9  

Karlsruhe "Eine Liga voller Schwergewichte": Diese Herausforderungen kommen auf den KSC in der neuen Saison zu

Finanziell gesehen schleppt der Karlsruher SC einige Altlasten mit in die neue Saison. Fußballtechnisch jedoch zeigt sich eine weit größere Dynamik. Mit neuen Spielern der blau-weißen Elf kämen neue Möglichkeiten, neue Lösungen, aber auch neue Probleme. Probleme, die vor allem aufgrund der starken zweiten Liga dieser Saison nicht unterschätzt werden dürften.

Über die Millionen Euro, die mit der Corona-Krise verlustig gingen und die Bauverzögerungen des BBBank Wildparks, die sich auch in der kommenden Saison zeigen, darf der Fußball selbst natürlich nicht vergessen werden. Was den Sport selbst angeht, sehe KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer in der neuen Saison einiges an Potenzial und einige nicht zu unterschätzende Hürden.

"Der Klassenerhalt muss unser Ziel sein"

"Wir haben uns in der vergangenen Saison einen überragenden sechsten Tabellenplatz verdient", so Kreuzer in einer Pressekonferenz am Donnerstag. "Doch für die ausstehende Saison muss unser primäres Ziel auf jeden Fall der Klassenerhalt sein." Dies liege vor allem an den starken Mannschaften, die aus der ersten und dritten Liga ab- beziehungsweise aufgestiegen seien. "Die zweite Liga ist diese Saison voller Schwergewichte."

Das bedeute allerdings nicht, dass der KSC zu unterschätzen sei: "Es ist uns seit mehreren Jahren erstmals gelungen, unsere Stammspieler zu halten und gleichzeitig unsere Neuzugänge aufzustocken", so Oliver Kreuzer.

"Unsere Achillesferse ist gedeckt"

"Mit vier neuen Spielern auf den Außenbahnen ist damit unsere bisherige Achillesferse gedeckt. Allerdings zeichnet sich eine neue Schwäche bei den Innenverteidigern ab, weshalb wir dort unbedingt nachrüsten müssen."

Trotz des "großen Aderlasses" bei der Innenverteidigung blickt Kreuzer optimistisch auf die anbrechenden Spieltage: "Wir sind  gut gerüstet für Rostock", sagt Kreuzer zum Saisonauftakt am Samstag. "Es wird ein schwieriges Spiel. Rostock ist immer schwierig, aber wir sind zuversichtlich und motiviert, gegen die Hansa anzutreten."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Apu
    (242 Beiträge)

    24.07.2021 04:56 Uhr
    Genau richtig
    Das hat auch nichts mit tiefstapeln o.ä zu tun. Jede Mannschaft träumt vom aufstieg aber hier wird die Situation real eingeschätzt. Schalke bremen hsv kiel sind anwärter für den aufstieg, das wird auch zurecht so kommuniziert. Die Qualität der spieler und vor allem die finanziellen Mittel sind klar besser. Der ksc und der 6. Platz war ein top Ergebnis allerdings hat jeder der die saison verfolgt hat gesehen das viele Punkte erst in den letzten minuteb geholt wurden, durch willenskraft u Mentalität. Dazu hatten sie einen top TW mit gersbeck der einige punkte getettet hat. Ein goller ist weg der einer der besten war.
    Hätte der ksc spielerisch geglänzt könnte man über eine falsche Zielsetzung reden, aber mit den gegebenen Umständen ist das schon richtig so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   freigeist
    (742 Beiträge)

    23.07.2021 18:38 Uhr
    Motivation geht anders
    "Doch für die ausstehende Saison muss unser primäres Ziel auf jeden Fall der Klassenerhalt sein." Dies liege vor allem an den starken Mannschaften, die aus der ersten und dritten Liga ab- beziehungsweise aufgestiegen seien. "Die zweite Liga ist diese Saison voller Schwergewichte."
    Na ja,Schwergewichte den Namen nach.Aber Schalke,Bremen haben Fussball zum Abgewöhnen gespielt und eine gute Mannschaft der 2 Liga schlägt solche Mannschaften auch.Hannover dümpelt auch schon einige Zeit in der Liga und ob Dresden und Rostock die Schrecken der Liga werden steht auch noch in den Sternen.
    Die letzte Saison des KSC war so schlecht nicht,mit etwas Mehr Willen und auch Konsequenz wäre mehr drin gewesen.
    Von Klassenerhalt kann ich reden wenn 2/3 der Saison gespielt sind und man im unteren Tabellendrittel steht aber doch nicht bevor überhaupt gespielt wurde.
    Jeder Spieler sollte aber soviel gesunden Egoismus haben das er einfach mehr erreichen möchte und sich als Ziel den Aufstieg vornimmt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1109 Beiträge)

