Browserpush
22  

Karlsruhe KSC-Neuzugang Kilian Jakob ehrgeizig: "Bin nicht gekommen um auf der Bank zu sitzen"

Kurz vor Transferschluss hat der Karlsruher SC noch einmal zugeschlagen und mit Kilian Jakob den insgesamt sechsten externen Neuzugang präsentiert. Der Außenverteidiger soll Druck auf den gesetzten Philip Heise machen. Eine Aufgabe, vor der sich der Neuzugang aus Augsburg nicht scheut, wie er im Gespräch mit ka-news.de sagt.

Nachdem schon in der vergangenen Woche mit Felix Irorere und Godfrey Bitok Stephen zwei neue Gesichter auf den Trainingsplätzen des Karlsruher SC zu sehen waren, war auch in dieser Woche ein Neuling mit dabei. Doch im Gegensatz zu seinen zwei Vorgängern bleibt Kilian Jakob dauerhafter Gast im Wildpark - zumindest im Rahmen seines Zwei-Jahres-Vertrages, den er am Dienstag unterschrieb und im Anschluss seine ersten beiden Trainingseinheiten mit den neuen Kollegen absolvierte. 

"Froh hier zu sein"

"Das Training war intensiv und ich bin jetzt froh, hier zu sein", sagt das neuste, noch etwas schüchtern wirkende Mitglied der KSC-Familie im Gespräch mit ka-news.de. "Der KSC ist ein Name mit dem man etwas verbindet und mit dem ich meine Art Fußball zu spielen verbinde. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren gut und der Wechsel ist für mich auf jeden Fall eine gute Option."

Die Stimmung während der Nachmittagseinheit am Dienstag war ausgelassen.
Die Stimmung während der Nachmittagseinheit am Dienstag war ausgelassen. | Bild: Carsten Kitter

Welche Art Fußballer der Neuzugang denn sei, möchte ka-news.de wissen. Jakob: "Der Teamerfolg ist am wichtigsten. Ich denke ich bin ein Fußballer der immer alles gibt und alles aus sich rausholt. Ich laufe 90 Minuten und ich finde, dass ich auch etwas am Ball kann und auch in der Offensive meine Qualitäten habe."

Der Neuzugang ist auf der linken Abwehrseite zu Hause und ersetzt damit den nach Aue gewechselten Dirk Carlson im Kader. Zusätzlich soll er den Konkurrenzkampf auf der Position beleben. Keine einfach Aufgabe für den 23-Jährigen, wenn man bedenkt, dass Philip Heise seit seiner Ankunft aus Norwich permanent gesetzt war und ist. Für Jakob kein Grund, sich von vornherein nur als "Back-Up" zu sehen. 

"Philip ist ein guter Mann, aber..."

"Natürlich ist Philip ein guter Mann, aber ich bin nicht hierherkommen, um nur auf der Bank zu sitzen. Ich will ihm auf jeden Fall Druck machen", verspricht der in Bad Neuenahr-Ahrweiler geborene Jakob. Er werde sein Bestes geben, um auf dem Platz zu stehen. Jakob weiß aber auch: "Ich bin jetzt neu hier und ordne mich erst mal unter und versuche mich über das Training in die erste Elf zu spielen."

Kilian Jakob jagt mit Malik Batman und Kyoung Rom-Choi dem Ball hinterher.
Kilian Jakob jagt mit Malik Batman und Kyoung Rom-Choi dem Ball hinterher. | Bild: Carsten Kitter

Zwar war der KSC offen auf der Suche nach einem Außenverteidiger, der fixe Wechsel des Linksfußes kam für viele aber dann doch überraschend. Schließlich waren im Vorfeld keinerlei Gerüchte zu lesen. Obwohl der erste Kontakt zwischen Verein und Spieler schon Wochen zurückliegt, wie Jakob verrät. 

