Browserpush
9  

Karlsruhe KSC-Gerücht: Stand Lukas Fröde kurz vor einem Abgang?

Nachdem Lukas Fröde lange im Mittelfeld des Karlsruher SC gesetzt war, findet er sich nun schon eine recht lange Zeit meist auf der Bank wieder. Kürzlich hatte der 26-Jährige die Chance dem Dilemma zu entkommen. Ein Angebot aus der zweiten Liga lag auf dem Tisch, doch ein Transfer kam nicht zustande.

Seine aktuelle Situation beim KSC ist schwierig. Vorsichtig ausgedrückt. Lukas Fröde ist momentan von einem Stammplatz, den er lange innehatte, weit weg. In der laufenden Saison brachte es der defensive Mittelfeldspieler auf zwei Einsatzminuten.

Kaum Einsätze für Fröde

In den letzten neun Monaten stand er in Liga zwei nur in zwei Partien 90 Minuten auf dem Platz. Beim Saisonabschluss in Heidenheim, zuvor im Dezember 2020 gegen Fortuna Düsseldorf. Vor ein paar Tagen im Pokal in Lotte reichte es für 21 Minuten.

Lukas Fröde (KSC 4)
Lukas Fröde (KSC 4) | Bild: ka-news.de

Klar, dass der 26-Jährige damit nicht zufrieden ist. Zwar trainiert er noch immer mit großer Motivation und sagt: "Ich muss mit dieser Situation umgehen. Ich bin erfahren genug, um zu wissen, dass es im Fußball in jede Richtung sehr schnell gehen kann", aber: Dass er im defensiven Mittelfeld mit dem gesetzten Kapitän Jerome Gondorf, Marvin Wanitzek und Nachwuchsmann Tim Breithaupt, große, ja im Moment schier unüberwindliche Konkurrenz hat – weiß er.

Dann: Vor ein paar Tagen ergab sich eine Möglichkeit, aus diesem Dilemma rauszukommen. Ein renommierter wie ambitionierter Zweitligist aus dem Norden Deutschlands hatte nach Informationen von ka-news.de Interesse an einer Fröde-Verpflichtung und hat das dem KSC mitgeteilt. Obwohl die KSC-Verantwortlichen sich fair verhielten und Fröde keinen allzu großen Stein in den Weg legen wollten - kam es zu keiner Einigung. Der Fröde Abgang platzte.

Fröde sagt nichts zum Gerücht

Wohl vor allem, weil es in Corona-Zeiten für alle Clubs nicht einfach ist, eine auch noch so moderate und nachvollziehbare Ablöseforderung zu erfüllen. Dass der KSC den Mittelfeldspieler, der im Wildpark noch einen Vertrag bis 2023 hat, nicht ablösefrei ziehen lässt - ist logisch.

Lukas Fröde (KSC 4) im Kopfballduell um den Ball
Lukas Fröde (KSC 4) im Kopfballduell um den Ball | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Fröde zum Angebot: "Kein Kommentar." Er würde sich "auf die nächsten Spiele mit dem KSC konzentrieren", sagt er und ergänzt, mit Blick auf die aktuelle Situation, mit voller Überzeugung: "Aufgeben ist keine Option." Auch dass er bei einem Wechsel in den Norden nicht nur enorm größere Einsatzchancen gehabt hätte, sondern auch näher bei der Familie gewesen wäre, lässt er unkommentiert, bestätigt aber, dass seine Schwiegereltern in Bremen leben.

Für wen die Schwiegereltern am Samstag, wenn der KSC den SV Werder empfängt, die Daumen drücken, "darüber haben wir noch gar nicht geredet." Die Partie gegen den Erstligaabsteiger ist für Fröde ein "ganz besonderes Spiel." Er war acht Jahre bei den Werderanern.

"In mir steckt immer etwas Werder"

"Ich habe dort eine sehr wichtige und lange Zeit verbracht. Mit 14 Jahren bin ich ins Internat eingezogen. Damals noch mit freiem Blick auf den Platz. 2009 bin ich hin und habe 2017 Werder verlassen. Da wurde ich ausgebildet, sozialisiert. In mir steckt immer etwas von Werder." Aber: Dass er den Anpfiff gegen den Ex-Club auf dem Rasen erlebt ist nicht sehr wahrscheinlich. Er sagt aber: "Man weiß nie." Er würde alles geben, um dem Trainer die Entscheidung schwer zu machen. Es ist auf alle Fälle für ihn ein ganz besonderes Spiel.

