40  

Karlsruhe "Alter Trott" oder "Perfekte Wahl": So reagiert das Netz auf die neue KSC-Spitze - das sagen die Kandidaten

"Allergrößten Respekt", "Unfassbar!", "Was soll das?!": So verschieden die Kandidaten für das Amt des KSC-Präsidenten waren, so unterschiedlich ist auch die Reaktion im Netz ausgefallen. Ein Blick in die sozialen Netzwerke - wie reagieren die Fans und der frisch gebackene KSC-Präsident auf das Wahlergebnis?

Am späten Donnerstagabend, kurz nach 22 Uhr, stand das Wahlergebnis fest: Holger Siegmund-Schultze ist der neue KSC-Präsident, als Vize konnte Martin Müller die Stimmen der Mitglieder für sich gewinnen. Ein im Verein bereits bekanntes Duo. Siegmund-Schultze war zuvor jahrelang als Vizepräsident tätig, Müller trat bereits im letzten Jahr zur KSC-Wahl an und schlitterte damals nur knapp an dem Posten vorbei.

Vize-Präsident Holger Siegmund-Schultze
Holger Siegmund-Schultze wurde zum neuen KSC-Präsidenten gewählt. | Bild: ps/Screenshot

Es war alles andere als ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Kandidaten konnten ihre Mitstreiter um Längen auf die hinteren Plätze verweisen. Holger Siegmund-Schultze erhielt bei der Präsidentschaftswahl 60,52 Prozent aller Stimmen, Martin Müller brachte bei der Abstimmung über den "Vize" auf über 67 Prozent.

"Ich freu' mich wahnsinnig"

Nach der Wahl zeigen sich die beiden frisch gebackenen Präsidiumsmitglieder erleichtert: "Ich fand toll, dass so viele Fragen gestellt wurden", sagt Siegmund-Schultze im Youtube Video-Interview. Auch Müller ist am Abend sichtlich positiv gestimmt: "Ich freu' mich wahnsinnig auf die Zusammenarbeit mit dem KSC!"

Doch was sagen die Mitglieder und Fans zum Wahlausgang? Die Stimmung auf Facebook ist geteilt. Einige User hätten sich anstelle von altbekannten Gesichtern wohl lieber frischen Wind in der Vereinsspitze gewünscht.

"Weiter geht's im alten Trott"

"Keine Veränderung, kein Neustart", so der Kommentar von Facebook-User Rico Burgey. Auch Mitglied Horst Schlotterer schreibt unter einem Beitrag des KSC: "Und weiter geht's im alten Trott."

Fünf Kandidaten standen am Donnerstag, 30. Juli, zur Wahl. Unter einem Quartett von Männern hat sich auch eine Frau für das Präsidentenamt aufstellen lassen. "Meinen allergrößten Respekt an Frau Augustin. Diesen Mut muss Man(n) (Frau) erstmal haben", so Facebook-User Björn Hoffmann. 

"Perfekte Wahl - die Richtigen sind am Werk!"

Auch Unternehmer Axel Kahn, Bruder des bekannten Karlsruher Torhüters Oliver Kahn, hatte sich um das Amt des KSC-Präsidenten beworben. Mit einem Augenzwinkern schreibt Facebook-Mitglied Jochen Speck: "Bei der nächsten Wahl könnte zur Abwechslung ja mal 'ne Ex von Kahn antreten...."

Axel Kahn
Axel Kahn hatte sich um das Amt des KSC-Präsidenten beworben. | Bild: ps

Viele Kommentatoren sehen der Zukunft des Karlsruher SC allerdings positiv entgegen. So schreibt ka-news.de-User Schwarzwald: "Glückwunsch! Top Wahlergebnis, die zwei absoluten Favoriten haben gewonnen." Diese Ansicht teilt auch Bobby8 und spricht wohl vielen Mitglieder, Fans und Freunden des Vereines aus der Seele: "Perfekte Wahl! Jetzt geht's los. Die Richtigen sind jetzt am Werk."

Ein Interview mit dem neuen Präsidenten Holger-Siegmund-Schultze folgt in Bälde auf ka-news.de.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (40)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mollenkopf
    (5 Beiträge)

    01.08.2020 00:15 Uhr
    Was wollt Ihr eiegentlich ?
    Moin. Wahl ist ok, angesichts der Alternativen... Kahn Dampfplauderer vor dem Herrn, keine Substanz, von welchem Team hinter sich redet der Mann ? Auch Dohmen ohne wirkliches Programm, Rest dito. Also lasst die Gewählten mal machen. Wir werden sehen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3238 Beiträge)

    31.07.2020 17:24 Uhr
    Bin eigentlich beim KSC immer wieder verwunder wie verbissen es zu geht.
    Leute eine Wahl ist wie beim Fußballspiel auf dem Platz geht es Vollgass zur Sache aber danach muss man sie in die Augen schauen können und ein 🍺 trinken , egal ob gewonnen oder verloren.
    So ist es bei dieser Wahl auch bis gestern Abend Vollgas gegen z.B. Müller weil ich diesen Typen einfach in seiner ganzen Art und Weise nicht mag. Ab heute zählt aber nur eines und das ist unser KSC und dazu sollte jeder etwas abrüsten, sonst werden wir noch 100 Jahre zwischenLiga 2&3 rumgammeln oder gar ganz unter gehen. Ich mag die gewählten auch nicht aber es geht um den KSC und jeder muss eine Chance bekommen.
    Schließlich sind Wir nicht wie Die und moppen oder drängen mit Geld Menschen weg auf dieses Niveau dürfen wir uns nie begeben. Also ab heute NUR DER KSC alle für Karlsruhe !

    Blau Weiß für immer solange die Sterne noch stehen.......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (382 Beiträge)

    31.07.2020 18:42 Uhr
    Ein Rangnick wird frei...
    ...und er hat mit Hoffenheim und Leipzig bewiesen, dass er eine Marke Fußball mit langfristigen Konzepten aufbauen kann. Wenn es um den Erfolg geht wäre diese Option alternativlos und würde über die Jahre das Investment gut verzinst an die Geldgeber zurückführen. Das wäre mal ein erster Schritt in die richtige Richtung
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (125 Beiträge)

    31.07.2020 19:04 Uhr
    Joooooo.....
    ...nur mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, das ein Rangnick nur dahin geht, wo schon massenhaft Kohle ist, und diese nicht erst erwirtschaftet werden muss! Wer soll denn diesen Typen überhaupt bezahlen? Glaubst Du denn der macht das für ne Handvoll Erdnüsse? Neneee...das müssen nun Müller-Maier-Schulze-Dingsbums selber händeln....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (382 Beiträge)

    31.07.2020 20:19 Uhr
    Jooooo
    ich mag deine Kommentare zwinkern und gebe dir in jedem einzelnen Punkt recht bis auf einen .... Kohle wäre da wenn sich die Herren zusammentun und einen KSC Fund neben den Aktien aufsetzen (ähnlich Hertha). Zusätzlich hätten sie im Präsidium auch eine gewisse Kontrolle darüber und die Erträge über einen Fund sind lukrativer als die Anlage über Aktien
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (382 Beiträge)

    31.07.2020 19:29 Uhr
    Jooooo
    ich mag deine Kommentare zwinkern und gebe dir in jedem einzelnen Punkt recht bis auf einen .... Kohle wäre da wenn sich die Herren zusammentun und einen KSC Fund neben den Aktien aufsetzen (ähnlich Hertha). Zusätzlich hätten sie im Präsidium auch eine gewisse Kontrolle darüber und die Erträge über einen Fund sind lukrativer als die Anlage über Aktien
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (125 Beiträge)

    01.08.2020 14:57 Uhr
    Joooooo.....
    ...so etwas ähnliches gab es schon als Fan-Anleihe! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (382 Beiträge)

    01.08.2020 15:34 Uhr
    Jo ... das gab es schon...
    ....aber Anleihen und Fonds sind zwei unterschiedliche Finanzprodukte, wobei sich ein Fond in Teilen auch aus Anleihen refinanzieren kann. Mit der Anleihe verhält es sich wie bei einem Kredit. Du gibst jemand Geld und er zahlt es mit Zins zurück. Du hast allerdings keinen Einfluss darauf, wie das Geld verwendet wird. Bei einem Fond investierst du zielgerichtet in eine Konzept und vertraust darauf, dass es erfolgreich umgesetzt wird. Die Einflussnahme der investierten Gelder ist höher, denn du überlegst vorher ganz genau, wie sich dein Investment auszahlen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (382 Beiträge)

    01.08.2020 15:47 Uhr
    Zu können bei einem geschlossenen Fond
    Sich die getätigte Investitionen nicht unbedingt bilanzwirksam beim KSC auswirken und die Geldgeber können durch Abschreibungen bei negativen Jahresabschluss dies gegen ihr Vermögen stellen und daraus eine niedrigere Steuerlast ausweisen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (125 Beiträge)

    01.08.2020 14:58 Uhr
    Joooooo.....
    ...aber sollen jetzt quasi die Fans neue Spieler kaufen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.