"Ich glaube, dass der KSC schon etwas länger interessiert war und vor ein paar Wochen gab es die erste Kontaktaufnahme. In der letzten Woche hat sich dann aber alles recht schnell entwickelt und jetzt bin ich hier", sagt ein lächelnder Neuzugang. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Grumberekicker
    (107 Beiträge)

    27.08.2021 08:01 Uhr
    Sehe ich ähnlich,
    und mann sollte nicht vergessen welche Signale der KSC aussendet, bezüglich der Verpflichtung junger Talente im Jugendbereich. Da wird sehr wohl auf die Durchlääsigkeit nach oben geschaut und die scheint mir auch unter CE nicht gegeben. Da es keine adäquate 2 Manschaft gibt und CE auch gewissen Zwängen unterliegt wird das ein schwieriges bis nicht zu lösendes Problem bleiben. Vermute mal das in der Winterpause einige dieser Talente wieder verliehen oder verschenkt werden und irgendwann dann wieder herumgejammert wird, daß sich aus dem eigenen Nachwuchs keiner durchsetzt. Im Grunde ist das Problem für mich hausgemacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (701 Beiträge)

    26.08.2021 10:02 Uhr
    Du siehst das vollkommen richtig
    Die Jungen müssen um einiges besser sein um zu spielen. Leistungsprinzip ist bei CE nicht gegeben.Hier läuft vieles falsch. Der Umgang mit Kother ist desaströs. Er hat uns den Arsch gerettet in Liga 2. Wird öffentlich an den Pranger gestellt von CE. Breithaupt ist einer, vielleicht sogar der ballsichersten Spieler im Kader. Findet immer Lösungen, fast keine Fehlpässe. Erkennt Situationen, super Stellungsspiel. Rennt, kämpft und sitzt auf der Bank. Hier werden unterschiedliche Maßstäbe angesetzt. Auffällig mit diesen Eigenschaften ist außer Gondorf sonst keiner. Auf der Bank hat sich noch keiner weiterentwickelt. Der Druck auf Kother, Batmaz, Breithaupt und Rabold ist immens groß. Bei ihren Kurzeinsätzen darf kein Fehler passieren. Kein schlechter Fehlpass, kein schlechtes Anlaufen, keine unnötigen Fouls, Zweikämpfe gewinnen, taktische Vorgaben einhalten. Die müssen alles Können wo ein Choi, Schleusener, Lorenz und Heise noch nie gekonnt haben. Lernen werden die es nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (586 Beiträge)

    26.08.2021 12:06 Uhr
    Konstanz
    Denke du solltest den Verantwortlichen schon etwas Vertrauen entgegenbringen, denke die können einige Sachen einfach besser einschätzen wie du, vor allem weil du vieles nur mit einer bestimmten Brille siehst. Die meisten Spieler haben Probleme mit der Konstanz, ein Hofmann gelingt es evtl. in jedem 2. Spiel eine Wendung zu geben, bei Choi, der aber auch viel mehr Defensiv Arbeiten zu verrichten hat, vermutlich in jedem 6. Spiel, bei anderen Offensiv Spieler vermutlich in dem Bereich zwischen 2-8. Hast du ein Spieler dem es konstant jedem Spiel gelingt, spielt er wohl bald nicht mehr beim KSC. In den Ausführungen fehlt oft auch die Arbeit die Defensiv geleistet wurde, es ist auch eine Leistung dass 3 mal die 0 stand und zwar von allen Mannschaftsteilen. Dazu braucht man aber Disziplin auch im Team und die ist nicht selbstverständlich, eine Lob an CE und sein Team. Vielleicht mal abundzu auch eine andere Brille aufsetzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winzer
    (192 Beiträge)

    26.08.2021 14:29 Uhr
    Eine Brille
    hat man tatsächlich schnell mal auf. Ich gebe mir zumindest Mühe möglichst unbebrillt zu sein und kann in diesem Fall eher keine erkennen. Seit der endlich wieder erfolgreicheren Zeit mit CE, über die sich sicher jeder KSC-Fan freut, hat es sich hier ein bisschen durchgesetzt, dass man kritischen Beiträgen das Argument von Zufriedenheit und Dankbarkeit entgegenbringt (und ich meine nicht die Pöbeleien, die es hier auch gibt). Ich denke aber, man kann sich freuen und die Arbeit von CE wertschätzen und trotzdem auch Kritik üben.