    23.07.2021 19:09 Uhr
    Tiefstapelei hoffentlich nur nach außen
    Vielleicht versucht man den Druck von der Mannschaft zu nehmen. Ich hoffe nur, dass dieses Ziel nur nach außen kommuniziert wird und nicht auch noch den Spielern als das höchste der Gefühle eingetrichtert wird.
    Tabellenplatz 14 bspw. wäre eine Enttäuschung nach der letzten Saison. Da gibt es auch gar nichts zu beschönigen. Wenn CE intern seine Spieler auf das Ziel "obere Tabellenhälfte bis zur Winterpause" einschwört, könnte es erneut eine erfreuliche Saison ohne Sorgen werden. Alles weitere wird man dann nächstes Jahr sehen.

    Dass OK das Ziel Klassenerhalt ausgibt, mag durchaus auf einer gesunden Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und der Bilanz seiner Zeit beim KSC beruhen, in der man sich mindestens zweimal den Klassenerhalt gewünscht hätte, inklusive teuer bezahlter Aufstiege und der in letzter Minute abgewendeten Insolvenz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4271 Beiträge)

    23.07.2021 16:44 Uhr
    Weiss nun nicht worin der Aderlass in der IV besteht
    weil Gordon noch ein Jahr älter wurde? War dies nicht absehbar? Oder weil Pisot - ohne nennenswerten Einsatz letzte Saison - nicht mehr dabei ist? Oder vielleicht die Voraussicht, dass Kobald abspringen wird?

    Ich kenne keine der Neuverpflichtungen wirklich. Die Vorbereitungsspiele gegen unterklassige Gegner erlauben auch recht wenig Aufschlüsse. Fakt bleibt, dass der Kader älter wurde, ohne hierbei nennenswerte höherklassige Erfahrung hinzuzugewinnen. Eher im Gegenteil, mit Goller und Pisot haben wir Erfahrung verloren.

    Fakt bleibt leider auch, dass die Lücke im OM weiter besteht. Sollten die beiden Aussen hier von Beginn an zulegen können, kann dies eine weitere Saison kaschiert werden. Gelöst ist die Thematik bei Weitem nicht. Wieder nicht.

    Unser Anspruch muss sein auch diese Saison in der oberen Tabellenhälfte zu spielen. Dazu gehört ein Auftaktsieg bei einem Aufsteiger.

    Wir werden sehen, ob das nachhaltig für "Erwachsenenfussball" zwinkern ausreichen wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6676 Beiträge)

    23.07.2021 18:27 Uhr
    Ansprücher
    "Unser Anspruch muss sein auch diese Saison in der oberen Tabellenhälfte zu spielen."

    Gemeint ist wohl eher die obere Hälfte der oberen Tabellenhälfte...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4271 Beiträge)

    23.07.2021 23:58 Uhr
    Ich bin Realist
    und wäre auf Basis der Neuzugänge mit einem einstelligen Tabellenplatz zufrieden.

    in ein paar Wochen wissen wir mehr...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Anti_DFB
    (353 Beiträge)

    23.07.2021 17:15 Uhr
    Was kann Kreuzer dafür,...
    ...dass du dich offensichtlich nicht für Fußball interessierst? Cueto hat zwei Jahre mit Preußen Münster zusammen mit uns in einer Liga gespielt, Kaufmann dieses Jahr mit Braunschweig und vor zwei Jahren mit Würzburg war auch in unserer Liga. Jensen kann man auch kennen, wenn man sich ein wenig für die 3. Liga interessiert. Über Schleusener brauche ich eigentlich nichts zu sagen.
    Aber Hauptsache mal wieder einen Spruch geklopft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1109 Beiträge)

    23.07.2021 15:53 Uhr
    Aderlass bei der Innenverteidigung?
    Wer außer Pisot, der letzte Saison eigentlich nie gespielt hat, ist sonst noch gegangen? Was zwingt die Verantwortlichen zum Handeln?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12814 Beiträge)

    23.07.2021 13:17 Uhr
    O.K.: jetzt
    gilt's!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.