29  

Karlsruhe Alle KSC-Kandidaten sind zur Wahl zugelassen - und Martin Müller will Vizepräsident werden

Rolf Dohmen, Kai Gruber, Axel Kahn, Holger Siegmund-Schultze und Dorotheé Springmann sind nun offiziell für die Wahl als KSC-Präsident zuzulassen. Das hat der Wahlausschuss des Karlsruher SC am Montag beschlossen.

"Für den Fall der Wahl des Vizepräsidenten Holger Siegmund-Schultze zum Präsidenten haben sich Rolf Dohmen und Dorotheé Springmann auch für dessen Nachfolge beworben", erklärt der KSC in einer Pressemeldung.

Ebenfalls beworben hat sich Martin Müller. Weitere Bewerbungen für die Wahl des Vizepräsidenten können noch bis zum 15. Juli eingereicht werden. Gewählt wird am 30. Juli in einer Online-Mitgliederversammlung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (3017 Beiträge)

    15.07.2020 16:00 Uhr
    Das wird definitiv ein recht offenes
    Rennen werden, wenn man die sehr unterschiedlichen und teilweise völlig gegensätzlichen Beurteilungen der Kandidaten liest. Klar ist nur eine Sache: so lange ein Pilarsky & HSS in Amt und Würden verbleiben, bekommt man das Kapitel Wellenreuther nicht final geschlossen. Mit allen Folgen , was so ein Zustand mit sich bringen kann , wird auf absehbare Zeit keine Ruhe in den Verein reinkommen. Da Geld auch diesen Verein regiert, wird es hier noch harte Auseinandersetzungen geben, um den Sachverhalt zu klären, wer wirklich das Sagen hat - die Frage ist nämlich aktuell nur vertagt & aufgeschoben worden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA_1894
    (10 Beiträge)

    15.07.2020 08:54 Uhr
    Pro
    HSS & Müller! Disco Dohmen auf keinen Fall!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher
    (242 Beiträge)

    14.07.2020 22:51 Uhr
    Für mich hat
    Müller durch sein antreten bei der letzten die Veränderungen beim KSC in Gang gebracht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (495 Beiträge)

    19.07.2020 15:48 Uhr
    So ist es...
    ...und wer Geld gibt oder beschafft muss zwingend auch mitreden dürfen, wofür das Geld ausgegeben wird und nicht wie bei unserem Sonnenkönig: Geld her und Maul halten!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   anwalt123
    (87 Beiträge)

    14.07.2020 13:32 Uhr
    Es geht hier nur um den KSC
    und da helfen keine, Verleumdungen, Beleidigungen

    oder alte Kindergarten-Geschichten weiter.

    Wem traut man eher zu, den KSC wieder nach oben zu führen?

    Wer trägt den Verein im Herzen und ist wirtschaftlich unabhängig?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Buddha
    (64 Beiträge)

    14.07.2020 13:07 Uhr
    Das Bündnis
    ...will sich aus operativen Dingen heraushalten......
    Ist Martin Müller nicht auch in diesem Bündnis?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   gegenStuttgart
    (10 Beiträge)

    14.07.2020 12:02 Uhr
    Es kann eigentlich nur 2 geben...
    ....(Disco-) Dohmen mit sportlichem Sachverstand und zumindest etwas kaufmännisches Verständnis, oder Sigmund-Schultze der bewiesen hat ein großes Unternehmen führen zu können.

    Tendenziell meine ich wäre "Disco-" eher als Vize geeignet da wir im O.K. im Prinzip ordentlich aufgestellt sind. Auch wenn er in den Foren hier schlecht weg kommt muss man anerkennen dass er mit 3.-Liga Etat geschafft hat eine Mannschaft zusammen zu stellen, die die Klasse halten konnte. Vgl. hierzu FCN mit über 30 Mio. noch hinter uns gelassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (2126 Beiträge)

    14.07.2020 09:57 Uhr
    Aus meiner Sicht, sollten bei den anstehenden
    Wahlen, "Glaubwuerdigkeit" und "der Wille, Veraenderungen durchzusetzen", die ausschlaggebenden Wahl-Kriterien sein, aber letzendlich muss das jeder, der seine Stimme abgeben darf, fuer sich selbst entscheiden. Der KSC war am Absaufen, als das Buendnis um die Ecke kam und ihr Engagement zwingend mit dem Abgang des gewaehlten Praesidenten verknuepfte. Dieser Vorgang war wohl ungewoehnlich und irgendwo auch fragwuerdig, aber gleichzeitig empfand ich diese Bedingung auch als folgerichtig und als eine Win-Win Situation fuer den Club. Nachdem Welle den Weg dann freigemacht hatte und die Kohle geflossen war, kam vom Buendnis dann die Aussage, keine weitere Einflussnahme auf die Vereinspolitik anzustreben. Von daher stoesst mir Mueller's aktueller Versuch, durch die Hintertuer jetzt doch noch an eine Praesidium-Stimme zu kommen, ziemlich uebel auf - glaubwuerdig ist das nicht und bei Betrachtung der Gesamtzusammenhaenge, sogar gefaehrlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (495 Beiträge)

    19.07.2020 15:52 Uhr
    Das ist doch wohl ganz glasklar...
    ...wer so viel Geld gibt oder beschafft, der wird doch wohl auch mitbestimmen dürfen, dass es sinnvolll angelegt wird und nicht wie bei unserem Sonnenkönig: Geld her und gefälligst Schnauze halten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tyr
    (584 Beiträge)

    14.07.2020 12:19 Uhr
    Quatsch
    Mutmaßungen, Unterstellungen und Gerüchte verbreiten, genau das sollte man nicht machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.