    Zu Obigem: der KSC sieht sich als Ausbildungsverein. Trotzdem und das kann man objektiv feststellen, konnte sich über den Zeitraum fast einer ganzen Spielzeit kein Nachwuchsspieler etablieren. Wenn es nur Kother wäre, ok. Aber keiner ist, wenn man sich Nachwuchsförderung auf die Fahne schreibt, doch etwas wenig. Aber ich gebe Ihnen Recht, dass kann seine Gründe haben. Aufgrund des Zeitraumes und Ergebnisses, finde ich, sollte man aber schon mal darüber reden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Helmdex
    (187 Beiträge)

    25.08.2021 23:13 Uhr
    Perfekt analysiert
    Viel mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Gerade mit dem Kother-Teil stimme ich dir zu - auch wenn ich eine Leihe irgendwo als Fehler sehen würde.
    Bei Rabold hast du auch komplett recht - der hat quasi nur eine Chance bekommen, danach wurde er gelobt und dann durfte er quasi nicht mehr.
    Bei Breithaupts Situation bilden sich mir auch Fragezeichen im Kopf. Der Junge hat Qualität, die er für sein Alter konstant gezeigt hat. Dass Choi immernoch in der Start11 steht und CE nicht den Mut hat, TB mal starten zu lassen, wundert mich sehr.
    Außerdem finde ich es sehr schade, dass die angepriesene Einbindung des eigenen Nachwuchs jetzt doch nicht so gut funktioniert wie erhofft/erwartet. Mag sein, dass das am frühen Zeitpunkt der Saison liegt, aber man kann von Jungprofis nicht erwarten, mit sporadischen Einsatzzeiten hervorragende Leistungen auf den Platz zu bringen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (413 Beiträge)

    25.08.2021 22:12 Uhr
    Ist ja nicht nur beim Ksc so,
    sondern in den meisten Vereinen. Man traut sich nicht mehr junge Spieler Fehler machen zu lassen, außer es sind absolute Ausnahmetalente, weil die meisten eben auf ungefähr der gleichen Ebene spielen ( sieht man ja auch wieder an den Ergebnissen) und kleinste Fehler sofort bestraft werden. Zeit da reinzuwachsen gibt's heute nicht mehr. Da gibt man ihnen lieber Spielpraxis bei Leihen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4550 Beiträge)

    26.08.2021 09:39 Uhr
    Es gibt ausreichend Beispiele von 19 jährigen
    die in ihren Vereinen konstante Verantwortung übernehmen.

    Das ganze Männergeschwätz führt zu einer zunehmenden Überalterung im Kader. Wollen wir jetzt auch die letzten Talente aus dem eigenen Stall an Regionalligisten verleihen, damit diese Spielpraxis bekommen?

    Ist unsere Akademie zu schlecht um Qualität zu liefern, die den Ansprüchen von CE genügt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (413 Beiträge)

    26.08.2021 10:08 Uhr
    Natürlich gibt's die,
    aber am Beispiel Goller sieht man ja wie hoch die Messlatte angelegt wird. Wir hätten ihn gern gehabt und bei Bremen ist er ein Leihspieler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   steely
    (486 Beiträge)

    25.08.2021 19:42 Uhr
    Das er nicht zum KSC kam
    um auf der Bank zu versauern ist logisch. Was soll er auch anderes sagen. PH zu loben ist zwar anständig, aber so viel Lob hat der garnicht verdient... für CE ist es ein Versuch wert den Jungen gegen Nürnberg zu bringen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    25.08.2021 17:49 Uhr
    @ka-news: was stimmt an diesem Satz nicht ?
    "Welche Art Fußballer der Neuzugang den sei,"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen