zufrieden bin ich noch nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1376 Beiträge)

    01.09.2020 09:36 Uhr
    ohne Hofmann
    ist der KSC nur ein mittelmäßiger Drittligist. So ist das eben .
    Leider.Inwischen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3889 Beiträge)

    01.09.2020 01:16 Uhr
    Zufrieden
    bin ich dann, wenn wir am Ende der kommenden Saison sorgenfrei auf Platz 10 stehen und nach aufopferungsvollem Kampf im ausverkauften Wildparkstadion erst in der Verlängerung im Viertelfinale gegen Bayern aus dem Pokal ausgeschieden sind.

    Die Zusatzeinnahmen aus dem Pokal erlauben es dem neuen Sportdirektor Franz zusammen mit dem nun gefestigten CE gezielt auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Das nach Jahren der Führungslosigkeit fest etablierte Präsidium hat langfristige Unterstützung mit regionalen Sponsoren gesichert und Aktienpakete im Gesamtwert von 15 mio Euro platziert.

    Alle Verantwortlichen haben sich für die kommende Saison fest dem Ziel Aufstieg Bundesliga verschworen. Für das Eröffnungsspiel der neuen Saison im neuen Stadion erwartet der KSC den VFB Stuttgart.

    Dann wird das was!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MalleRalle
    (89 Beiträge)

    01.09.2020 14:47 Uhr
    Ohh jeeee....
    KSC....dein fanblock ist voll besetzt mit friedvollem und hochbegabtem Volk! :/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3401 Beiträge)

    01.09.2020 07:28 Uhr
    wohl übersinnliche Kräfte vermutet?
    ..träum weiter...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (398 Beiträge)

    01.09.2020 01:00 Uhr
    Alter Falter..
    "Es liegt in der Natur der Mannschaft, dass wir alle Spiele so angehen, dass wir sie gewinnen können."

    Na klar, sonst könnten sie ja gleich in der Kabine bleiben! JEDES Spiel kann man gewinnen!!!
    So ein Gelaber vom Laberpaul! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1376 Beiträge)

    01.09.2020 09:02 Uhr
    tja
    am Mikro hat er Schwächen . Also erst gar nicht lesen oder nicht ernst nehmen .
    SInd eh nur so Floskeln.
    Was zählt is uffm Platz und da wars bei Djuricin sicher nicht Pech .Sondern Unvermögen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Neureuter
    (80 Beiträge)

    31.08.2020 17:10 Uhr
    Sooo...
    ... zufrieden ist er. Na dann ...!
    "Hoping for the best, but expecting the worst"! (Alphaville "Forever Young" 1984)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.