Leon Jensen (KSC 6) am Ball im Zweikampf mit Lukas Fröde (KSC 4)
Leon Jensen (KSC 6) am Ball im Zweikampf mit Lukas Fröde (KSC 4) | Bild: Carmele/TMC-Fotografie.de

Denn: Er kennt noch viele Gesichter bei den Grün-Weißen. Unter anderem Maximilian Eggestein, Nicklas Füllkrug und auch Torhüter Michael Zetterer. "Dazu die handelnden Personen Clemens Fritz und Frank Baumann."

Er hoffe von ganzem Herzen, "dass man dort einen guten, schnellen Wiederaufbau hinbekommt, und dass Werder zurückkommt. Das muss einfach so sein." Dennoch sei eines klar: "Dass ich gegen Werder gewinnen will ist selbstverständlich. Ich habe die letzten Jahre mit Werder gelitten - aber jetzt muss der Dreier an den KSC gehen."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC1894
    (667 Beiträge)

    16.08.2021 21:05 Uhr
    Fröde
    ein Spieler der immer mit vollem Einsatz und Herz dabei ist. Leider ist er zu langsam. Ich habe es eh nicht verstanden das er einen neuen Vertrag bis 2023 bekommen hat. Obwohl er damals schon kein Stammspieler mehr war. OK hat da mal wieder Kapital gebunden, ähnlich bei Gordon, dadurch den Kader nicht verstärkt. Sowohl Fröde als auch Gordi ist von der Einstellung nichts vorzuwerfen. Es reicht halt, leider, nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winzer
    (133 Beiträge)

    16.08.2021 23:40 Uhr
    Gordon
    Ich denke schon, dass Gordon es noch im Tank hat. In fünf von sieben 90 Minuten - Einsätzen in der letzten Saison haben wir gewonnen, dazu ein Unentschieden. Also mies lief es mit ihm eher nicht. Gegebenenfalls werden wir das dann die nächsten Wochen genauer beurteilen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (667 Beiträge)

    17.08.2021 00:21 Uhr
    Aber bitte
    das lag doch nicht an Gordi. Ich mag doch den Kerl. Er kann gegen Terodde große nicht die schnellsten Stürmer spielen. Das macht er klasse weil er kämpft, sich reinwirft. Bälle erahnt bei langsamen Spiel. Das Auge hat er, überragend aber die Beine sind meistens nicht fix genug. Weitere Schwächen sind halt noch der Spielaufbau. Jeder Trainer wird seine Taktik so auslegen das Gordi alle Bälle vom Gersbeck oder die Rückpässe bekommt. Winzer wäre Gordi schneller könnte er noch bis 40 spielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winzer
    (133 Beiträge)

    17.08.2021 15:43 Uhr
    Stärken
    Natürlich hat Gordon die Spiele nicht alleine gerissen oder ist "Siegesgarant", das habe ich auch nicht geschrieben. Aber offenbar scheinen sich die Schwächen, offenbar soweit im Rahmen zu halten, dass man mit ihm gut spiele gewinnen kann. Klar, er ist nicht mehr der Schnellste, aber in der IV geht das noch. Dafür bringt er Kopfballstärke und eben ein Auge für Raum und Ball mit. Ich denke, es wird in dieser Saison mit ihm gut klappen, wenn er gebraucht wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4423 Beiträge)

    16.08.2021 18:34 Uhr
    Wäre dies dann der erste Transfererlös von OK
    ???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (570 Beiträge)

    16.08.2021 18:53 Uhr
    Werder wollte keine Ablöse oder Leihe zahlen…
    …somit Satz mit x - war und wird wohl nix.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ImZeichendesPhoenix
    (194 Beiträge)

    16.08.2021 18:14 Uhr
    Bormuth
    fällt mit Jochbeinbruch vorläufig aus. Vielleicht kann Fröde auch IV? Wie er schon sagte, manchmal geht es ganz schnell...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    16.08.2021 17:28 Uhr
    unser Derbyheld sollte beim KSC bleiben
    das wünschen sich die Fans in KA insgeheim.

    Mit entsprechender Leistung (die ihm niemand abspricht) kommt es natürlich auch zu Einnsatzzeiten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    16.08.2021 17:29 Uhr
    Das überzählige "n"
    spendieren wir dem Norden...

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen