Browserpush
2  

Karlsruhe KSC-News: Jerôme Gondorf zurück im Training - und auch zurück in der Startelf?

Der Kapitän des Karlsruher SC ist zurück im Mannschaftstraining. Jerôme Gondorf hat seine Muskelverletzung überstanden und kehrt nach erfolgreichen Belastungstest zum Team zurück. Ob er im nächsten Heimspiel gegen Aue direkt wieder mitmischen darf, entscheidet sich im Laufe der Woche.

Jerome Gondorf absolvierte am gestrigen Montag nach seiner Muskelverletzung einen Leistungstest. Der verlief zufriedenstellend, lässt hoffen, dass er gegen Erzgebirge Aue in die Startelf zurückkehrt.

Einsatz gegen Aue möglich

"Jerome steigt wieder ins Mannschaftstraining ein. Anfangs partiell. Wir werden regelmäßig überprüfen: Wie ist der Stand. Ich nehme ihn da extrem in die Pflicht. Das weiß er - das kann er", beschreibt Trainer Christian Eichner die aktuelle Situation. "Ich erwarte von einem Spieler mit seiner Erfahrung, mit seinem Alter, dass er seinen Körper gut einschätzen kann. Wir haben ein derart vertrauensvolles Verhältnis, dass ich absolut sicher bin: Jego gibt die richtigen Infos - was einen Einsatz am Samstag angeht", verrät der KSC-Coach gegenüber ka-news.de.

Man werde vor dem Hintergrund, "dass wir wissen, dass wir ihn langfristig absolut brauchen, über einen Einsatz gegen Aue entscheiden." Sollte der 33 Jahre alte Mittelfeldmann in Sachen Einsatz grünes Licht geben, ist er eine Option für die erste Elf, bekennt Eichner .

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC1894
    (630 Beiträge)

    12.10.2021 15:22 Uhr
    Da es bei CE
    nicht nach Leistung geht wird JeGo von Beginn an spielen. Wanitzek muß dann wieder den Laufburschen für JeGo machen. Mitspieler werden wieder runtergeputzt und bei eigenen Fehlern ist JeGo auch nie schuld. Immer der Mitspieler. Er wird die Kameraden wieder ordentlich zusammenfalten. Selbstvertrauen nehmen und bei Interviews CE nachreden wie ein Papagei. Vielleicht bringt Spitzenverdiener JeGo mal Spitzenleistung. Gute Spiele von ihm sind dünn gesät. Aber das hat bei OK immerhin für eine Vertragsverlängerung gereicht. Kein Wunder das die Zielsetzung Stagnation heißt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12867 Beiträge)

    12.10.2021 12:17 Uhr
    die besten Akteure
    sollen in die Startelf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben:
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen