24  

Karlsruhe KSC holt Innenverteidiger Bormuth von Fortuna Düsseldorf

Rechtzeitig vor dem Trainingsauftakt hat der Karlsruher SC Innenverteidiger Robin Bormuth von Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Der 24-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Sommer 2022, wie der badische Fußball-Zweitligist am Montag mitteilte. «Mit Robin haben wir unsere Idealvorstellung für die Innenverteidigerposition gefunden. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für den KSC und unsere Vision entschieden hat», sagte Sportchef Oliver Kreuzer.

Die Fortuna, für die Bormuth 13 Mal in der ersten Liga zum Einsatz kam, hatte den auslaufenden Vertrag des Abwehrspielers nach dem Ende der Saison nicht verlängert. KSC-Trainer Christian Eichner bezeichnete den Neuzugang als "Glücksfall" für den Verein.

"Er soll bei uns auf dem Platz im defensiven Zentrum eine wichtige Rolle einnehmen und die Mannschaft von hinten heraus stabilisieren", sagte der Coach. Die Badener hatten sich am letzten Spieltag der vergangenen Saison den Klassenerhalt gesichert.

Am Dienstag bestreitet der KSC vor rund 400 Zuschauern sein erstes Mannschaftstraining in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Karlsruher
    (253 Beiträge)

    04.08.2020 10:00 Uhr
    die
    meisten, auch ich, haben die Vertragsverlängerung mit Pourie damals begrüßt. Ein Stinksteliefel war er sicher vorher schon. Das Interview in den BNN gleich wieder eine Provokation. Trotzdem werden wir die nächsten zwei Jahre mit ihm leben müssen. Die einzige Chance Vertrags Auflösung und ablösefrei. Und dass so ein Vertrag Budgetbindend ist erklärt sich ja von alleine. Wenn Hoffmann tatsächlich verlängern sollte wäre das dann auch der Fall. Vielleicht aber holt C.E. mehr aus ihm raus, angeblich kann Pourie ja mit ihm gut. Die Hoffnung bleibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2 Beiträge)

    04.08.2020 23:01 Uhr
    Wieso
    ist es eine Provokation, wenn er darauf reagiert dass O.K. sagt, dass man nicht mehr mit ihm plane, obwohl er ja bestimmt wusste dass Pourie zurück kommt. Denn er hat ja einen laufenden Vertrag und O.K. wollte ihn ja nicht billig an Braunschweig abgeben. So stark wie Djuricin oder Gueye ist er allemal und vielleicht klappt's ja mit Eichner.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (94 Beiträge)

    04.08.2020 04:39 Uhr
    Ich weiß nicht..
    ich guck ja auch das ein oder andere fussballspiel aber all die namen kennen ich gar nicht. Und deshalb kann ich gar nichts zu sagen. Nur weil jemand von einem 1.ligisten kommt heißt das nicht das es ein top transfer ist. Eigentlich kann man noch gar nichts sagen u hoffen das es funktioniert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (2162 Beiträge)

    04.08.2020 07:42 Uhr
    Sehe das ganz genau so
    und war anscheinend nicht der Einzige, dem dieser Name, zumindest bis gestern morgen, ueberhaupt nichts gesagt hat. Man muss nun halt einfach mal sehen, wie sich die DInge entwickeln und von daher sind, aus meiner Sicht, weder Lobhudeleien, noch Kritik, zum jetzigen Zeitpunkt angebracht. Hoffe mal, dass man sich dem Gordon gegenueber, ehrlich und transparent verhalten hat, denn es hat schon eine seltsame Note, wenn man ihm sagt, dass man zwar gerne verlaengern wuerde, jedoch aktuell kein Budget dafuer hat und dann mit einem neuen IV um die Ecke kommt. Das Interview mit Pourie, das heute auf BNN Online zu lesen ist, duerfte fuer eine gewisse Reizstimmung in der Chefetage sorgen - wie auch immer man ueber Herrn Kreuzer denkt - wenn ein Spieler, der kaum wieder in KA angekommen ist, sich indirekt gleich wieder mit seinem Chef anlegt, dann ist das nicht unbedingt Stimmungs-foerdernd. Pourie koennte der naechste sein, bei dem das Einvernehmen zur Vetragsaufloesung erkauft wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (458 Beiträge)

    04.08.2020 08:37 Uhr
    Große Namen
    Kann man sich leisten... wegen Pourie kann verstehen dass man ihn nicht zum Null Tarif hergeben willst aber Ablöse für 2.liga und 3.liga Spieler schwierig. Komisch ist seine starke Etat Bindung, verstehe nicht warum man Verträge in dieser Größenordnung nicht nach Leistung machen kann. Wenn die Etat Bindung eines Stürmers verhindert dass man sich in anderen Mannschaftsteilen verstärkt klingt dass sehr merkwürdig. Will aber niemand kritisieren, da ich mit der Materie nicht befasst bin
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (94 Beiträge)

    04.08.2020 08:35 Uhr
    Das problem ist ja im gesamten fussball
    ...vereinsführug fordert gehaltsverzicht von Angestellten und spielern aber transfers mit ablöse werden getätigt. Wie im fall bvb und fcb ist das dich extrem heuchlerisch wenn man 25 millionen bzw. 60mio fpr einen spieler ausgibt aber immer wieder klar gemacht wird schwer die cironakrise den verein getroffen hat. Zu pourie..finde leute gut die ihre meinung sagen, sollte aber mit respekt sein und in seinem fall klingt das in der BNN nicht so. Zudem ist er ein spieler der eigentlich noch nie wirklich etwas erreicht hat, was ein solches verhalten dann eher lächerlich wirken lässt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (2162 Beiträge)

    04.08.2020 08:53 Uhr
    Pourie ist entweder total bescheuert,
    oder es steckt Methode dahinter und er versucht, ueber das "Madig-Machen" des Sportdirektors, einen abloesefreien Abgang zu forcieren - ein Spieler, der beabsichtigt, bei seinem Club nochmal durchzustarten sollte sich jedenfalls so nicht verhalten und man muss eigentlich nicht mal besonders klug sein, um zu begreifen, dass es der weiteren Zusammenarbeit selten zutraeglich ist, wenn man mit dem Chef auf Konfrontationskurs geht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (255 Beiträge)

    04.08.2020 20:45 Uhr
    Joooooo.....
    Entweder er hat einen Verein in der Hinterhand, welcher keine Ablöse zahlen will, und er forciert mit seinem Geplapper eine Vertragsauflösung? ( Kassiert somit 2x Handgeld ) oder er sitzt ganz locker seinen Vertrag aus! Wäre ja nicht der Erste beim KSC.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Urbadner
    (124 Beiträge)

    03.08.2020 22:44 Uhr
    Lern
    Du erst Mal Kreuzer richtig zu schreiben.
    Wenn die Runde läuft, wird man sehen ob die Einkäufe einschlagen.
    Jetzt wird wieder gelobt und wenn die Spieler nicht einschlagen, wird wieder auf OK eingedroschen, so wie jedes Jahr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Urbadner
    (124 Beiträge)

    03.08.2020 22:46 Uhr
    War für Karlsruher
    KREUZER
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.